Darf man einen Hund im Garten halten nach gesetzt?

9 Antworten

Dem Himmel sei Dank: Keiner wird einem 12-jährigen Kind einen Hund verkaufen.

Wie egoistisch von Dir, gar nicht an das Tierchen zu denken und nur nach Lust und Laune nach dem Motto "Habenwollen" vorgehst.

Es wäre unverantwortlich, wenn Deine Eltern auf Deine Quengelei eingehen würden. Finde Dich damit ab: Es gibt jetzt keinen Hund.

Wenn Du erwachsen bist und eine Ahnung davon hast, was für ein Tier notwendig ist, kannst Du noch mal darüber nachdenken.


Zwergspitze sind Haus-und Gesellschaftshunde und für die Freilandhaltung NICHT geeignet.

und als Rudeltiere sind Hunde auch auf Gesellschaft angewiesen.

daher wäre Dein Vorhaben nicht artgerecht!

warum willst Du einem Hund ein so unwürdiges Leben zumuten?

purer Egoismus fällt einem dazu nur ein!

Entweder man hat einen Hund, im Haus, mit Zeit und mit allem Drum und Dran oder man hat keinen Hund. Im Garten kannst du Kaninchen halten, mit Hütte + Auslauf, die brauchen keinen Menschen drumrum um sich wohl zu fühlen und haben mit ihren Artgenossen genug.

Einen Hund zu halten "egal wie" ist weder durchdacht noch schlau, keiner von euch wird damit glücklich werden sofern du nicht ausgesprochen egoistisch bist und drauf sch...ßt wie es deinem Tier geht.

Klar wird er auch rein gelassen am Tag aber zum schlafen oder wenn ich zum Beispiel weg bin das er draußen bleibt oder zum schlafen klar wenn es kalt ist oder es garnicht klar kommt kommt er in mein Zimmer aber wir haben einen echt großen Garten da könnte er auch spielen nimm schönen rasen besser als das er 1-2 Stunden drinne vor unserem Fernseher hockt

0
@nevi55

haben einen echt großen Garten da könnte er auch spielen

KÖNNTE, wird er aber nicht!

kein Hund spielt und beschäftigt sich mit sich selbst! Du wirst Dich wundern was der Hund machen wird, er wird lautstark jaulen, bellen und heulen. Eure Nachbarschaft wird sich "freuen"......!

3
@dogmama

Und aus lauter Langeweile den Garten umdekorieren bis er aussieht wie das Zeil für Panzerschießübungen :D Verdient ist verdient.

1

Hund ins Haus gewöhnen

Ich habe einen 5 Monate alten Golden retriever der anfangs jetzt immer im Garten (da hat er sein Reich und auch eine Hundehütte in der er immer schläftt) war, da meine Eltern anfangs dagegen waren ihn ins Haus zu lassen. Nun nach langem überlgegen haben wir und dazu entschlossen ihn doch ins Haus gewöhnen zu wollen. Nun meine Frage: ist es möglich, das er sich an eine Wohnung gewöhnen kann? Weil immer wenn wir ihn für ein wenig rein holen verhält er sich so stürmisch und wild. Wir würden logischerweise auch jeden Tag mit ihm draußen spielen. Weil eine Freundin hat nun seit 2 Jahren einen Hund der sich auch die meiste Zeit im Garten aufhält und wenn sie ihn Nachts mit rein nimmt zum Schlafen will er nach einiger Zeit immer raus..

...zur Frage

Hund: Zwergspitz?

Ich und meine Eltern sind am überlegen, ob wir uns einen Zwergspitz kaufen. Ich würde genaueres über den Hund wissen. Ich bin eher unverfahren mit Hunde. Braucht er viel auslauf, isst er viel? Braucht der Hund viel Platz? Wir wohnen in einem Haus abgelegen von der eher kleineren Stadt in der nähe von Reutlingen. Kommt ein Zwegspitz auch mit anderen Tieren klar? Wir haben 3 Schildkröten. Gibt es besondere Charaktereigenschaften von einem Zwergspitz, wenn ja welche? Passt ein Zwergspitz in eine Familie mit einer 15 Jährigen Tochter?

...zur Frage

mein hund rennt vor mir weg wenn ich ihn vom garten in den keller (sein schlafplatz) bringen will...

also wenn ich meinen hund in den garten mache damit er da spielen kann und ihn dann abends oder so einfangen will rennt er als vor mir weg (ich glaube er denkt ich will mit ihm spielen) was kann ich tun ich habe es schon mit allem probiert

...zur Frage

Namen für einen kleinen Hund?

Hi Leute, ich wünsche mir schon seit Jahren einen Hund. Ich habe mich schon so viel über Hunde informiert. Meine Eltern sagen wenn dann dürfte nur ein Zwergspitz ins Haus. Hättet ihr gute Namen😉?

...zur Frage

eltern trennen sich - hund darf nicht mit

Also meine Eltern trennen sich. Und mein größtes Problem ist nicht das wegziehen sondern dass ich meinen hund nicht mitnehmen darf. also in die wohnung wo wir hinziehen darf man schon tiere (auch hunde) halten aber meine mutter sagt unser jetziger hund (bisschen kl. als schäferhund) ist zu groß. sie hat gesagt ich darf mir einen kl. aus dem tierheim aussuchen aber ich will keinen anderen hund. ich will meinen hund behalten. der sollte dann bei meinem vater bleiben aber der kümmert sich gar nicht um ihn. ich wäre auch bereit ihn in meinem zimmer unterzubringen (schlafplatz, spielzeug). ich will ihn einfach nur nicht hergeben. was soll ich jetzt tun? kann ich meine mutter noch irgendwie überzeugen? war jemand von euch auch schonmal in so einer situation? weil ein neuer hund ist eben nicht dasselbe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?