Darf man eine Beschneidung ohne Betäubung und Narkose durchführen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ege128,

in einigen muslimischen Ländern gehört es zur Tradition, dass die Jungen bei der Beschneidung als Zeichen der Mannbarkeit den Schmerz ertragen. Ursprünglich lag das daran, dass die Beschneidung von Imamen oder Freizeitbeschneidern durchgeführt wurden, die keinen Zugang zu Anästhetikas hatten und deshalb eine Story erfanden, um die Beschneidung durchführen zu können. In Deutschland ist die Beschneidung eine Operation, die nur von Fachleuten und nie ohne wenigstens Lokalanästesie durchgeführt werden darf.

Danke für die Anwort! (Ich wurde in Deutschland beschnittten, hab ich vergessen in den Text zu schreiben)

0
@Ege128

Dann war das eine dieser Impotbeschneidungen, bei der Beschneider z. B. aus der Türkei einreisen und Massenbeschneidungen durchführen, da deine Eltern das Geld für eine professionelle Beschneidung sparen wollten, oder keinen Arzt gefunden haben, der bereit war, einem gesunden Kind für die sexuelle Entwicklung wichtige Teile ohne Notwendigkeit zu entfernen. 

1

Es darf nicht einmal die Beschneidung selbst durchgeführt werden, weil Verstümmelungen rein um der Verstümmelung Willen natürlich verboten sind. Es wird trotzdem gemacht, und traditionsgemäß ohne Narkose.

In Deutschland dürfen das seit 2012 für religiöse Gründe nur ausgebildete Kräfte mit Betäubung machen. Davor war das nicht so klar und da war es durchaus üblich, was du beschrieben hast. Dabei muss man sagen, dass mancher Beschneider das besser kann als ein Arzt, der das nur selten macht. Im Rest der Welt ist das nicht verbindlich geregelt. Deswegen fahren viele Muslime in ihre Heimatländer um dort ihre Kinder beschneiden zu lassen.

Ich beschneide in unserem Dorf seit Jahren nach islamischen Brauch, also ohne Betaeubung. Das wird von unserem Dorf so verlangt. Wurde selbst so beschnitten. 

Raslanx 

1

Beschneidung schmerzhaft?

Hallo ich muss morgen aus medizinischen gründen beschnitten werden. Wie funktioniert das eigentlich mir der Betäubung? Und wie ist das so mit schmerzen? Und vor allem wie wird wird er verbunden also die Naht oder bleibt sie frei? Bitte um eine genaue Schilderung danke im Vorraus Tobi (14)

...zur Frage

Wie genau sollte ich bei einer Entzündung nach der Beschneidung vorgehen?

