Darf man das nehmen?Schwanger?

Vom DM - (Gesundheit, schwanger, Baby)

11 Antworten

Du hast auch als werdende Mutter schon eine Verantwortung gegenüber Deinem Kind. Diese Verantwortung bedeutet, dass Du bitte alles, was Du an Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen möchtest, vorher mit Deinem Gynäkologen absprichst.

Magnesium wird eingesetzt zur Wehenhemmung. Es bringt aber nichts, jetzt schon auf Verdacht Magnesium einzunehmen.

Gerade bei einer zu hohen Einnahme von Magnesium kann extrem viel schief gehen. Das geht bis hin zum plötzlichen Herzstillstand.

Also, gehe bitte zu Deinem Gynäkologen oder rufe einfach kurz an und frage ihn danach, ob das mit dem Magnesium okay ist.

Ich wünsche Dir und Deinem kleinen Nachwuchs alles Gute, noch eine schöne Schwangerschaft, eine noch schönere Geburt und das schönste Kind auf Erden ;-)

Leider sieht man auch hier wieder die panikmache an der falschen Stelle. Grundsätzlich sollte man kein Nahrungsergänzungsmittel unüberlegt nehmen und in der schwangerSchaft erst recht nicht. Magnesium schadet tatsächlich nicht. Aber das drum herum kann schaden. Du solltest auf reine Produkte achten. Gerade Magnesium bekommt man rein. Die ganzen Zusatzstoffe braucht man nicht und einige schaden sogar. Magnesiumchlorid, citrat, trimagnesiumdicitrat bekommt man recht günstig ohne weitere Zusatzstoffe. Noch besser kannst du aber Fußbäder machen. Dazu nimmst du Magnesiumchlorid. Das kann der Körper über die Haut aufnehmen. Und das viel besser als oral. Denn oral nimmt der Körper nur sehr wenig auf einmal auf. Selbst wenn man zu viel einnimmt bekommt der Körper noch zu wenig. Erst ganz zum Ende der schwangerSchaft solltest du mal mit seinem Arzt klären ob es weiter genommen werden kann. Es hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt: dir Tendenz geht dahin, dass man es während der ganzen Schwangerschaft nehmen kann. Einige Ärzte sehen das noch anders. Für die darin enthaltenen B-vitamine gilt ähnliches. Besorge dir einen guten b-komplex (z.b. pure oder vitaminexpress). Achte auf die Zusatzstoffe und vermeide b12 als cyanocobalamin. B12 solltest du mal als holo-tc im Blut messen lassen. Denn wenn da ein Mangel ist, dann musst du spritzen. B12 wird von vielen oral nicht aufgenommen. Und das neugeborene braucht zur Geburt einen guten Spiegel von der Mutter. Vitamin D in der schwangerSchaft finde ich ebenfalls sehr wichtig. Hier muss der 25OH wert gemessen werden.

Du solltest überhaupt nichts einnehmen, was nicht vorher mit dem Gynäkologen besprochen ist. Und wenn es gut für dich ist, kann er es dir auch verschreiben. In der Schwangerschaft experimentiert man nicht herum. das ist für das ungeborene Kind viel zu riskant.

Was möchtest Du wissen?