darf man betrunken auf privatgelände auto fahren?

10 Antworten

Solange Du auf Deinem Grundstück besoffen Auto fährst und niemanden gefährdest, ist für die Polizei ohne Durchsuchungsbeschluss an der Grundstücksgrenze Endstation.

Er darf auf dem Grundstück nur fahren (betrunken oder auch ohne Fahrerlaubnis), wenn es vollständig umzäunt ist und sichergestellt wäre, dass niemand auf das Grundstück gelangen kann. Wäre das nicht so, ist das Fahren strafbar und dann ist für die Polizei natürlich auch nicht an der Grundstücksgrenze Endstation. Zum Glück wird in solchen Fällen dann kein richterlicher Beschluss benötigt (vgl. §§102 ff. StPO)

0

Auf deinem Privatgelände darfst du (fast) alles tun und lassen was du willst. Du kannst betrunken fahren, brauchst keinen Führerschein, keinen Tüv und darfst auch das Verdeck eines Cabrios bei 100km/h öffnen ;) Alles natürlich auf eigene Verwantwortung und Gefahr. Kritisch wird es aber, wenn du Dritte verletzt oder du anderweitig die öffentliche Sicherheit und Ordnung störst weil du z.B. den Motor laufen lässt und durchgehend Vollgas gibst und deine Nachbarn störst.

auf privat kannste machen was du willst. aber eine straße ist kein privatgelände, sondern öffentlicher verkehrsgrund, wenn dort jeder hinfahren kann und das ist ja offensichtlich der fall

Darf man vor einer Ein-/Ausfahrt parken, wenn da kein Schild steht mit Ein- bzw. Ausfahrt freihalten?

Mein Nachbar sagte zu mir, daß jeder vor meiner Ausfahrt parken dürfte, da ich kein Schild habe. Kann das sein?

...zur Frage

Auffahrunfall Kreisverkehr

Hallo liebe Community!

Ich habe heute leider einen Unfall gehabt und bin mir nun unklar wie das weiter verlaufen wird.

Ich fahre in angemessener Geschwindigkeit in den Kreisverkehr rein und wollte in der 3. Ausfahrt ausfahren. Bei der zweiten Ausfahrt drückte sich ein Transporter noch ganz schnell rein ( um auch ja keine Zeit zu verlieren ) nahm mir also die Vorfahrt. Ich sauer und drücke auf die Hupe, fahre weiter da ich denke er fährt auch weiter. Ich will 3. Ausfahrt raus setze an, auf einmal bleibt der Transporter ruckartig stehen, ich kann nicht mehr bremsen BUMM! Schaden bei ihm: Rechte seite hinten, bei mir linke seite vorne der kotflügel. Stehen geblieben sind wir so das sein rechter hintern meine fahrertür blockiert hat. Statt mich zu fragen ob er mir helfen kann erstmal sich aufgeregt. Ich frage ihn warum er denn jetzt stehen geblieben ist, er fragt mich warum ich gehupt habe. Tja, ich sag ihm das er mir die Vorfahrt genommen hat und ich ihn mit dem hupen drauf aufmerksam machen wollte was aber sein anhalten im laufenden Kreisverkehr nicht rechtfertigt. Warum er letztendlich angehalten hat kam nicht raus. Schlussendlich sagte der Polizist eine Zeugin hätte gemeint ich wäre fix unterwegs gewesen ( Frage mich wie man im Kreisverkehr zu schnell fahren soll, da man ja lenken muss) und die andere Zeugin sagte ich wäre normal gefahren er hätte mir die Vorfahrt genommen obwohl er gesehen hat das ich noch im Kreisverkehr zu Gange war. Polizist zum Schluss , wir werden beide eine Anzeige für eine Ordnungswidrigkeit bekommen. Wer schuld is kann der Polizist aber net sagen.

  1. ich war vorfahrtsberechtigt
  2. Hupen dürfte ich da ich ausshalb geschlossener Ortschaft war Und 3. es keinen vernünftigen Grund gab abzuhalten im Kreisverkehr.

Er hat nämlich hundert Prozent nur angehalten weil ich gehupt habe und wollte das mit mir diskutieren. Das darf er aber meines Wissens nicht tun.

Wie seht ihr das? Wie wird das weitergehen? Morgen habe ich den Termin bei der Polizeistelle zum Aussagen.

...zur Frage

Ich bin zu schnell gefahren, Polizei fuhr vorbei, haben mich aber nicht angehalten. Habe ich was zu befürchten?

Hallo,

folgendes hat sich heute zugetragen:

Ich war auf einer Bundesstraße unterwegs, erlaubt waren 100km/h, und ich bin ca. 40 km/h zu schnell gefahren. Auf einmal sehe ich in meinem Rückspiegel die Polizei, welche zügig hinter mir her fuhr. Dachte erst, sie würden mich rauswinken, aber pustekuchen, sie überholten mich, und fuhren die nächste Ausfahrt ab, wahrscheinlich hatten sie sich in einem Einsatz befunden.

Daher frage ich mich, ob ich was zu befürchten habe,z.B., dass sie sich das Kennzeichen von meinem Wagen notiert haben, und mich schriftlich anschreiben werden.

Oder hätte die Polizei mich anhalten müssen, um mich zu bestrafen? Wie wird das normalerweise gehandhabt?

...zur Frage

Vorstand fordert ,d. ich ein.Person RÜCKNAHME mein. STRAFANZEIGE in Aussicht stelle,durch FORDERUNGE

Mein Freund und ich sind BEIDE Mitglieder in ein und demselben VereinsVorstand. Da ich kürlich Strafanzeige gegen Partner eines Ex-Mitglieds gestellt habe,-Hausfriedensbruchs,- VERLANGT nun mein "Freund" von mir,dass ich der von mir angezeigten Person mithilfe eines Forderungs-Katalogs die RÜCKNAHME MEINER STRAFANZEIGE IN AUSSICHT STELLE. Tue ich DIES NICHT, WILL "ER" mich nicht mehr im VEREINSVORSTANDS haben,auch soll ich meine Mitgliedschaft und NEU-gepachteten Garten aufgeben....! Ich fühle mich erpresst !!! Ich stehe HINTER der von mir erstatteten ANZEIGE,-WIESO soll ich nun diese Person mit einem "Forderungskatalog",-der auch Geldbetrag enthalten soll,-die Rücknahme meiner ANZEIGE in Aussicht stellen

...zur Frage

Dürfen Aufnahmen von eine Überwachungskamera vor Gericht verwendet werden und ist es zulässig ?

...zur Frage

"Ausfahr freihalten" wo keine Ausfahrt ist erlaubt?

Einer unserer Nachbarn hat eine "Ein-/Ausfahrt" an seinem Haus. Mit abgesenktem Bordstein und einem Tor, welches man aufmachen kann. Nur befindet sich 1m hinter dem Tor eine Massive Wand. Es ist also keine echte Ausfahrt, sondern sozusagen nur eine Fassade.

Nun besteht er darauf, dass ich nicht vor seiner Ausfahrt parke und droht mir mit dem Abschlepper, weil er ja sonst nicht mit seinem Auto in seine Einfahrt rein kommen würde (was schon technisch garnicht möglich wäre).

Muss ich seine Drohung ernst nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?