Darf man den Schlüssel für die Leichenhalle aus den Händen geben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wieso hat denn dein Onkel überhaupt den Schlüssel und nicht deine Oma? Und generell....Ich hab noch nie gehört, dass man da überhaupt einen Schlüssel bekommt. Normalerweise gehen die mit einem dorthin. Nicht mit in den Raum, so dass man alleine ist. Aber sie geben die Schlüssel doch nicht aus der Hand?

turalo 04.09.2014, 10:32

So, wie du es beschreibst, wird es auch bei uns gehandhabt.

In anderen Gemeinden ist das aber schon mal anders. Da bekommt man einen Schlüssel und kann noch einmal hingehen, allein.

0
Tragosso 04.09.2014, 10:33
@turalo

Okay, das kann sein. Ich kenne es nur so und finde das auch etwas befremdlich, dass man da alleine hingehen darf.

0
Favorina 04.09.2014, 10:35

Also bei uns in der Gemeinde bekommt die Familie einen Schlüssel. In diesem Fall normalerweise meine Oma. Aber mein Onkel hat viel für die Beerdigung geregelt. Denke das er deswegen den Schlüssel hatte

0
Tragosso 04.09.2014, 10:40
@Favorina

Dann ist aber trotzdem die Frage, wieso dein Onkel dich dann nicht alleine in den Raum mit deinem Opa gelassen hat? Er hätte vor der Tür warten können.

0

Mein Beileid zu Deinem Verlust.

Der Schlüssel einer Leichenhalle darf natürlich an die nächsten Angehörigen weitergegeben werden.

Du solltest auch Deinem Onkel nichts an den "Kopf knallen". Er wartet doch auf eine Reaktion vor Dir, reagierst Du nicht, ist er enttäuscht. Also erfülle ihm nicht noch seinen Wunsch, Dich wütend und fassungslos zu sehen.

hallo favorina,

erstmal mein herzliche beileid zu deinen verlust. du hast völlig recht wenn du dich über dein onkel beklagst.Er hat absolut nicht das recht dazu gehabt dir den Schlüssel zu verweigern. Rechtlich und Menschlich nicht. Aber vieleicht war er ja der einung das du mit wildfremden menschen dorthin wolltest und er in dieser Sache kein vertrauen dir gegenüber hatte.

Aber normalerweise ist man mit 22 jahren alt genug zu wissen das man die Toten ehren soll. Besteh darauf das er dir den Schlüssel gibt und mach ihm klar das du zur Familie gehörst. Zudem weiss ich als mitarbeiter eines besttatungsunternehmen das du die möglichkeit hast dir von diesen unternehmen ebenfalls einen schlüssel zu bekommen.

Lg.

Favorina 04.09.2014, 10:46

Naja er Kann nicht davon ausgegangen sein das ich mit fremden hingehe. Er wusste ja wer mich begleiten wird. Mein freund (bald Mann und Vater meines Kindes) und meine cousine wollten mit mir hin. Es ist hart diesen Verdacht aufzustellen, aber ich gehe stark davon aus das er mich damit ärgern will. Das verhältnis zu ihm ist seit Jahren kaputt, eigentlich schon immer. Zur Geburt meines Kindes kam nichts. Zur Taufe meines Kindes kam nichts. Ja er ignoriert sogar mein Kind wenn meine Oma (seine Mutter) den kleinen auf dem Schoß hat. Ich lasse all das eigentlich nicht an mich heran. In meinen Augen ist er ein Ar... Und ich ignoriere ihn und sein verhalten. Aber jetzt ist er eindeutig einen Schritt zu weit gegangen. Immerhin ist mein Opa tot und warum dann in solch einem Moment Noch macht ausüben wollen!?

0
Aragon1963 04.09.2014, 11:19
@Favorina

es tut mir echt leid das es auch bei dir ein schwarzes schaf in der familie gibt.

lass dich von ihm nicht provozieren und halte ihn die kalte schulter hin.

Deine oma braucht dich jetzt und nicht ihn.

0

Diese Frage kann nur die Kirchengemeinde beantworten. Diese erstellt die Regeln, wie das alles abzulaufen hat. Möglicherweise wurde ihm tatsächlich der Schlüssel mit einer Auflage überlassen. Und in dem Fall hat er sich auch daran zu halten, auch wenn das schwer verständlich ist.

turalo 04.09.2014, 10:32

Die Friedhofsverwaltung ist zuständig, nicht die Kirche.

0
fungolfer 04.09.2014, 10:43
@turalo

Frage gelesen? Zitat: "Er wurde in die Leichenhalle der Kirchengemeinde gebracht." Zitatende

0

Soweit ich weiß, gibt es kein deutsches Gesetz, was die Ausgabe des Schlüssels untersagt oder das sonst irgendwie rechtlich untermauert. Ihr habt den Schlüssel von der Gemeinde immerhin für die Famile bekommen und die besteht nicht nur aus ihm! Zur Not geh zum Gemeindevorstand und schildere dem dein Problem, die können dir da sicherlich weiterhelfen und was dein Onkel angeht würd ich raten, hau raus, was da brennt, sonst hälst du es dir noch ewig vor. Frust musst rausgelassen werden, sonst lässt er einem keine Ruhe.

Der Bestatter oder Pfarrer hat jemand den Schlüssel überlassen.

Derjenige kann ihn nicht einfach weitergeben.

Was möchtest Du wissen?