Darf man eine Machete oder ein Springmesser besitzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt drauf an. Der Umgang mit einer Machete ist nicht verboten, das Führen einer Machete als Hiebwaffe oder mit einer Klingenlänge über 12cm ist jedoch verboten, § 42a Abs. 1 Nr. 2 und 3 WaffG.

Der Umgang mit Springmessern ist grundsätzlich verboten. Hiervon ausgenommen sind Springmesser, wenn die Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt und der aus dem Griff herausragende Teil der Klinge höchstens 8,5 cm lang ist und nicht zweiseitig geschliffen ist, Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.4.1 WaffG. Im Gegensatz zum § 42a WaffG ist das sogar eine Straftat, auf die eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe droht, § 52 Abs. 3 WaffG.

Besitzen ja, aber nicht damit in der Öffentlichkeit umherlaufen

Das neue Waffengesetz verbietet den Besitz eines springbessers. Machete kein Problem

7

Sollte man bei/mit dir ein springbessers, butterflymesser, teleskopschlagstock, Schlagring finden kostet dich das ein Bußgeld von 500€!!!

0
48
@MrCorrect

Der Besitz von (in D zugelassenen) Springmessern und von Teleskopschlagstöcken ist nicht verboten. Nur das Führen. Besitz ab 18 erlaubt.

2
7
@ES1956

DAS ist falsch. In den neuen Waffengesetzen wurde es so eingeführt. Bei den alten Waffengesetzrn hast du recht. Informiere dich etwas besser

0
63
@MrCorrect

@ MrCorrect: ES1956 hat recht. Wenn sich jemand besser informieren sollte, dann du. Vielleicht findest du dabei auch heraus, dass es in Deutschland nur ein Waffengesetz gibt und nicht mehrere.

2
63
@MrCorrect

Ja. und zwar 2008.Hinsichtlich der Legalität von Springmessern gab es keine Verschärfung, sondern nur eine Vereinfachung (Wegfall der 20%-Regel und der Regel betreffend den 'durchgehenden Klingenrücken').

Unter dem o.a. Link findet man die derzeit aktuelle Version.

2
63
@PatrickLassan

Ach ja, das hatte ich übersehen:

Sollte man bei/mit dir ein springbessers, butterflymesser, teleskopschlagstock, Schlagring finden kostet dich das ein Bußgeld von 500€!!!

Der Besitz von verbotenenen Gegenständen wie z.B. Butterflymessern oder Schlagringen ist eine Straftat. Es gibt daher kein Bussgeld, sondern eine Geld- oder Haftstrafe.

Das Führen eines Messers, das unter § 42a WaffG fällt ohne berechtigtes Interesse ist eine Ordnungswidrigkeit, dafür kann ein Bussgeld bis zu 10.000 € verhängt werden.

1

Was möchtest Du wissen?