Darf man die Schule in solchen Fällen anzeigen?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Du hast wohl im Augenblick einen kleinen Höhenflug, was in deinem Alter auch nicht ungewöhnlich ist. Allerdings solltest du dir vielleicht noch mal vor Augen führen, dass man zum einen sowohl Lehrer als auch Erwachsene insgesamt erstmal respektiert. Natürlich wirst du jetzt sagen, aber wenn sie mich nicht respektiert muss ich sie doch auch nicht respektieren. Das ist aber nur dein persönliches Empfinden.

Denn grundsätzlich wird die Lehrerin sicherlich nicht unrecht gehabt haben mit dem, was sie dir gesagt hat. Und wenn du diese Schiene weiter fährst, wirst du dir mit Sicherheit mehr Ärger einhandeln, als dass du für dich erreichen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man dazu sagen ...?
Ich bin echt ein bisschen sprachlos, wie hoch du die Sache hängst, nur weil du mal (deiner Meinung nach) zu Unrecht angefahren worden bist.
Ich will jetzt nicht schwarz malen wegen der Zukunft an der Schule und so ...
Aber ehrlich gesagt, finde ich, dass du ein bisschen zu sehr den Beleidigten rauskehrst.
Hast du das echt nötig? Ein bisschen mehr Souveränität würde ich dir wünschen. Da bist du momentan meilenweit entfernt davon.
Ich finde es, wohlgemerkt, okay, dass du dich wehrst gegen Beschuldigungen, die du als Unrecht ansiehst. Aber wie es scheint, bist du ja auch zu weit gegangen (nach herkömmlichen Vorstellungen über angemessenes Verhalten).

Von daher würde ich dir raten, zu dir zu stehen (im Sinne von: Zurückweisen der Beschuldigungen - sofern du dafür Argumente hast) und zugleich nicht unnötig "alle Türen" zuzuschlagen. Du kannst ja sagen, dass du noch sehr aufgebracht bist und erst einmal auf Distanz bleiben willst mit der Lehrerin, um nicht wieder in eine Eskalation zu geraten.

Ansonsten meine private Meinung: Komm mal wieder etwas runter von deinem hohen Ross - vonwegen 'Majestätsbeleidigung'.

Keep cool, Buddy!  (:-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist wie alt dreizehn, vierzehn. Du benimmst Dich wie ein kleines Kind. Ehrlich Du studierst, vielleicht wäre der Kindergarten das Richtige für Dich. Werde Erwachsen dann kannst Du Dich mit Erwachsenen unterhalten. Es gibt bestimmte Regeln und daran sollte man sich halten. Dein Verhalten ist unterste Schublade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 19:44

Also im ersten Semester ist es unwahrscheinlich, dass ich 13 bin, aber ok :)

0

Mensch, Jungchen. Komm mal wieder runter. Du scheinst eines nicht begriffen zu haben: Sie steht über Dir. Sie hat ihr Studium beendet, die Prüfungen bestanden, steht in Eurer Klasse als Lehrerin, damit ist sie in Eurem Zoo der Dompteur, und Ihr seid die löwen, die über das Stöckchen springen.

Wenn Du Dich weiterhin - auch im Gespräch mit dem Direktor - so kindisch verhältst, und lieber rummukscht, kann er Dir durchaus einen Tadel erteilen. Das ist keine Erpressung, sowas nennt man Erziehung.

Er zeigt Dir die konsequenzen auf, wenn Du Dein Verhalten nicht änderst, was ist daran Erpressung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich dem Lehrpersonal gegenüber so respektlos verhält, ist das eigentlich kein Wunder! Selber Schuld! Und in der Schule steht sie in gewisser Weise wohl über dir! So ist eben die Hierarchie. Nicht mit ihr zu sprechen ist kindisch und zeugt von wahnsinnig schlechter Erziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 19:34

Schön zu wissen, dass du besser als ich weißt, weshalb genau ich angemeckert worden bin und sie deswegen ignoriere :) Wer respektlos zu mir ist, dem komme ich genauso entgegen.

0

Sorry, aber du klingst nicht gerade nach einer erwachsenen Haltung. Ein Gespräch zu verweigern ist nicht nur bockig und trotzim sondern uU auch eine Kriegserklärung. Und wem schadest Du mit Deiner Art der Kommuniktion? Letztendlich doch nur Dich selbst!

Ein Gesprächist auch immer eine Chance zur Lösung einer Situation. Also auch eine Chance für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass sie sich nur weil sie Lehrerin ist, über mich stellt.

Nunja, wie aich immer Du das sehen magst, aber sie IST! über Dir. Sie ist Deine Chefin, was bedeutet sie sagt, Du tust - auf diese Weise lernst Du sogleich, wie das hinterher im Arbeitsleben auch abläuft. Nur dort wirst Du nicht so oft angemeckert, eher angemahnt und entlassen, wenn Du nicht spurst.

