darf man dies waffe in deutschland besitzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du Jäger, Sportschütze oder Waffensammler bist, kannst du solche Schusswaffen legal besitzen. Das sind aber hohe Anforderungen die da gestellt werden. Das einfachste ist noch der Sportschütze.

So eine Waffe darf dann ab 21 Jahren besessen werden.

Voraussetzungen:

  • 1 Jahr lang Mitglied in einem Schützenverein

  • Sachkundelehrgang mit bestandener Sachkundeprüfung (wird von der zuständigen Waffenbehörde abgenommen).

  • Nachweis der gesetzlich vorgeschriebenen Lagerung für Waffe und Munition (Waffentresor oder Waffenschrank)

  • Nachweis der Zuverlässigkeit vor dem Gesetz (Keine Vorstrafen mit Strafen mit mehr als 3 Monate Bewährung oder 59 Tagessätzen Geldstrafe, wenn keine Drogen, Waffen oder Gewalt im Spiel waren, da wäre jede noch so kleine Verurteilung ein No-Go)

  • Persönliche Eignung (Es werden die Krankenkasse und die Amtsärzte kontaktiert ob eine psychische oder eine Suchtmittelerkrankung, oder Drogenmissbrauch vorliegt oder vorgelegen hat. Ist das der Fall wird keine Erlaubnis erteilt.) Die persönliche Eignung ist auch dann nicht gegeben wenn man von der Polizei alkoholisiert in der Öffentlichkeit angetroffen und kontrolliert wurde (landet alles in der InPol-Akte). Auch 0,6 Promille am Steuer ist dabei ein Problem. Wer so Auto fährt oder alkoholisiert von der Polizei angetroffen wird, dem wird der verantwortungsbewusste Umgang mit Schusswaffen nicht zugetraut. Zurecht wie ich finde!) Auch wenn du jemanden Gewalt angedroht hast und das irgendwie bei der Polizei gelandet ist, wird die persönliche Eignung in Frage gestellt.

  • Unter 25 Jahren wird ein Medizinisch-Psychologisches-Gutachten nach dem Waffengesetz verlangt.

  • Das waffenrechtliche Bedürfnis bleibt nur bestehen, wenn man aktiv am Schießsport teilnimmt. Bei Waffensammlern und Jägern gibt es anderer Voraussetzungen, die auch weiterhin erfüllt sein müssen.

  • Hört man mit dem Sport auf, erlischt auch die waffenrechtliche Erlaubnis, das wird regelmäßig überprüft.

  • Zusätzlich muss dein Verein über den Verband ein Bedürfnis für eine bestimmte Waffe ausstellen. Nur so wird die Behörde überhaupt tätig.

So jetzt weißt du Bescheid

Danke für den Stern.

Eine Ergänzung: Das eine Jahr im Voraus im Schützenverein reicht allein nicht aus. Du musst in dieser Zeit mit den erlaubnispflichtigen Waffentypen geschossen haben (Leihwaffen), die du später auch besitzen willst. Und das dann ein mal im Monat, oder an 18 Tagen im Jahr (wenn du mal einen Monat verpasst hast), über das Jahr verteilt. So hat der Gesetzgeber den "regelmäßigen Schießsport" definiert. Steht aber nicht im Waffengesetz, sondern in der noch relativ neuen allg. Waffengesetzverordnung.

0

Ich denke mal, dass wir hier von einer "scharfen", also einer schussfähigen, Waffe reden.

Eine solche Waffe darf man in Deutschland nur mit einer Waffenbesitzkarte besitzen. Willst Du die Waffe auch außerhalb Deines Grundstücks führen, benötigst Du einen Waffenschein.

Zu beidem findest Du bei Wikipedia weitere Informationen.

Etwas anderes wäre es, wenn wir von einer nicht-schussfähigen Nachbildung reden. Die ist frei.