Hallo, Ich bin 19 Jahre alt und wurde jetzt am 24.5.17 ambulant komplett beschnitten.. Die OP verlief denke ich mal nach Plan, örtlich betäubt und ab war die Vorhaut nach relativ kurzer Zeit.. auch recht schmerzfrei bis auf die Zeit wo der Arzt es wieder zusammengenäht hat, denn die Betäubung ließ langsam nach. Eigentlich hätte ich einen Tag darauf zur Nachuntersuchung wieder hin gemusst allerdings war dann der Feiertag und Brückentag + Wochende.. das heißt ich musste bis Montag warten und hoffen das alles geklappt hat. Auf jeden Fall hatte ich nach der OP eigentlich fast keine Beschwerden, ich hatte die Anweisung es mit der Panthenol-Salbe und einer Art von Verband zu verbinden und hochzukleben Richtung Bauchnabel damit die Schwellung besser verheilt. Das ging die ersten Tage auch noch ganz gut, war sogar noch damit unterwegs, hatte auch keine Schmerzen beim Wasserlassen nur bei einer Erektion wurde es etwas unangenehmer aber es hielt sich in Grenzen.. zur Info: An diesen Tagen hatten wir gefühlt Hochsommer mit Temperaturen von 32 Grad d.h. es war schon sehr verschwitzt in dieser Region durch den Verband. Auf jeden Fall habe ich dann jetzt in der Nacht von Samstag ( 27.5 ) auf Sonntag extreme Schmerzen bekommen während einer Erektion. Als ich dann aber aufgewacht bin habe ich feststellen müssen das beinahe der komplette Schaft unterhalb der Eichel angeschwollen war, bis auf mehr als das doppelte seiner normalen Dicke, ich dachte erst noch es wäre eine postoperative Schwellung und sie würde zurückgehen. Die Schmerzen wurden allerdings immer stärker und unerträglicher.. Montag hatte ich dann die erste Nachuntersuchung und selbst der Arzt war entsetzt, er hätte sowas noch nie gesehen und ich zitiere: "Wäre eine Rarität, das kommt normalerweise nicht vor.." er drückte auf die Schwellung wodurch ich extrem starke Schmerzen hatte, die Flüssigkeit konnte dann durch die Naht ablaufen aber leider nur ein ganz kleiner Teil.. er ließ mich dann noch eine weitere Woche krankschreiben und meinte ich solle ihn nur noch hochlegen und nicht mehr festkleben und verschrieb mir 375mg Filmtabletten Antibiotikum das ich täglich 2x nehmen muss. Jetzt gestern war die nächste Untersuchung, die Schwellung ging sehr geringfügig zurück und die Schmerzen waren noch da.. der Arzt musste mir leider mitteilen das sich nichts geändert hat und diese Flüssigkeit um jeden Preis raus muss.. er drückte also wieder auf die Schwellung sodass mehr ablaufen kann.. schickte mich dann wieder nach Hause mit den Worten ich sollte es selbst probieren, je schneller diese Flüssigkeit abläuft desto besser..

So.. lange Rede kurzer Sinn, der Arzt verlangt jetzt von mir das ich auf meinen Geschwollenen Penis drücke, das sind höllische Schmerzen die ich selbst kaum aushalten kann.. hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das die Richtige Vorgehensweise oder sollte ich eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt in Betracht ziehen? Gibt es noch andere Methoden die Entzündung los zu werden?

...zur Frage

Vorhaut Verklebung Was tun?

Hallo Leute. Ich bin jetzt 16 Jahre alt. Und ich habe eine Verklebung an der Vorhaut mit der Eichel. Wisst hoffentlich was ich meine. Ich hab mich mal informiert und da sagen alle man muss beschnitten werden. Muss man das machen lassen oder ist es egal wenn das da angewachsen ist? Und wenn nicht kann ich auch selber zum Arzt gehen. Ich will das meinen Eltern nicht sagen.. Danke im Voraus

...zur Frage

Extrem empfindlicher Penis?

Hallo Bin derzeit 16 Jahre alt und ich denke ich hab an meinem Penis ein kleines Problem. also nicht weil er klein ist, mit der Größe bin ich einverstanden, aber ich habe eine sehr starke Vorhautverengung.. Das ist ziemlich nervend. Ebenfalls habe ich eine sehr empfindliche Eichel.. Das ist auch sehr nervig.. Ich kann meinen penis fast gar nicht anfassen. Er tut direkt weh... Ist das normal? Muss dazu sagen das ich noch Jungfrau bin.. Hängt das vlt damit zusammen? Mein nächstes Problem ist noch, das ich durch die beiden "probleme" starkes Smagma (hoffe dass schreibt man so) habe. Und ich kann es nicht entfernen da ich ja so empfindlich am penis bin.. Was kann ich gegen das alles machen ? Danke schon mal!!

...zur Frage

Kann etwas bei der beschneidung schiefgehen also impotent usw?

Am 17 Dezember ist meine op Hab richtig Angst aber es muss sein wegen vorhautverängung. Kann da irgendwas passieren ... impotent

...zur Frage

Beschneidung keine Schmerzen, normal?

Hallo,

ich wurde auf Grund einer Vorhautsverengung heute beschnitten.... als ich aus der Narkose erwachte hatte ich ziemlich starke kaum auszuhaltende Schmerzen... Nun bin ich zu Hause, war schon Wasser ablassen und ja.... eigentlich habe ich gaaar keine Schmerzen..... Ist das normal? Oder ist das nur für heute das ich kaum Schmerzen habe?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?