Darf man das verbieten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Auf die Toilette zu gehen dürfen Sie nicht verbieten, denn dies ist ein menschliches Bedürfniss und es kann ja mal ein Notfall vorliegen.

Aber wenn jemand ständig während des Unterrichtes rausrennt, dann kann das Sanktionelle Folgen haben, z.B. schlechte Noten bei der mündlichen Mitarbeit. Insbesonders dann wenn der Toilettengang kurz nach einer Pause stattfindet. Ab einem gewissen Alter sollte man gelernt haben seine Blase ggf. in der Pause zu entleeren.

Das mit dem Trinken kann jedoch verboten werden, insbesonders dann wenn es sich um Labore oder Arbeitsplätze handelt, die anfällig für Flüssigkeiten sind. Im Notfall muss jedoch das trinken von Leitungswasser gestattet werden (z.B. an besonders heißen Tagen im Sommer), genauso wie einem Diabetiker ggf. das Essen (wegen dem Zuckerspiegel) mit Einschränkungen gestattet werden muss.

In jedem Fall kann aber der Konsum von Genussmitteln verboten werden, dafür gibt es die Pausen.

FataMorgana2010 08.02.2015, 13:54

Ja, es kann mal ein Notfall vorliegen. Dann sagt man das, und kein Lehrer wird ein Problem daraus machen. Das spricht aber nicht gegen eine generelle Regel, die das Rausgehen im Unterricht verbietet.

Und innerhalb der 45 min einer Schulstunde wird niemand vertrocknen.

0
bcords 08.02.2015, 14:00
@FataMorgana2010

In meiner letzten Schule gab es immer nur Doppelstunden also 2x45min und erst dann eine Pause. Auch da wir man zwar nicht verdursten, aber im Sommer können sich die Klassenräume auch gut aufheizen, man schwitzt stärker und verliert Flüssigkeit. Flüssigkeitsmangel führt zu Konzentrationsschwächen, was ja in der Schule kontraproduktiv ist. Aus diesem Grund ist das Trinken von Wasser meist gestattet.

Und wie du schreibst es kann MAL nicht IMMER ein Notfall vorliegen

0

Wenn Ihr alt genug seid, solltet ihr kein Problem damit haben, die Pausen richtig zu nutzen und dort auch auf Klo zu gehen. Und alt genug heißt, dass Ihr nicht mehr in der Grundschule seid.

Und auch auf Trinken kann man ohne Probleme mal 90 min lang verzichten. Gewöhnt Euch dran, kein Arbeitgeber wird es lustig finden, wenn ihr während einer Besprechung rausrennt.

Ich denke es ist grundsätzlich eine Frage der Situation. Ob man jede Stunde auf Klo möchte oder nur ausnahmsweise. Außerdem ist es wohl auch wichtig, dass du höflich bist.

Der Lehrer hat aber Aufsichtspflicht, d. h. er darf (eigentlich) auch nicht den Raum verlassen, sondern muss euch im Auge behalten können.

Wenn man jetzt also zum Beispiel auf dem Weg zum Klo die Treppe runter fällt oder so, dann kann der Lehrer dafür mitverantwortlich gemacht werden, weil er die Aufsichtspflicht verletzt hat.

LG, DanseuseABC

Auf das Klo gehen ist ein Grundbedürfnis und sollte dir eigentlich von niemandem verboten werden (Können) . Kannst du ihm auch gerne so zitieren :) Trinken Ebenso,

Wenn euer Lehrer das aber macht,weil ihr nur auf dem Klo hockt oder an der Flasche hängt,kann ich das gut nachvollziehen. Wir sind damals Aufs klo und haben dann erstmal da Päusschen mit Pokemon gemacht :)

Trinken durften wir ,wir fragten "Darf ich mal kurz einen Schluck trinken,bitte?"

FataMorgana2010 08.02.2015, 13:53

Man kann auch in den Pausen auf Klo gehen. Wie soll das denn gehen, wenn ihr später mal in einer dienstlichen Besprechung seid? Sollen dann die anderen alle warten, bis man seinen Klogang gemacht hat? Wie stellt ihr euch das vor?

Spätestens ab der Mittelstufe sollte man Darm und Blase unter Kontrolle haben.

Schlafen, Essen usw. sind ebenfalls menschliche Grundbedürfnisse. Das ist kein Argument.

1

Wie lange dauert denn der Unterricht? 45 Minuten...da müsste man alles andere auch in den Pausen erledigen können.
Das ist schließlich Schule und keine Veranstaltung zur allgemeinen Belustigung.

Ja, es ist Schülern durchaus zuzumuten 45 Minuten lang nichts zu trinken und auf die Toilette zu gehen.
Etwas anderes ist es, wenn die/der Schüler/in krank ist.

Nein dürfen Lehrer nicht. Ist völlig egal was der Lehrer dir androht, ist nicht berechtigt und darf dich nicht bestrafen, dafür dass du einfach rausgehst fürs Klo

Würd mich auch mal interessieren. Ich habe mich kürzlich krank in die Schule geschleppt, nur um eine klausur mitzuschreiben und der Lehrer meinte dass ich nichts trinken darf obwohl ich Halsschmerzen und Schwindel hatte.

mysLee 08.02.2015, 13:47

dann wärste wohl mal lieber zu hause geblieben :P

vor wichtigen prüfungen musste sogar unterschreiben dass du gesund bist und dich geistig dazu im stande siehst die klausur mit zu schreiben ^^

0

eig nicht aber sie machen es immer wieder :(

Ich weiß nicht ob manche von euch das kennen

Ja, wir kennen das hier alle!!!
Fragen wie deine werden nämlich täglich gestellt, manchmal sogar mehrfach täglich...
Du bist soo lange dabei - du solltest die Suchfunktion kennen.

Und ja, sie können es.
Sie können sogar in jedem Einzelfall anders entscheiden.

Bevarian 08.02.2015, 23:08

Aber irgendwo muß der Begriff "Primanerblase" ja herkommen und seine Berechtigung haben...

3

Nein, denn es ist ein menschliches grundbedürfnis. Sie machen es trotzdem. Aber das muss dir dann egal sein, da es laut gesetz erlaubt ist.

Naja verbieten nicht unbedingt aber ihr habt ausreichend Pausen wo man locker tausendmal aufs klo gehen kann

Trinken schon mal garnicht das ist ein Menschen recht !

Was möchtest Du wissen?