Darf man die Steuererklärung und Gewerbesteuer im gewerblichen Bereich selbst ausfüllen?

3 Antworten

Darfst Du selber - solltest Du aber nur machen, wenn Du wirklich Ahnung hast. Sonst wird es spätestens bei der Betriebsprüfung richtig teuer!

Kannst du machen, ob das denn alles so passt steht auf einem anderen Blatt!

Das darfst Du selbst erledigen.

Homepage zu zweit - Gewinn teilen - Wie Steuern zahlen und Gewerbe anmelden?

Hallo,

wenn ich eine Homepage betreibe und mit ihr Geld verdiene brauche ich ja einen Gewerbeschein und muss die Steuern zahlen die je nach Summe halt so anfallen.

Was ist wenn man zu zweit eine Homepage gründet und alle Gewinne teilt?

Brauchen beide einen Gewerbeschein? Falls nein, kann man für die Steuern den Gewinn einfach halbieren und wie "ausgaben" behandeln, die dann der 2. kriegt? Oder MUSS der zweite wie ein Mitarbeiter geführt werden?

Falls beide einen Gewerbeschein brauchen, wie läuft das dann?

Da ich wohl der Einzige bin, der sich zutraut die Dinge mit den Steuern selber zu regeln, würde ich ungern noch irgendwelche zusätzlichen lasten haben, wie z.B die 2. Person als Mitarbeiter führen und extra Steuern abführen für ihn usw.

Umsatz kommt - Kosten decken - evtl. Rücklagen - Gewinn halbieren und jedem geben, auf die zahlt dann jeder für sich seine Steuern. Geht das?

Danke schon mal für die Antworten :)

...zur Frage

Anrechnung der Gewerbesteuer auf die Einkommenssteuer?

Hallo,

bei einem selbstständigen Einzelunternehmen wird dort bei einer Steuererklärung die Gewerbesteuer automatisch nach §35 ESTG mit dem Hebesatz von 380 Prozent auf die Einkommenssteuer angerechnet oder muss man dafür etwas extra einreichen in Form eines Antrages oder ähnlichem?

MFG Goodwill

...zur Frage

Wie werden Steuerberater bezahlt

Da ich mich mit Steuern leider gar nicht auskenne und auch nicht weiß wie genau ich eine Steuererklärung genau ausfüllen müsste, habe ich mir überlegt, dies evtl. einem Steuerberater zu überlassen. Nun wollte ich wissen wie teuer ein Steuerberater ist und wie dieser Entlohnt wird? Per Stundenlohn, oder meinem Einkommen, oder...?

...zur Frage

Kleingewerbe Fragen

Hallo zusammen,

lese mich seit Tagen in Kleinunternehmen-Themen ein.

Habe jedoch noch ein paar Fragen.

Undzwar würde ich mein Gewerbe mit Kleinunternehmerregelung eröffnen, dass heißt ich muss mich um keinerlei Steuern (umsatzsteuer/Gewerbesteuer usw) kümmern, solange ich unter 17.500euro im Jahr bleibe.

So, mal angenommen ich habe plötzlich 35.000euro Gewinn pro Jahr.

Wie werde ich dann hochgestuft, worauf muss ich achten und wie gehe ich weiter vor? Derzeit weis ich das dann Gewerbesteuer anfällt und ich keine einfache "Einnahme-Überschuss-Rechnung" mehr machen kann, sondern der Steuerberater eine "EüR Einnahme-Überschuss-Rechnung" machen muss.

Was gibt es noch zu beachten, was verändert sich noch? Gibt es bestimmte Tipps?

Wie sieht das mit der Umsatzsteuer/Vorsteuerabzug aus? Kommt das ebenfalls auf mich zu? Dann wird ein Steuerberater jedenfalls echt teuer und pflicht. :-/

...zur Frage

Steuererklärung - sind die Sachbearbeiter zur Hilfe verpflichtet?

Ist der einem zugeteilte Sachbearbeiter verpflichtet Rat zu erteilen im Sinne eines Seuerberaters? Muss er nicht Fragen zum Ausfüllen und Einreichen der Unterlagen beantworten? Man müsste doch theoretisch auch ohne Steuerberater auskommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?