Durch diese Provokation sah sie darin ein Fehlverhalten, weshalb ich
einen Tadel erhielt und weiterhin möchte sie nun morgen mit dem
Schulleiter und mir gemeinsam sprechen.

Dein Fehlverhalten. Richtig. Zu unrecht getadelt zu werden heißt noch lange nicht, ausflippen zu dürfen - merke Dir auch das gleich für das Arbeitsleben.

Und Du hast ein Problem, es geht zum großen Chef. Sowas ist immer blöd. Sollte Dir das mal im Berufsleben passieren, denk an meine Worte, bist Du bereits so gut wie draußen, zumindest stehst Du ganz vorne am Rand des Sprungbrettes. Ganz schlechtes Zeichen.

und das Fach mit ihr abgewählt hab

Das beste, was Du tun kannst, weg von der Tante.

Wenn ich dem Schulleiter sage, dass ich mit der Lehrerin während des
Gesprächs nicht sprechen möchte, darf er mir dafür keine Konsequenzen
wie einen Tadel oder sonstiges erteilen, oder?

Doch! Das ist der oberste Onkel und als solcher sagt der, was Du tust.

Das ist keine Bitte, keine Aufforderung, kein Frage, das was der sagt ist ein Befehl!

Wenn der Dich anfordert zum Gespräch mit der Dame, kann und darf der das und Du hast zu tun, was man Dir sagt. Nunja, Deine Entscheidung, tus halt eben nicht und kassiere die Konsequenzen. Ist später einmal auch so, nur dass die Konsequenzen dann härter ausfallen, Pippifaxtadel für Schulknaben gibts da nicht mehr, dann geht bei sowas Deine Existenz drauf, eiskalt.

dann darf ich ihn doch anzeigen, da das eine Art von Erpressung wäre, oder nicht?

Nein, keine strafbare Handlung. Das Stichwort lautet rechtswidrig. Der ist Dein Chef, der darf von Dir was fordern, zumal es nur ein Gespräch ist.

Es ist ja dann so, dass ich entweder mit der Lehrerin spreche oder ich
erhalte einen weiteren Tadel vom Schulleiter... Das geht doch gar nicht?

Doch, geht und wird genau so kommen. Und es obliegt nur Deiner Entscheidung, nachzugeben und zu tun, was man von Dir erwartet oder es zu lassen und die Konsequenzen daraus zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 20:36

Wieso ist es falsch, gereizt zu reagieren, wenn man zu Unrecht getadelt wird? Flippen Fußballer nicht auch aus, wenn sie zu Unrecht vom Platz verwiesen werden? Das war jetzt mal ein Beispiel. Wenn jeder sonst bei solch ähnlichen Angelegenheiten ausflippt, wieso ist es bei mir falsch? Dass ein Lehrer höher als ich gestellt ist, ist mir klar, aber ich sehe es nicht ein, dass diese Bedingung zum Schlechten genutzt wird von einigen Lehrern. Ein Lehrer darf mir etwas vorgeben, was ich zu tun habe, aber ein Lehrer darf diese "Macht" nicht dafür nutzen, um einem Schüler, den er weshalb auch immer nicht mag, zu Unrecht die Zukunft zu vermiesen.

0

Hast Du soviel Angst vor dem Gespräch?

Überlege in Ruhe: Was hast Du zu verlieren, wenn Du Dich erwachsen verhälst und mit ihr ein ruhiges Gespräch führst. Ganz ohne Provokationen. Möglicherweise könnt ihr sogar etwas klären. Vielleicht auch nicht, aber dann hast Du ihr ruhig und klar dargelegt, wie Du die Situation siehst. 

Laß sie erst ausreden. Warte kurz ab. Wenn Du dann gefragt wirst, muss sie dich auch ausreden lassen, wenn sie sich keine Blöße geben will. Rede langsam und ruhig. So ein Verhalten beeindruckt und wirkt erwachsen.

Ignorieren, meiden...so kommst Du im Leben nicht weit. Lerne mit unbequemen Personen umzugehen. Am Besten mit einem leichten Lächeln auf den Lippen.

Aber natürlich kannst Du auch einfach bockig schweigen. Passieren wird da wahrscheinlich nichts. Man wird es Dir sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
09.11.2016, 19:51

Das meine ich auch. Eine Aussprache wäre am besten. Vielleicht habt ihr beide etwas überreagiert. Wenn sie einen schlechten Tag hatte und eh viel Stress, hat ihr dein Verhalten einfach den letzten Nerv geraubt und du hättest sie nicht reizen sollen. Also, klärt das wie Erwachsene und seht halt zu, dass das nicht mehr passiert.

