Darf man ein Anwaltsschreiben mit ausgedachtem Anwaltsnamen "fälschen", um einen Freund zu verarschen?

1 Antwort

Eigentlich nicht, wäre Urkundenfälschung.

Ersteinmal vielen Dank für deine Antwort. Aber wäre es nicht legal, wenn ich den Namen "Brede & Gellert" nehmen würde ? 

0
@hamsterbackene7

Nicht wenn dieser Name von einer echten Kanzlei stammt. Du kannst dir aber irgendeinen anderen Namen ausdenken. Solange es diese Kanzlei nicht gibt, und du alles auflöst ist alles ok.

0

Wie ist das aus juristischer Sicht gesehen?

M. ist 20 und Student an der Musikhochschule mit Hauptfach Klavier. Er übt noch morgens eine Stunde Klavier, bevor er zur Vorlesung geht; weiter geht es dann am Nachmittag. Er muss täglich mindestens drei Stunden lang Klavier spielen, dazu kommt noch gelegentliches Ausprobieren von Hausaufgaben u. ä.                   Ansonsten hört er auch gern Klassik-CDs. Am Wochenende empfängt er Klavierschüler, um sich etwas dazuzuverdienen. M. wohnt zum Glück in einem preiswerten Altbau, wo die Mauern verhältnismäßig dick sind. Nur die nachträglich gezogenen Wände zur Teilung der Wohnungen sind hellhörig. Sein Nachbar, Herr S. ist Schlosser im Schichtdienst, er hat häufig Nachtschicht. Klar, dass er tags darauf schlafen muss. M. und Herr S. haben im Grunde Verständnis für den jeweils beruflich bedingten Lebenswandel des anderen! Sie haben sich ein paar Mal im Flur über das Problem unterhalten - nicht einmal im gereiztem Ton. Als M. weiterhin musiziert, macht Herr S. eine Mietminderung gegenüber dem Hausverwalter geltend. Dieser macht M. strenge Auflagen. Da er diese nicht einhalten kann, ohne den Erfolg seines Studiums aufs Spiel zu setzten, lässt er es darauf ankommen. Schließlich wird ihm die Wohnung gekündigt, womit er nicht einverstanden ist und zum Rechtsanwalt geht.

Und jetzt wäre meine Frage: wer hat aus juristischer Sicht gesehen eher das Recht? M. oder Herr S.?

...zur Frage

Wohnung abgesagt - Vermieter will Schadensersatz?

Hallo, folgendes Problem: Ich habe mir eine Wohnung angesehen und beim Besichtigungstermin mein Interesse bekundet. Es waren noch nicht alle Details geklärt, wie zum Beispiel die Höhe der Nebenkosten. Wenige Tage später erhalte ich einen Anruf, dass ich die Wohnung haben könnte, wenn ich dem Vermieter eine Bonitätsauskunft per Mail schicke. Daraufhin würde ich dann den Vertrag erhalten. Am Telefon sagte ich, dass ich dies tun würde und dann den Vertrag (so weit er in Ordnung ist) unterschreiben würde. Da ich bereits am nächsten Tag eine weitere Zusage für meine Traumwohnung erhalten habe, habe ich dem anderen Vermieter erst gar keine Schufa Auskunft geschickt.

Nun sind 3 Wochen vergangen und ich bekomme eine Mail von ihm, dass er 400€ Schadensersatz haben will, da ich den Vertrag ja nicht unterschrieben hätte und verhindert hätte, dass er einen anderen Mieter findet. Er droht mir mit einem Anwalt, wenn ich nicht innerhalb von 10 Tage bezahle.

Die Wohnung hätte ich erst am dem 1.11. genommen, also ist theoretisch noch gar kein Mietausfall entstanden. Es könnte ja immer noch bis dahin jemand einziehen. Außerdem ist doch kein Vertrag zustande gekommen. Liege ich richtig, dass der Vermieter keinen Anspruch auf irgendwas hat?

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Was bedeutet das Wort anheim im Anwaltsschreiben?

Ich stelle zwischenzeitlich angemessene Vorschusszahlung anheim.

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung - "Anwaltsschreiben inklusive?"

Hallo, ich überlege eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, zum einen, weil so etwas denke ich sinnig ist, zum anderen, da ich privat sehr viel bei ebay verkaufe und immer häufiger das Problem habe, dass meine Käufer nicht zahlen und mich bei Nachfragen ignorieren. Ich habe die Adresse der Käufer, ist bei einer Rechtschutzversicherung inkl., dass ein "netter" Brief versendet wird, mit der Aufforderung, die Ware zu bezahlen. Schließlich geht man einen bindenden Kaufvertrag ein, aber weder ebay noch die Käufer scheint das zu interessieren und man ist machtlos.

Also, weiß jemand, ob das generell mit drin ist, generell nicht mit drin ist oder ob manche Versicherungen dies anbieten?

...zur Frage

Ohne mahnung direkt anwaltsschreiben, ist das ok?

Hallo ich habe vor ein paar tagen ein anwaltsschreiben von poco bekommen. Es wurde anscheinend das geld (ware mit karte gezahlt) zurückgebucht bzw stoniert. Jetzt habe ich einanwaltsschreiben bekommen wo ich 111€ zahlen soll. (Ware hat 17€ gekostet). Ich habe keine mahnumg bekommen , wodurch mir dann aufgefällen wäre das ein betrag noch offen stand/steht. Meine frage ist nun, ob sie berechtigt sind mir ohne mich anzumahnen ein anwaltsschreiben zu schicken und die kosten vom anwalt zu tragen.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?