Darf man Blutverdünner mit NaCl mischen?

3 Antworten

Da hat sie etwas missverstanden.

Als Heparin-Block wird die Befüllung eines Katheters mit einer verdünnten Heparin-NaCl 0,9%-Lösung bezeichnet. Er soll eine Thrombosierung im Katheter oder am Katheterende von venösen und arteriellen Zugängen (z.B. Port-Systemen) verhindern. Die Spülung befreit den Katheter von Blut- und Plasmarückständen und kann Ablagerungen und Obliterationen des Kathetersystems vorbeugen.

Quelle: http://flexikon.doccheck.com/de/Heparin-Block

Heparin als Infusion wird immer mit physiologischer Kochsalzlösung gegeben.

Das ist Unsinn. Heparin wird meistens subkutan gespritzt, aber soll es dauerhaft intravenös zugeführt werden, wird Heparin mit Kochsalzlösung (0,9% NaCl) verdünnt.

Darf man und kann man, aber wird nicht gemacht. Meist nimmt man andere Lösungen wie Ringerlösung

Aber warum wird das nicht gemacht? Hebt sich die Wirkung auf? 

0
@hrsym11

Nein das nicht, aber weil nicht alle Elektrolyte enthalten sind, die Chloridkonzentration zu hoch ist und sie kein Bicarbonat enthalten

0

Was möchtest Du wissen?