Darf man diese Ich AG gründen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Idee gibt es schon: http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/productionlong.hbs?hxmainobjectid=PJSUB::ARTICLE::628925&hxmaincategory=::pjsub::opinio::/wirtschaftsoziales/jobco./berufe/dienstleister

schoenramer 13.07.2011, 17:40

hmm leider funzt dein link nicht richtig :)

0
smssam 13.07.2011, 17:51
@schoenramer

Dann kopiere noch das was hinter dem link steht mit dazu müsste dann gehen :)

Oder gebe einfach "Brustvergrößerung durch Handauflegung rp-online.de" in Google ein :)

0

Das ist keine Firmenbezeichnung. Aber ne Firma kannst du jederzeit eröffnen. Musst dir nur nen Gewerbeschein holen und schon hast du dein Einzelunternehmen. Die Bezeichnung wäre dann "Fa. Hans Huber" und der Rest ist eher ein Werbeslogan. Wennste noch nen Kumpel hast der da mit einsteigen will.. Dann gründet Ihr ne GbR und macht nen Gesellschaftervertrag für die "Hans Huber & Fritz Meyer GbR" und vermerkt im Gesellschaftervertrag "Ziel der Gesellschaft ist die Vergrößerung von Brüsten durch handauflegen" lachwech

schoenramer 13.07.2011, 17:41

hehe :) hans huber heisst meine lehrfirma :)

ok... geb ich dir recht... gründen darf man sie sicher... aber auch anwenden? also die idee an sich....

Sorry. hab die frage etwas falsch formuliert :/

0
Vienna1000 13.07.2011, 17:46
@schoenramer

Achso. Ja, es kommt immer darauf an, wie du deine Allgemeinen Geschäftsbedinungen genau formulierst. Schau dir mal die AGB von irgendeinem Partnervermittlungsdingens im Internet an. Da siehst du, dass das hingegen der Werbung nichts mit einer Partnervermittlung zu tun hat.

0
Vienna1000 13.07.2011, 17:42

Achja.. "Personenbezogene Dienstleistungen" wäre auch noch ne offizielle Möglichkeit :-)

0
schoenramer 13.07.2011, 17:44
@Vienna1000

wäre natürlich nur die frage, wie es rechtlich aussieht... eine firma gründen, diese dienstleistung anbieten.

Wenn dann kein erfolg kommt (was natürlich zu 99.9% der fall sein wird (beim restlichen ist es einbildung)

0
Vienna1000 13.07.2011, 17:57
@schoenramer

Also nochmal konkret. Wenn die AGBs Wasserdicht sind ( und sowas lässt man sich von schlauen Rechtsanwälten formulieren ) dann ist das rechtlich möglich. Den Staat interessiert in erster Linie eh nur, dass du von möglichen Einnahmen auch ordentlich deine Steuern abführst. Was mögliche sonstige Sachen angeht .. Die zum Beispiel das Strafrecht ( Betrug oder gewerblicher Betrug ) angeht steht wieder auf einem anderen Blatt. Allerdings sollte man vielleicht noch anmerken, dass es Konstellationen gibt, wo eine Firma mit "Null" Einnahmen wirklich auch noch Sinn macht. Wenn man einen Hauptberuf hat und weniger Steuern zahlen möchte. Man kann sein Auto darüber abesetzen .. Seinen Computer ... Aber das erklärt der Steuerberater. ( Is übrigens alles legal und wird x fach praktiziert ) - Irgendwann wird ein Schreiben vom Finanzamt kommen, dass das was du macht kein Gewerbe, sondern höchstens ein Hobby ist.. Und dann sind die Steuervorteile weg. In diesem Zusammenhang von einem Hobby zu sprechen ist natürlich.. Zum brüllen komisch :-)

0

50€ Kopieren durch bösen Blick, käme als Ich AG wohl eher an.

ich bin mir sicher die gibt es schon :)

ich weiß es nicht aber gute idee

schoenramer 13.07.2011, 17:36

ich mein... wenn man keinen erfolg verspricht... manche aber hoffnung haben (placebo-effekt) und dafür zahlen... :D

0

Was möchtest Du wissen?