Darf man das Maghrib und das Ischaagebet zusammen beten?

7 Antworten

Das Kombinieren der Gebete

übersetzt von Mohammad A.

Warum kombinieren die Shiiten das Zuhr- und Asr-Gebet und das Maghrib- und Isha-Gebet? Von sunnitischer Seite her wird oft das Argument aufgegriffen, dass diese Handlung nicht mit der Handlung des Propheten vereinbar sei.

Fakt ist jedoch, dass die Kombinationen der jeweiligen Gebete Zuhr und Asr gefolgt am Abend durch Maghrib und Isha aus der Sunnah des Propheten zu entnehmen sind. Der heilige Prophet Mohamad (saws) betete die Gebete oft einzeln, oft kombinierte er sie aber auch. Was die sunnitischen Geschwister auch leider oft nicht wissen, ist, dass ihre sunnitischen Gelehrten selber Meinungsverschiedenheiten bezüglich des Kombinierens der Gebete haben.

Durch diesen Beitrag wird der Standpunkt der Shiiten mit Hilfe von sunnitischen Quellen bestärkt.

Sahih Bukhari Volume 1, Book 10, Number 537:

Ibn Abbas überliefert:

Der Prophet (saws) befolgte in Medina sieben (rak'ahs) und acht (rak'ahs), d.h. er kombinierte das Mittags- (Zuhr) und das Nachmittags- (Asr) Gebet (acht rak'ahs) und das Dämmerungsgebet (Maghrib) mit dem nächtlichen Gebet (Isha) (sieben rak'ahs).

Original ist der Hadith aus einer sunnitischen Seite zu entnehmen (sunnitischer Übersetzer: Mohamad Muhsin Khan):

Sahih Bukhari Volume 1, Book 10, Number 537:

Narrated Ibn 'Abbas:

The Prophet prayed seven Rakat together and eight Rakat together. (Hier klicken)

Während der sunnitische Allamah Waheed uz Zaman diese Tradition in seinem Buch Tayseer al-Bari wiedergab, äußerte er sich wie folgt:

Die Tradition ist ziemlich eindeutig, dass zwei Gebete zur gleichen Zeit vollzogen werden können. Eine zweite Tradition berichtet uns über ein Ereignis in Medina, wo es weder Angst noch Zwang gab. Es ist darüber hinaus schon erwähnt worden, dass es die Ahlulhadith als erlaubt einstufen. In den Imamia Büchern (Kommentar: ist nicht auf uns Shiiten bezogen) existieren mehrere Hadithe/Traditionen von den Hadith-Imamen im Abschnitt "Zusammenführung der Gebete“ und es gibt keinen Grund, diese Traditionen als falsch bzw. nicht korrekt zu betrachten.

(Quelle: Tayseer al Bari Sharh Sahih Bukhari, Volume 2, Book of Tahajjud, page 187, published by Taj Company Limited, Karachi) (Der Scan zum anschauen)

Des Weiteren lesen wir in Sahih al Bukhary Volume 1, Book 10, Number 518 folgendes:

"Der Prophet betete acht Rakat für das Zuhr und Asr Gebet, und sieben Rakat für das Maghrib und Isha Gebet in Medina." Aiyub sagte: "Möglicherweise waren dies regnerische Nächte." Anas sagte: "Schon möglich."

In dem Urdu Kommentar "Tayseer al-Bari Sharh Sahih Bukhari" (ist ein Kommentar zu Hadithen aus Sahih Bukhary etc.) schrieb der sunnitische Gelehrte Allamah Waheed uz-Zaman bezüglich des letzten Satzes von Auyub als er sagte "möglicherweise waren es regnerische Nächte" folgendes:

Die Wörter Jabirs beruhen auf Wahrscheinlichkeit, ihre Falschheit wird durch die Traditionen/Ahadith aus Sahih Muslim bewiesen, worin festgestellt wird, dass es weder regnerische Nächte noch irgendwelche Angstzustände waren.

Weiterführend schreibt Maulana Waheed uz-Zaman:

Ibn e Abbas sagte in einer anderen Tradition, dass der heilige Prophet dies tat, um seine Ummah vor jeglichen Erschwernissen zu schonen (bzw. vor jeglicher Belastung).

(Quelle: Tayseer al-Bari Sharh Sahih Bukhari, Volume 1, page 370, Book of Prayer times, published by Taj Comp) (für den Scan hier klicken)

In dieser Verbindung beseitigen sunnitische Traditionen/Ahadith auch jeglichen Mythos, dass die Kombination der Gebete nur bei schlechten Wetterbedingungen etc. erlaubt waren:

Der Prophet (s) betete in Medina, während er dort wohnhaft war (residierte), nicht auf Reise war, sieben und acht Rakat (für die sieben Rakat steht die Bedeutung des Kombinierens der Maghrib und Isha Gebete, für die acht Rakat das Kombinieren der Zuhr und Asr Gebete).

(Ahmad ibn Hanbal, al-Musnad, Volume 1, page 221)

Der Prophet betete Zuhr und Asr kombinierend und Maghrib und Isha kombinierend ohne Angst zu haben oder auf Reise zu sein.

(Quelle: Malik ibn Anas, al-Muwatta', Volume 1, page 161)

Nun lasst uns die Tradition, die in Sahih Muslim überliefert ist, anschauen:

"Ibn Abbas berichtet vom Gesandten Allahs (saw), dass dieser sein Mittags- und Nachmittagsgebet und sein Abend- und Nachtgebet in Medina zusammen verrichtete, ohne das er in einem Zustand der Gefahr war oder das es Regen gab."

