Darf man ein Auto das abgemeldet ist aber das Kennzeichen noch dran und TÜV hat schleppen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

NEIN, geht nicht, weil ....

a)  AB-Schleppen darf man nur zugelassene betriebsunfähige Fahrzeuge (Nothilfe)

b) Schleppen darf man betriebfähige abgemeldete Fahrzeuge nur mit einerSchleppgenehmigung der Zulassungsstelle, diese werden seit Einführung des Kurzzeitkennzeichens nicht mehr erteilt.

c) das alte entwerte Kennzeichen darf nur an dem Fahrzeug montiert sein, wenn es dem Fahrzeug noch zugeteilt ist, z.B. wenn es bei abmeldung expliziet dafür reserviert wurde. (max Frist 1 Jahr). Wurde es nicht reserviert, gilt es als nicht mehr dafür zugeteilt. Das versehen eines Fahrzeuges mit einem nicht dafür zugeteilten Kennzeichen ist ein Straftatbestand nach §22 StVG und nennt sich "Kennzeichenmißbrauch"

§ 22 StVG  Kennzeichenmissbrauch

NEIN, geht nicht, weil ....

a)  AB-Schleppen darf man nur zugelassene betriebsunfähige Fahrzeuge (Nothilfe)

b) Schleppen darf man betriebfähige abgemeldete Fahrzeuge nur mit einerSchleppgenehmigung der Zulassungsstelle, diese werden seit Einführung des Kurzzeitkennzeichens nicht mehr erteilt.

c) das alte entwerte Kennzeichen darf nur an dem Fahrzeug montiert sein, wenn es dem Fahrzeug noch zugeteilt ist, z.B. wenn es bei abmeldung expliziet dafür reserviert wurde. (max Frist 1 Jahr). Wurde es nicht reserviert, gilt es als nicht mehr dafür zugeteilt. Das versehen eines Fahrzeuges mit einem nicht dafür zugeteilten Kennzeichen ist ein Straftatbestand nach §22 StVG und nennt sich "Kennzeichenmißbrauch"

Mit dem nicht zulässigen Schleppen begehst Du schon eine Ordnungswidrigkeit, mit dem falschen Kennzeichen zusätzlich eine Straftat.

Damit sind für die Owi in der Probezeit Nachschulung, Punkte und Probezeitverlängerung gesichert und mit der Straftat bei einem vermutlichen Azubi aufgrund des Mindereinkommens und des Jugendstrafrechtes vermutlich Sozialstunden.

Da kommt das Kurzeitkennzeichen oder ein geliehener Pkw Transportanhänger (Achtung Klasse BE erforderlich) günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein abgemeldetes Fahrzeug darf nicht in öffentlichen Straßenverkehr nicht bewegt werden, auch nicht am Abschleppseil. Die einzige Möglichkeit wäre das Auto auf einem dafür vorgesehenen Anhänger zu transportieren. Zudem musst du die entsprechende Fahrerlaubnis besitzen, das Gesamtgewicht von Zug Fahrzeug und gezogenen Fahrzeug darf nicht über 3500 Kg liegen, sonst bräuchtest du die Klasse B mit Schlüsselzahl 96 oder die Klasse BE. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht..! Es darf noch nicht mal auf nem öffentlichen parkplatz abgestellt werden...so wenns noch nich mal stehen darf, darf es selbstverständlich auch nicht bewegt werden...ob aus eigener kraft oder geschleppt spielt keine rolle..es darf sich, wenn nicht angemeldet, schlicht und einfach gasagt: nicht auf öffentlicher strasse befinden..!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein abgemeldetes Fahrzeug darf im Straßenverkehr nicht bewegt werden, auch nicht mit dem Abschleppseil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kann ich dir leider nichts sagen ... Aber hast du B oder BE? informier dich bitte mal ob du, falls du nur B hast, überhaupt schleppen darfst, meine ich hätte da mal irgendwas von gehört, dass man das nicht darf dann... Nur als kleinen Tipp am Rande.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondverehrer
04.03.2016, 21:33

ich hab den ganz normalen B

0
Kommentar von Bino03
04.03.2016, 21:34

Dann wird's wahrscheinlich sowieso nichts. Auch nicht mit anderen Autos.. Bin mir aber wie gesagt echt nicht sicher jetzt.

0
Kommentar von Rollerfreake
04.03.2016, 21:43

Natürlich darf man mit der Klasse B auch abschleppen, das Gesamtgewicht der Kombination aus Zugfahrzeug und gezogenem Fahrzeug darf aber bei maximal 3500 Kg liegen. Ansonsten bräuchte man entsprechend dem Gesamtgewicht der Kombination die Klasse B mit Schlüsselzahl 96 oder die Klasse BE. 

1

Darf man schon seit einigen Jahren nicht mehr, die Erfahrung musste ich schon schmerzhaft mit Bußgeld und Punkten bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburger02
05.03.2016, 11:12

Wieder was gelernt....

0

Was möchtest Du wissen?