Darf man einen Hund über nacht draußen lassen?

16 Antworten

Ich stimme SchalkeFan3 zu. Ein Kangal ist definitiv kein Anfängerhund und sehr schwierig zu halten. Urlaub ist bei einem Hund immer ein großes Problem. Es gibt viele Hundepensionen. Aber ob die dir da einen Kangal (der als Kampfhund gilt) annehmen, eher weniger. Ein Hund braucht Nähe und viel Aufmerksamkeit und das kannst du ihm einfach nicht genügend geben. Der Hund wird nicht glücklich und du auch nicht.

Der Kangal gilt nicht als Kampfhund! Kampfhund ist ein Hund der missbräuchlich für Hundekämpfe verwendet wird. Das aber kann man bei einem selbständig entscheidendem Herdenschutzhund vergessen!

0
@YarlungTsangpo

Hallo YarlungTsangpo ich glaube Sandrose406 wollte damit sagen, dass der Kangal in einigen Bundesländern zB Hessen und Hamburg als Listenhund gilt.

0

Einfache Antwort: Der Hunde dieser rasse gehoeren raus, Du solltest weder ein hund dieser rasse noch sonst einer rasse halten und es macht nur dann probleme mir einem hund zu verreisen, wenn der mensch nicht weiss was er tut.
Also Du lebst bei Deiner mutter und willst Dir einen herdenschutzhund anschaffen? Ist ok, was fuer eine herde hast Du denn Schafe, Ziegen, Rinder, Pferde ..... gut bei einem kleinen garten bestimmt wohl eher zwergpferde und kaninchen oder? Ansonsten frag ich mich, welche aufgabe der herdenschutzhund uebernehmen soll? Hunde dieser rasse(n) sind eher einmannhunde, das weeisst Du ja, also kuemmerst nur Du Dich um den hund oder warum betonst Du das mit Deiner mutter? Bist Du eventuell nicht mal 16y alt und darfst gar nicht halter eines hundes sein?
Es gibt gesetzliche Vorschriften, die regeln wie gross eine hundehuette sein muss, wie gross der trockene bereich vor und um die huette, dass ein hund mindestens e3in drittel des tages mit dem bezugsmenschen zusammen sein muss und angemessenen auslauf erhaelt. All das ist als mindestmass im Deutschen Tierschutzgesetz geregelt. Ich denke, das hast denn ja auch mal gelesen, zumindest Dich darueber erkundigt?
Du willst mit dem hund in den urlaub fahren, kein problem. Du hast den dann ja vorher richtig ausgebildet, Dich vor ort ueber die erfordernisse bezueglich hund erkundigt, der hund hat einen Europaeischen haustierausweis und Du wirklich nerven, durchsetzungsvermoegen und ahnung. Wenn das bereits heute nicht sicherstellen kannst, dann lass das mit hund!
Nix fuer ungut, aber was Du vorhast ist schlichte tierquaelerei und endet mit dem vorzeitigen tod des hundes ..... hoffentlich nicht nach einer erheblichen verletzung von menschen

kEINESFALLS!!! Ein Hund braucht die Nähe zu seinem Rudel und es verstößt sogleich gegen das Tierschutzgesetz in Deutschland eine reine Zwingerhaltung zu betreiben. Egal wie groß dein Garten ist, ein Hund nur im Garten zu halten ist für das Tier Quälerei. dENKE ALSO NICHT NIUR AN DEINE wÜNSCHE; SONDERN AUCH und vorallem an die des Hundes. Schaff dir also erst einen Hund an, wenn du ausgezogen bist und niemand da ist, der eine Hundeallergie hat. Denn die Hundehaare würden ohnehin auf euren Sachen sein und die Allergie noch verschärfen.

Was möchtest Du wissen?