Darf man einen Einbrecher im Haus einsperren, bis die Polizei kommt?

10 Antworten

Ja, das darf man! Wenn man jemanden in Flagranti erwischt, darf man ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Polizei muss natürlich umgehend informiert werden, nicht erst nach ein paar Tagen. Eine Aussage darf und muss natürlich jeder beteiligte machen, wenn es zu Wiedersprüchen kommt, wird die Polizei nachforschen. Wenn der Einbrecher behauptet, seit einer Woche im Keller gefangen zu sein, hat er schlechte Karten, falls er gestern noch in seiner Betriebskantine zu Mittag gegessen hat - alles klar?

Das kann leider nicht einfach beantwortet werden. Da das BGB auch für den Einbrecher gilt. Es ist durchaus möglich das sie vom Einbrecher wegen, zum Beispiel, Freiheitsberaubung angezeigt werden und vom Gericht zu Schadensersatz verdonnert werden.

Beispiel: 2 Männer haben in einer Laube einen Einbrecher überwältigt und ihn gefesselt bis die Polizei kam. Der Einbrecher zeigte sie an und die beiden wurden zu Schadensersatz in Höhe von (5000 DM/€ ?) und glaube Bewehrungsstrafen verurteilt. Ich glaube am ende wurde gesagt, das hätten sie ihn mit eigener Körperkraft fest gehalten, dann hätte man ihnen nichts anhaben können.

Genau kann ihnen das nur die Polizei oder ein guter Anwalt sagen. Jedoch kommt es auf die jeweilige Situation an. Was für den einen Fall richtig ist muss für den anderen nicht auch gelten.

Das kann leider nicht einfach beantwortet werden. Da das BGB auch für den Einbrecher gilt. Es ist durchaus möglich das sie vom Einbrecher wegen, zum Beispiel, Freiheitsberaubung angezeigt werden und vom Gericht zu Schadensersatz verdonnert werden.

Nein ist dann rechtmäßig wenns angemessen ist.

Beispiel: 2 Männer haben in einer Laube einen Einbrecher überwältigt und ihn gefesselt bis die Polizei kam. Der Einbrecher zeigte sie an und die beiden wurden zu Schadensersatz in Höhe von (5000 DM/€ ?) und glaube Bewehrungsstrafen verurteilt. Ich glaube am ende wurde gesagt, das hätten sie ihn mit eigener Körperkraft fest gehalten, dann hätte man ihnen nichts anhaben können.

1

Theoretisch läuft es über den Begriff "Festnahme durch jedermann" dazu bist auch du berechtigt es kann jedoch sein das es keine Verhältnissmäßigkeit gab dann kann dich derjenige seinerseitz wegen Freiheitsberaubung anzeigen. Das ist dann leider meist ermessenssache des Richters.

Was möchtest Du wissen?