Darf man eine Mietwohnung umbauen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das darfst Du nicht. Da reicht nicht mal ein Einverständnis vom Vermieter, das wäre eine bauliche Veränderung, die statisch berechnet werden müßte, usw.

Klar darf man mit dem Einverstaendnis Mieter. Der muss ja wissen, wozu er ja sagt. Und wenn sich an der Statik was veraendern sollte, weiss der Umbauer (Architekt, Baufachmann) Bescheid und orientiert Vermieter (wohl Hausbesitzer) ueber Folgen.

0

theoretisch darfst du mit der mietwohnung alles machen, du musst es nur beim auszug wieder in den ursprünglichen zustand zurückversetzen.

Wenn dein Vermieter mit der Umgestaltung der Räume einverstanden ist, sicherlich, aber ohne Genehmigung, die ich mir schriftlich geben lassen würde, kannst du nichts machen.

Nach schriftlicher Vereinbarung mit dem Vermieter durchaus. Ohne die würde ich das nie machen und mich auch nicht auf mündlichen Absprachen verlassen. In die Vereinbarung muss rein:

Grundriss mit jetzigen Wänden

Grundriss mit beabsichtigten Maßnahmen

Vereinbarung über die Kosten

Vereinbarung, dass das später so bleiben darf

Achtung: sichert Euch ab, dass ihr einen Elektriker findet, der die neuen Leitungen anschließt, weil evtl. Stromverteiler ohne FI-Schalter heute nicht mehr zulässig sind und der Bestandsschutz verfallen kann.

Und Fotos vom Ist-Zustand für Euch machen.

Das ist nur das, was mir jetzt einfällt.

Gutes Verhältnis jetzt mit dem Vermieter ist eine Sache, beim Auszug kann das ganz anders aussehen.

Schön und ausführlich. Habe ich von Dir aber auch nicht anders erwartet. :-)

0
@sender

Danke für das Lob. Aber leider passt es nicht immer.

0

Ohne eine schriftliche Genehmung des Vermieters würde ich es bleiben lassen.

mit sicherheit nicht, jedenfalls nicht mit abreißen von wänden oder feste wände neu einmauern.

du bist mieter und nicht der eigentümer der wohnung.

Nur mit Erlaubnis des Vermieters.

Was möchtest Du wissen?