Darf man das Treppenhaus blockieren?

9 Antworten

Ein Brief an die Hausverwaltung ist außer einem direkten Gespräch mit den Eltern der Jungen (Eigentüm der Wohnung) die einzige Möglichkeit, daran was zu ändern. Die Hausverwaltung muss ihrerseits reagieren. Spätestens bei der nächsten Eigentümerversammlung wird dann das Thema noch einmal angesprochen und dabei wird sich dann vermutlich heraus stellen, dass ihr nicht die einzigen seid, die betroffen sind und die Eigentümer werden insgesamt dafür eintreten, dass die betreffende Familie ihr Sondereigentum an der Wohnung nicht auf die Treppe ausweitet. Im Grunde hat man als Wohnungseigentümerbewohner nicht mehr Rechte, als die Mieter der übrigen Wohnungen in einem Haus. Das muss einem als Eigentümer schon klar sein, wenn man sich so ein Objekt kauft.

"Das ist natürlich schwierig, etwas dagegen zu unternehmen, weil man sich u. U. Ärger und anderes Ungemach einhandelt" - sinnierte ich eben gerade noch, als ich ins Stolpern geriet und mir ein Band überdehnte ... Dumme Sache, wer kommt denn nun für die ganzen Zusatzkosten (Ausfall, Zusatzzahlung an den Physiotherapeuten etc.) auf? ;-)

Fluchtwege müssen ständig freigehalten werden. Vielen Fluchtwegen gehört selbstverständlich auch das Treppenhaus. Dort darf nichts liegen, was in einem Brandfall oder Rauch die Flucht behindert oder gar selbst brennt. Sie sollten das Ihrem Vermieter mitteilen (mit Fotos und Zeugen), denn nur der kann bei den anderen Eigentümern eine Änderung durchsetzen. Das geht nur über die Eigentümerversammlung. Unabhängig davon können Sie natürlich jederzeit beim Ordnungsamt eine entsprechende Anzeige machen. Andererseits sollten Sie auch bedenken, dass die Leute von dieser Arbeit leben müssen. Sie werden also trotz irgendwelcher Auflagen dies nicht ändern oder ändern können. Hier hilft es sicherlich, beispielsweise im Rahmen der Eigentümerversammlung, mit den Leuten zu reden und ihnen mitzuteilen, dass sie sich anders verhalten sollen.

Was möchtest Du wissen?