Darf man Blasen nun aufstechen oder nicht?

9 Antworten

Also viele sagen ja bloß nicht aufstechen aber das ist falsch weil der heilungsprozess sich durch das was da drinne verlängert! Man sollte sich eine nadel nehmen und 2 mal rein stechen dann das was ganz vorsichtig raus drücken und am nächsten tag siehst du es nicht mehr und hast keine schmerzen ;) erfahrung die ich schon mindestens 40 mal gemacht habe !!!

Genau so halte ich es auch! Das kann ich voll bestätigen! Und sofort wenn das Wasser aus der Blase raus ist, tut sie schon nicht mehr weh! Zudem kann sich auch nicht so schnell wieder was bilden, wenn man gezwungen ist, mit der Blasenstelle wieder in die gleichen Schuhe zu schlüpfen bzw. die gleiche Verursachung weiterhin haben zu müssen. Nach dem Aufstechen Pflaster drauf und alles ist gut.

0

Lt. meinem Hausarzt soll man die Blasen nur mit einem Pflaster bedecken und nicht aufstechen, damit sich keine Keime bilden können und sie von allein ausheilen lassen. Ich habe dies mein Leben lang befolgt und bin sehr gut damit gefahren (=gegangen). Allerdings tu ich auch immer etwas Wund- und Heilsalbe aufs Pflaster. Das schmiert einerseits und macht auch die Blase weich. Irgendwann geht sie dann auf. An Deiner Stelle würde ich immer ein Pflaster auf die empfindlichen Stellen kleben, bevor Blasen entstehen können. Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen.

Eine Blase entsteht meistens im bereich der Epidermis, also meist nur oberflächlich. Grundsätzlich müssen wir immer davon ausgehen das alle offenen Wunden ein Nährboden für Keime ist, und somit sich Entzünden können. Kann muss aber nicht. Ob ihr sie also aufstechen tut oder nicht, wichtig ist immer gleich die Wunde Steril abzudecken und Sauber zu halten. Die Mehrzahl sticht die Blasen auf, aufgrund des Druck,s und der Reibung. Also im Grunde macht es sinn die Wunde durch eine Punktion zu entlasten und den Steril abzudecken.

Was möchtest Du wissen?