Darf man eig. Diamanten behalten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, so stellt sich Klein Fritzchen das vor.

Ob du es behälst oder verkaufst, es ist Fundunterschlagung und die ist strafbar.

Wenn du es verkaufst macht sich auch der Juwelier der Hehlerei schuldig.

Kein Juwelier würde einen so wertvollen Stein ohne Nachfrage, ohne Eigentumsnachweis deinerseits kaufen.

Von wegen, merkt ja keiner. Bei Fundstücken mit einem solchen Wert gibt es Fotos und die Versicherung ist auch hinterher.

Du hättest Anspruch auf Finderlohn. Der steht dir gesetzlich zu und wäre bei so einem Fund nicht übel - und das beste, du könntest noch ruhig dabei schlafen, weil du ein sauberes Gewissen hättest.

Also solltest du sowas mal "finden", bleib sauber, sonst hast du einen Deubel und keinen Sack, wie mein Opa zu sagen pflegte.

Alter ich mein unter der Erde nicht "auf der Erde" ...einfach ein natürlicher Diamant. Ohne Registrierung etc.

0

Hallo,

da Diamanten ja keine Füße besitzen, müssen sie irgendwie an den fiktiven Fundort gekommen sein.

Es kann sich ja dann nur um gestohlene Diamanten handeln.

Du würdest dich dann auch des Diebstahles und der Hehlerei strafbar machen, kein seriöser Juwelier würde ohne die nötigen Papiere solche Diamanten kaufen.

Der Juwelier muss so einen Kauf auch beim Finanzamt als Einkauf melden und spätestens da wäre deine Adresse im Spiel.

Du könntest sie nur an zwielichtige Hehler verkaufen und würdest wesentlich weniger Geld dafür erhalten.

Nein, so einen Fund sollte man sofort der Polizei melden und die Diamanten dort abgeben.

Vielleicht erhältst du dann Finderlohn und dass wäre dann redlich verdientes Geld und du hättest ein ruhiges Gewissen.

Liebe Grüße

Wenn es ein geschliffener ist. Dann wahrscheinlich eher nicht. Weil das dann heißt das ihn jemand verloren hat. Geld ab einer bestimmten Summe darf man ja auch nicht einfach behalten.

Was möchtest Du wissen?