Darf man eine Einladung zu einer Hochzeit ablehnen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Kurz vor der Hochzeit meines besten Freundes, bei der ich Trauzeugin war, ist mein Vater gestorben und ich habe meine Mutter in meine Nähe geholt. Am Tag vor der Hochzeit habe ich noch Laminat verlegt... Naja. Ich war natürlich auch Trauzeugin und ich hätte um nichts in der Welt diese Hochzeit missen mögen. Das ist aber auch eine Frage dessen, was einem selbst wichtig ist. Vielleicht bedeutet dir das Ereignis "Hochzeit" nicht soviel. Aber wie sieht es mit deinem Freund aus? Du kannst sicher selbst einschätzen, ob du ihn enttäuschst. Und wie wichtig ihm deine Anwesenheit ist. Mit unschick hat das jedenfalls wenig zu tun.

Da gebe ich Waterlilies recht. Da es sich um einen guten Freund handelt, wäre es sicher nett wenn du mit dabei bist. Ich mein - wie oft heiratet man schon im Leben? Ich könnte mir zwar vorstellen, dass du dich weigerst, wenn du einige 100 Kilometer Fahrt in Kauf nehmen müsstest, aber wenn der Freund in der Umgebung wohnt sollte sich das doch ausgehen.

Auf der anderen Seite - man kann grundsätzlich ALLES verweigern.

also, ich wäre ernsthaft sauer und sehr enttäuscht, wenn eine gute freundin/freund wegen o.a. grund nicht zu meiner hochzeit kommt. da hätte ich absolut kein verständnis für!! das würde ich mir gut überlegen an deiner stelle!

Egal wieviel Streß, zumindest ein kurzer Besuch sollte möglich sein. Ich denke der Freund hat Verständnis, wenn du nicht bis in die Puppen feierst, aber gar nicht kommen, N U R wegen Renovierung, wertet den Freund ziemlich ab, oder?

Hochzeitseinladungen werden doch eigentlich immer gut im Voraus verschickt... Kam Dein Umzug so plötzlich? - Zwar bin ich der Meinung, dass es in diesem Fall kein "dürfen" oder "nicht dürfen" gibt, fände es aber, wie die meisten hier, einem guten Freund gegenüber sehr schofel nicht an einem Fest, an das er sich zeit seines Lebens erinnern wird, zu erscheinen. Wenn's aber wirklich ÜBERHAUPT nicht gehen sollte, weil Du sonst nicht rechtzeitig eine Wohnung räumen kannst o.Ä., würde ich das ganz offen sagen, um Verständnis bitten und eine Einladung an das junge Paar für einen späteren Zeitpunkt aussprechen.

Wäre diese Hochzeit bei dem ganzen Stress nicht sogar eine willkommene Ablenkung für euch ? Einfach mal abschalten für ein bis zwei Tage tut jedem gut .

Hi LordBu, was würdest du denn sagen, wenn du Hochzeit hast(evt. nur einmal im Leben) gute Freunde einlädst und die wegen Renovierungsarbeiten (die kommen wie häufig im Leben vor?) absagen????Denke mal drüber nach. Darf man eine Einladung zu einer Hochzeit ablehnen??? Muss jeder selbst entscheiden, aber wenn da die Wohnung wichtiger ist, als die Freundschaft, denn möchte ich dich nicht "Freund" nennen. Lieben Gruß Lotusblume

ein GUTER freund wird sowas sicher verstehen und akzeptieren können.

Eine Einladung zur Hochzeit eines guten Freundes abzulehnen....für einen guten Freund sollte man ein paar Stunden Zeit haben.Wie würden sie selbst reagieren....???

nein, wenn man nicht kommen kann darf man ablehnen. gute freunde werden das verstehen. um aber nicht den eindruck aufkommen zu lassen, dass man nur nicht wollte, übergibt man natürlich ein hochzeitsgeschenk.

Unschick, naja, verständlich ist es schon, wenn ihr im Stress seid. Aber ob euch das nicht selber leid tun wird? Und wenn ihr nur am Abend hingeht und nicht schon zur Tauung selber? Also ganz ehrlich, bei einem guten Freund würde ich Farbpinsel und Umzugskartons einfach stehen lassen.

Und wie das geht bloß wird in der heutigen Zeit - wo alles hipp und hopp und in ist, einem sowas unter Umständen krumm genommen. Na und da stellt sich doch die Frage - sind es denn wirklich so gute Freunde? Es ist ja deren Hochezit - und wie lange die hält muß sich ja erst herausstellen. Mit Freunden muß man auch net ständig zusammen hängen.

NEIN ich würde eine Hochzeitseinladung nie ablehnen

zum freude teilen, oder aus schadenfreude (gehässigkeit)????

0

Was möchtest Du wissen?