Und in dem Hadith übermittelt von Waki (waren die Worte): "Ich fragte Ibn Abbas: 'Was regte ihn an dies zu tun?' Er antwortete: 'Damit seine Ummah nicht (unnötig) belastet werden sollte.'"

(Quelle: (1) Sahih Muslim (English translation), Kitab al-Salat, Book 4, Chapter 100 Combination of prayers when one is resident, hadith no. 1520; (2) Jami al-Tirmidhi, volume 1, page 109, translated by Badee’ uz-Zaman, published by No’mani book store, Urdu bazaar Lahore. (3) Sunan Abi Daud, volume 1, page 490, Chapter: 'Combining of Salat', translated by Maulana Waheed uz-Zaman)

In seinem Kommentar zu dieser Tradition/Hadith fügte der sunnitische Gelehrte Maulana Waheed uz-Zaman folgendes hinzu:

Es bestehen zwei Arten bezüglich des Kombinieren der Gebete, Jama’ e Taqdeem und Jama’ e Takheer. Jama’ e Taqdeem bedeutet Asr in der Zeit von Zuhr zu beten (gemeint ist damit zuerst Zuhr und direkt danach Asr) und Isha in der Zeit von Maghreb zu beten. Jama’ e Takheer bedeutet Zuhr in der Zeit von Asr und Maghrib in der Zeit von Isha zu beten. Beide Arten sind durch die Sunnah des Propheten als gültig eingestuft und ein bewiesener Aspekt.

(Quelle: Sunan Abu Daud, volume 1, page 490, translated by Maulana Waheed uz-Zaman, published in Lahore)

Auf der gleichen Seite sagt Maulana Waheed uz-Zaman folgendes:

Die Argumente gegen die Kombination der Gebete sind schwach, im Gegenzug sind die beführwortenden Argumente stark.

(Quelle: Sunan Abu Daud, volume 1, page 490, translated by Maulana Waheed uz-Zaman, published in Lahore)

Ein weiterer klarer Hadith aus Sahih Muslim:

Abdullah bin Shaqeeq überliefert, dass eines Tages nach dem Asr Gebet ibn Abbas begann, eine Predigt zu halten sie so lang andauerte, bis man den Sonnenuntergang und die Sterne sah. Leute begannen aufzuschreien "Gebete! Gebete!" (da die Zeit des Maghrib Gebetes angebrochen war), Ibn Abbas schenkte ihnen keine Beachtung bis jemand von Bani Tameem aufstand und unaufhörlich "Gebete! Gebete!" schrie. Ibn Abbas sagte daraufhin, "Wehe zu euch! Ihr möchtet mich über die Tradition unterrichten!" Er sagte weiter: " Ich habe persönlich den Propheten sagen hören, "die Zuhr und die Asr Gebete zusammen und die Maghrib und die Isha Gebete zusammen". Der Erzähler sagte: " Dieses Argument von Ibn Abbas klemmte mein Gewissen so sehr ein, so dass ich zu Abu Huraira ging und ihn diesbezüglich fragte und er es beglaubigte!

(Quelle Saheeh Muslim, Vol. 1 p. 265)

Trotz dieser klaren Beweise aus ihren eigenen Büchern gibt es sehr viele sunnitische Gelehrte, die das Kombinieren der Gebete verbieten. Ist der Grund etwa die Angst, dass ihre Lehre Gleichnisse mit der shiitischen Lehre aufweist?

Einige sunnitische Gelehrte erlauben zwar das Kombinieren der Gebete, jedoch nur, wenn man sich auf einer Reise befindet bzw. in einen Furchtzustand. Wiederum gibt es Alhamdulillah auch sunnitische Gelehrte wie z.B. die in diesem Beitrag genannten, die das Kombinieren der Gebete erlauben.

Zumeist sind es die Salafis, die uns Shiiten diesen "Fehler" vorwerfen.

http://www.al-shia.eu/grundsaetze/gebet/das_kombinieren_der_gebete.htm

1
@1988Ritter

Ich sollte mal anmerkcne das Gewisse Hadithe schwach sind und daher nicht rechtskräftig

Daher gehe ich ganzt klar davon aus dass die oberen schwach sind und daher nicht rechtskräftig sind

0
@ImamBari

Was Du dann auch noch unbedingt anmerken solltest, dass Du zu der sunnitischen Seite gehörst, die dieser Vortrag belehren möchte. Folglich sehe ich Deinen Kommentar eher "patriotisch"....:-)

0
@ImamBari

Anders ausgedrückt: Im Wirrwar der Interpretationen suche ich die aus, die zu meinem radikalen missionarischen Eifer passen, ja ?

1

ich hatte die frage letztens auch an kumpel sie sagten ja aber ich weiss nicht :/ sry

pass auf ritter und co auf der unterschied zwischen denen und uns ist :der kuran und andere quellen (hadithe,.....,....,...,..,) ist das honig im klarren glas für die ist es nur das glas ausserhalb nur zu lecken ,die können es zur seit nicht schmecken das honig (kuran),sie bilden sich ein zu kosten (zu erläutern ,eigenen senf geben)zu sein.

@issu: Du schwafelst wirklich völlig unverständlichen Zinnober.

2

ein DH @0163issu von mir :D

0

Was möchtest Du wissen?