2
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 19:52

Mit ihrer Aktion hat sie mir klar gezeigt, dass sie versucht, sich über mich zu stellen, weil sie wahrscheinlich als neu gewordene Lehrerin denkt, sie sei etwas Besonderes. Und wenn jemand versucht, sich über mich zu stellen, dann weiche ich dem aus, da ich solche Menschen gar nicht ertragen kann, die denken sie seien etwas Besseres als der Gegenüber von ihnen. Was ich bei dem Gespräch zu verlieren habe? Wenn ich ihr mit der Diskussion Aufmerksamkeit schenke, wird sie denken, dass sie im Recht liegt und sich beliebig über mich stellen kann. Da hat sie sich leider gewaltig geirrt, denn sowas kann sie bei mir nicht und wenn sie mich damit stresst, dann gehe ich ihr auf den Henker mit dem Provozieren und Ignorieren, so einfach. Wenn sie will, dass ich mit ihr richtig umgehe und mit ihr anständig diskutiere, dann hätte sie auch mit mir richtig umgehen sollen.

0

Das ist total kindisches und störrisches Verhalten. Probleme löst man durch Reden und dass Du das nicht kannst zeugt einzig und allein von mangelnder Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Selbstreflektion.

Und Lehrer zu ignorieren ist dumm - damit schneidest Du dir ins eigene Fleisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
09.11.2016, 19:39

damit schneidest Du dir ins eigene Fleisch

Egal. Der merkt doch sowieso nix.

2

Ich mache mir gerade Gedanken über deinen Umgang mit Hierarchien.

Im Unterricht hat die junge Frau tatsächlich erst einmal das Sagen PUNKT.

Wo willst du denn als Ingenieur mit dem Verhalten arbeiten? Kauft Papi dir eine Fabrik?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei halt klüger als Deine Lehrerin! Auch wenn Du zu Unrecht angegriffen wurdest,dann bringt eine provokante Bemerkung nichts.Du begibst Dich damit nur auf dieselbe Ebene.Kassier die Strafe und gut ist.

Mach die Fächerentscheidung nicht vom Lehrer abhängig, sondern vom Fach!

Verbau Dir nicht durch Deine Bockigkeit Deine Schullaufbahn!

Gruß Gabel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 19:38

Mit so einer Lehrerin will ich ganz bestimmt keinen Unterricht mehr haben, vor allem keine weiteren 1,5 Jahre

0

Wenn du dich weiter wie ein Baby verhalten willst, wirst du im Berufsleben alt aussehen. 

Da läuft es auch nicht nach deiner Nase. Autoritäten erkennt man an und fertig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 19:35

Mein Chef wird mich auch nicht dafür anmeckern, wenn ich mal mit einem Kollegen leise spreche :) 

0

dass sie sich nur weil sie Lehrerin ist, über mich stellt.

...und das tut sie auch..sehr weit sogar über dir steht!

Du solltest erstmal nur in der Nähe sein, um solch arroganten Spruch von dir geben zu können!

OMG..deine gesamte Fragestellung ist es eigentlich nicht wert gelesen bzw. auch beantwortet zu werden..frage mich, weshalb ich es eigentlich tu!?

Du bist dermaßen arrogant und überheblich, daß es einen schaudern kann!

Ich wünsche dir ein Vorwärtskommen in deinem Leben und wenn du dich nicht in deinen Ansichten um 180° wenden wirst..wird die Leiter sicher nur 2 Sprossen..wenn überhaupt.. für dich zur Verfügung haben!

Nein..und ich wünsche absolut keine Diskussion..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du verhälst dich wirklich kindisch! Mit diesem Weg wirst du gar nichts erreichen. Überleg doch mal was dein Anteil an der Geschichte war und was du hättest anders machen können um das Ganze nicht so weit zu treiben. Das wäre eine erwachsene Herangehensweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HosenmatzXXL
09.11.2016, 19:43

Mein Teil der Geschichte? Ich darf beim nächsten Mal den Mund nicht öffnen, d.h. keine Mitarbeit, also genau die selbe Auswirkung wie das Ignorieren, danke!

0

Komm bitte wieder auf den Boden!

Natürlich musst du damit rechnen, von der Schule verwiesen zu werden, wenn du die Nummer durchziehst.

Meinungsverschiedenheiten klären vernünftige Menschen! Du bockst als ob du noch im Kindergarten wärest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aua! Du solltest noch ganz viel zur Schule gehen, damit du für dein Leben etwas lernst! Es ist keine Erpressung oder Nötigung, da du schulischerseits zur Mitwirkung verpflichtet bist. Dein "rumgebocke" darf also zu Recht geahndet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht doch gar nicht?

Nee, das geht wirklich nicht, was du da abziehst. Das ist Niveau "Bockbein" im Kindergarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch Kindergarten von dir aus. Die Polizei würde sich über sowas kaputt lachen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
09.11.2016, 19:59

Ich wollte den Pfeil nach oben klicken. Habe leider daneben getippt.

0

Was möchtest Du wissen?