Als Privatperson darfst du in Deutschland keine scharfen Waffen besitzen (Feuerwaffen). Hierfür benötigst du eine Waffenbesitzkarte. Um diese zu bekommen musst du ein Bedürfnis nachweisen sprich erklären wofür du sie brauchst (Jäger oder Sportschützen haben Zugang zu bestimmten Waffen)

Im Grunde darfst du jede Waffe besitzen, die nicht unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen (Vollautomatische Waffen, Waffen mit "Schnellzielvisier"). Dafür brauchst du aber eine Waffenbesitzkarte. Was du dafür brauchst, steht hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Waffenbesitzkarte_%28Deutschland%29

Wenn du diese hast, kannst du natürlich deine Pistole kaufen. Aber legal bitte. Die muss registriert werden.

Was ist ein Schnellzielvisier?

0
@ES1956

Ein Visier, mit den man relativ schnell sein Ziel anvisieren kann. Z.B. Ein Reflexvisier / Rotpunktvisier.

0
@BrascoC

Im Gegensatz zu Lasern und Lampen (die das Ziel anleuchten) sind Dot- und Halovisiere in D nicht verboten.

0
@ES1956

Bin ich da etwa falsch Informiert? Mir wurde mal beigebracht, dass zB das G36 in der Zivilen Variante nur das ZF hat, da das Reflexvisier in D verboten wäre. Aber gut. Habe jetzt auch auf Anhieb nichts dazu gefunden. Wenn du Recht hast, ziehe ich meine Aussage natürlich zurück.

0

Teilweise richtig.

Red Dots kannst du an deine Waffen schrauben wie du lustig bist. Kein Problem.

Kriegswaffen sind verboten, das stimmt. Als Kriegswaffen gelten auch Waffen, die mit Laserpointern, Lampen oder Nachtsichtzielgeräten bestückt wurden. Nachtsichtzielgeräte sind so generell verboten.

Es gibt da noch merkwürdige Bestimmungen, die für Sportschützen mehr, für Jäger und Waffensammler weniger gelten.

  • Langwaffen mit Patronenhülsenlängen unter 40 mm

  • Langwaffen die das Magazin hinter der Abzugseinheit haben

  • Langwaffen mit einer Lauflänge von unter 42 cm

... sind Waffen die nicht für das sportliche Schießen geeignet sind. Es gibt aber Ausnahmen wenn es einen BKA Feststellungsbescheid gibt, der dann im speziellen Fall eine bestimmte Waffe dieser Art doch für sporttauglich hält.

Und dann sind da noch bestimmte Schießtechniken verboten. Wie das Deutschießen, schießen aus der Bewegung oder Deckung, und schießen mit zwei Waffen gleichzeitig.

0

Die Voraussetzung ist der Waffenschein. Wen du den hast spielt es keine Rolle ob Privatperson oder so. Also mit Waffenschein hast du das Recht diese zu besitzen, darfst aber natürlich nicht überall damit rumlaufen ;)

falsch. Google bitte erst Waffenschein bevor du hier Quatsch schreibst.

1

"Die Voraussetzung ist der Waffenschein. Wen du den hast spielt es keine Rolle ob Privatperson oder so" - Nein, die Voraussetzung ist eine Waffenbesitzkarte.

"Also mit Waffenschein hast du das Recht diese zu besitzen, darfst aber natürlich nicht überall damit rumlaufen" - Gerade mit einem Waffenschein hat man das Recht, eine Waffe mit sich zu führen.

0

Aber doch nicht überall, z.b Kino, ich glaube nicht das du da eine Waffe tragen darfst, oder im Stadion

0

Du verwechselst Waffenschein (WS) mit Waffenbesitzkarte (WBK).

Die WBK erlaubt erst mal den Besitz an sich. Der WS würde dann das Führen in der Öffentlichkeit erlauben.

0

Beantrage einen Waffenschein aber nicht jeder bekommt eins. Mich interessiert es aber weshalb du eine besitzt oder besitzen möchtest.

Und mich interessiert warum du etwas wissen möchtest das dich nichts angeht. Übrigens: "Waffenschein" ist falsch.

0

Waffenschein beantragen? Erklären, woher Du diese hast? Kaufbescheinigung?

Google - Waffenschein - lesen, lernen.

1
@ES1956

Von mir aus auch "Waffenbesitzkarte"

So korrekt??? Ich lerne ja gerne dazu.

0

Was möchtest Du wissen?