Darf man Dinge (wie z.B Götter,Sachen etc.) beleidigen (Gesetzlich)?

10 Antworten

Die Beleidigung ist ein Ehrdelikt, d.h. sie richtet sich gegen die Ehre einer anderen Person.

Dinge oder nicht-menschliche (fiktive) Entitäten haben keine Ehre, daher können sie nicht beleidigt werden.

Siehe Art. 5 GG:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten [...]
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in [...] dem Recht der persönlichen Ehre.

ABER: Religionsgemeinschaften sind durch andere Gesetze geschützt, z.B. durch §§ 166 - 168 StGB:

  § 166 Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

  § 167 Störung der Religionsausübung

  § 167a Störung einer Bestattungsfeier

  § 168 Störung der Totenruhe

Warum sollte das verboten sein? Dinge haben keine großartigen Rechte.

Allerdings kann es mit Beleidigen von religiösen oder politischen Dingen problematisch werden, weil du da ja in Wirklichkeit die Menschen beleidigst, die dieses Ding repräsentiert. Da geht es dann recht schnell in den strafbaren Raum.

Eine Deutschlandfahne im Plumsklo zu hissen, wäre eine solche Beleidigung.

Es kommt immer drauf an, wie, wann, in welcher Situation.

Natürlich kann man keinen für die Bemerkung "Gott ist sch....." bestrafen. Das ist zwar geschmacklos, aber einfach nur dumm.

Würde man aber "alle Moslems sind ......." sagen könnte es ebenso Volksverhetzung sein, wie die gleiche Formulierung mit Juden, Christen, Buddhisten usw.

Davon mal abgeshen fehlt mir völlig das Verständnis dafür Menschen sinnlos zu provozieren, nur weil einen, oder einen bestimmten Glauben haben.

Wenn einer sein Meerschweinchen anbetet, mag es mir dumm, oder verschroben vorkommen, aber es betrifft mich doch nicht. Ist doch seine Privatsache.

Solange keiner geschädigt wird, mag jeder so leben, wie er es möchte.

Warum kann man nicht zu einer Abtreibung gezwungen werden, zum Austragen aber schon?

Bei Minderjährigen.
Soweit ich weiß, darf man ab 16 uneingeschränkt entscheiden und bis 14 braucht man immer die Erlaubnis der Eltern für einen Abbruch.
Und angenommen ein Mädchen ist 13, 14 oder so, ihr Frauenarzt und die Beratungsstelle fordern die Erlaubnis der Eltern, doch die wollen nicht einwilligen aus div. Gründen (religiöse, moralische, ...), dann wird das Mädchen ja zum Austragen gezwungen.
Aber es kann doch beides absolut schlimm und belastend sein für die Person, je nach dem wie sie tickt.
Ich z.B. würde lieber Selbstmord begehen, als ein Kind zu bekommen. (Etwas krass ausgedrückt, aber so denke ich)

...zur Frage

Wieso respektieren wir allgemein Religiöse Menschen?

Hallo,

Hier mal eine etwas Kontroverse Frage. Warum respektieren so viele Menschen Religiöse bzw. tun alles um deren Glaubensvorstellungen und Gefühle nicht zu beleidigen oder zu verletzten.

Erstmal zu mir, ich bin Anti-theist wie man auch unschwer an meinem Nick erkennen kann. Ich denke man sollte Menschen die Freiwillig nach einer Ideologie insbesondere einer Religion leben keinerlei Respekt zollen.

Es geht hier nur um Menschen die nach Religiösen Ideologien leben und nicht um Menschen die einfach an irgendwas glauben.

Ich z.b. würde einem Muslim der Ramadan feiert problemlos ins Gesicht sagen das er komplett Bescheuert ist weil er für seinen Imaginären Freund auf Essen und Getränke verzichtet.

Aber die meisten Menschen die auch so denken würden sich nicht trauen soetwas zu sagen. Die Frage ist jetzt warum. Ich habe folgende Theorien:

Angst vor der Nazikeule, dem liegt vermutlich das absurde Konzept der Erbschuld zugrunde.

