Darf man das überhaupt - Urheberrecht für Websites?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das darf man natürlich nicht. Damit verstößt man gegen das Urheberrecht, das hat bei Fotos, in der Regel, der Fotograf und bei gemalten Bildern der Maler.Ohne die (schriftliche) Erlaubnis des Urhebers darf man diese Bilder nicht veröffentlichen (also auch nicht ins Netz stellen, egal ob Youtube, Facebook, Twitter, Instagram oder sonstwo). Wenn man Pech hat und man erwischt wird, kann das schnell teuer werden (gibt eine Menge Abmahnanwälte, die nur von sowas leben).Es ist für die Fotografen auch kein großes Problem solche geklauten Bilder zu finden, denn für sowas gibt es Suchmaschinen und Internetdienste, mit denen man seine Bilder schützen kann (z.B. Plughunter).Hab auch schon einige erwischt, die meine Bilder, ohne meine Erlaubnis, ins Netz gestellt haben und meine Bilder zum Teil sogar als ihre eigenen ausgegeben haben.

Es gibt im Netz aber auch Bilder, die von den Fotografen zur Nutzung freigegeben wurden (z.B. auf Pixabay).

Und Google Bilder ist ja nur eine Suchmaschine, über die man die Bilder im Netz finden kann und kein "Anbieter für Bilder". An den Bildern selbst hat Google ja keine Rechte, die hat immer der Urheber (also z.B. der Fotograf)

Da hast du schon recht. Wobei es aber schon einen Unterschied macht, ob du die Bilder selber aufnimmst oder aus dem Netz ziehst.

Kommentar von CreativeBlog
24.11.2016, 19:22

Ich hab halt schon paar gesehen, die wirklich 1zu1 gezogen worden sind und keine ahnung von Bilderbearbeitung haben. Egal ob diese Menschen jetzt unbekannt sind oder ''bekannter'' waren.

0

Was möchtest Du wissen?