Darf man eine Schürfwunde (Bruchlandung auf Kies/Schotter) nicht mit Wasser abspülen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es besteht die Gefahr, dass durch das Wasser nicht nur kleine Steine tiefer in die Abschürfung gespült werden, sondern dass in dem Wasser selbst Elemente enthalten sind, welche der Wundheilung schaden. Also lieber die Finger davon lassen und die Wunde mit einem sterilen Tuch abdecken, den groben Schmutz kann man ja Steinchen für Steinchen voher entfernen.

mit einer halbwegs normalen Abwehr kannst du deine Wunden auf jeden Fall mit Wasser reinigen (solange du nicht grad im Nil stehst :-) )- und anschl. würd ich jedoch immer mit Alkohol desinfizieren od. zumindest eine Wund- und Heilsalbe drauf tun!

Ich reinige eine Schürfwunde immer so gut es geht. Wasser ist ok. Alkohol brennt höllisch. Nimm statt dessen nach dem Reinigen ein Mittel wie Fucidin (sollte man immer im Haus haben), um vorsorglich Bakterien zu bekämpfen und dann lass es möglichst schnell trocknen.

ich hab mir heut sagen lassen, Wasser enthielte zu viele keime, man sollte lieber die Wunde so trocknen lassen. Bin da auch noch zweifelnd

0
@heckym

In deutschem Trinkwasser sind keine Keime, die Keime sind doch schon durch die Verletzung/die Abschürfung höchstwahrscheinlich eingebracht worden. "Weisskittel" sind "doof"! Bäh! (Sorry, aber das regt mich schon seit zwei Jahrzehnten auf!). Ich bin ein schmutzigweisser Kittel, der oft genug kompletten Blödsinn von Medizinern hören durfte (Chemiker, habe die Chemieausbildung von Medizinern betreut).

0
@raubkatze

ja und nu?? ich habe immer gespült und anschließend desinfiziert. Deshalb ja auch die Frage nach dem neuesten Stand Behandlungsmethoden

0

lieber mit sterilem tuch vorsichtig abtupfen und anschliessend desinfizieren (sprühpflaster).

Nein, mit Wasser spülst du nur Bakterien hinein. Ausbluten lassen, zur Not noch einmal feste drüber reiben und dann Betaisodonna draufmachen und eine Wundauflage. Dann heilt es am besten.

LG

Wieselchen

Also hab ich doch richtig gehört, danke

0

Betaisodona verwende ich auch. Ist wie Jod, brennt aber nicht. Einfach auf ein sauberes Taschentuch geben, Wunde damit saubertupfen und Pflaster drauf. (Oder direkt auf die Wunde geben und Überschuß und Schmutz wegtupfen.)

0

Laß eine solche Wunde lieber beim Arzt behandeln. Du bekommst sonst eine hässliche Narbe.

Danke, ja klar, ich dachte an die Erstversorgung

0

man muß doch was haben um die mädels zu beeindrucken... kriegsnarben...

0
@Cassiopeia78

erinnert mich an eine Weiterbildung (Zivildienst...vor vielen vielen Monden). Man saß am Tisch. Einer streckte das Bein raus, zeigte seine Narbe und sagte "Skateboardunfall". Ein anderer zeigte seinen Arm "doppelter Bruch beim Ringen". Ich zeigte mein Knie "hingefallen".

Ich mag es Leute zu veralbern.

0
@wandpilz

aber sowas würden wir doch hier nicht tun.... unschuldigzukuckversuch (ich hab mich dabei eher an den film loaded wheapon erinnert, also die veralberungsversion des films mit mel gibson...)

0

abspülen ist vollkommen okay aber wenn dreck in der wunde ist soltest du ein desinfektionsmittel benutzen (muss nicht alk. sein) kann auch eine salbe sein, die brennen nicht so :)

Speichel drauf und dann zuhause mit sauberem Hahnwasser abwaschen oder sogar mit alk (med. versteht sich)identifizieren.

also ich würde es lieber desinfizieren... lach, aber bei alkohol muß man schon abgehärtet sein! mach ich auch immer...

0

hehe, die top ausrede wenn man mal wieder mit der flasche 80% ??????? nach haus kommt:"ich musste mich desinfesziern!!!" echt klasse^^xD

0

Bloß kein Wasser! Damit spülst du nur Bakterien in die Wunde, eine Infektion ist damit vorprogrammiert.

LG

Wieselchen

0
@Wieselchen1

ja aber bis dahin hat der speichel schon die meisten bakterien abgetötet^^

0
@heckym

alk auf die wunde und wenn man dann verarztet is dann kann man auc mal in die flasche kucken^^

0

Draufpinkeln ! Der Urin von gesunden Menschen ist steril...

Was möchtest Du wissen?