Angst davor als Rassist abgestempelt zu werden. Aus irgendeinem Grund wird bei vielen Menschen Kritik an Religionen als Rassismus bezeichnet.

-

Die eigentlichen Fragen sind jetzt:

Warum respektieren wir Religiöse Menschen ?

Sollten wir Religiöse Menschen respektieren ?

und wieso werden Ideologien nicht als das behandelt was sie sind. Wieso wird ein Mensch der nach dem Nationalsozialismus lebt (lebt nicht unbedingt handelt) und Adolf Hitler verehrt nicht gleichgesetzt mit jemanden der nach z.b. dem Quran lebt und Muhammed verehrt ?

-

Danke an jeden der an dieser Diskussion teilnimmt. Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

MfG

...zur Frage

Gesetzliche Grundlage für Gesetzesvertreter [Wer darf "Gerechtigkeit ausführen"]?

Ich brauche eine schriftliche Quelle (also am besten einen Paragrafen unseres Gesetzes), die festlegt wer alles nach dem Recht handeln darf bzw. diese die sich nicht an Gesetze halten bestrafen.

[Ich weiß, das ist bschissen formuliert, deswegen hier nochmal etwas simpler:] die Polizei darf Leute verhaften und z.B. ein Richter diese verurteilen, ein normaler Zivilist darf das (also das liiegale Verhalten "bestrafen") aber nicht. Welches Gesetz bestimmt das?

Bzw. Wieso darf ein "normaler Bürger" kein Recht sprechen oder jemand wegen z.B. Diebstahl / Mord etc. bestrafen? (ich brauche kein "moralische Erklärung", sondern die gesetzlich bindende)

...zur Frage

Buddhismus: wie und wo fange ich an?

Ich war noch nie im Leben gläubig oder religiös, ich fand, dass Religionen die Menschen dazu bringen, andere Menschen und sich selbst zu hassen weil sie Dinge getan haben die irgendjemand der so ein Buch geschrieben hat, nicht so gut findet. Allerdings bin ich letztens auf Buddhismus gestoßen. Eine Freundin sagte zu mir, dass ich wie ein Buddhist rüberkomme, da ich so friedlich, warmherzig und tolerant bin. Daraufhin habe ich mehr über den Buddhismus recherchiert und mir ist aufgefallen, dass ich tatsächlich den Buddhisten sehr ähnlich bin (auch was andere Aspekte betrifft). Ich war erst skeptisch, da ich Religionen und Kulte die übernatürliche Wesen wie Götter anbeten vermeide. Dann habe ich herausgefunden, dass man im Buddhismus keine Götter anbetet. Da wird keiner angebetet - da soll es darum gehen seinen inneren Frieden zu finden und wie man sich selbst helfen kann indem man anderen hilft. Ich bin total begeistert vom Konzept der Buddhisten und würde gerne mehr darüber erfahren und eventuell sogar einer werden.

Gibt es da ein spezielles Buch welches für Buddhisten gedacht ist? Und wie es in der Frage oben steht: wie und wo fange ich an?

...zur Frage

Filme oder Serien online schauen verboten?

Hay!:) Habe gehört, man darf online nichts mehr anschauen wegen einem neuen Gesetz? Kann mir das wer besser erklären und zusätzliche dinge, die ich dazu wissen sollte? Was war gesetzlich davor erlaubt? Gibts denn noch ausnahmen wie z.B. bs.to oder sowas? YT wird ja wohl noch erlaubt sein, oder?:D

...zur Frage

Warum fühlen sich gläubige Menschen oft so schnell von nicht gläubigen Menschen beleidigt?

Häufig ist es doch der Fall, dass eben diese Leute es als schwere Beleidigung oder als verbalen Angriff verstehen, wenn man ihnen in Bezug auf ihre Götter und ihren Glaube nicht zustimmt und wenn man nicht bereit dazu ist, an nicht bewiesene Dinge zu glauben.

Ist es nicht verständlich, dass man so jemandem dann seine (beweisbare) Meinung mitteilt, anstatt einfach alles abzunicken? Vor allem dann, wenn es z.B. Zeugen Jehovas sind, die bei mir klingeln - nicht ich ungekehrt bei ihnen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?