Darf man beim schlechten wetter ( Blitz ) Fernsehen gucken .. Dachantenne.. Kabelanschluss..Satelit

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das war früher jedenfalls so wegen der Antennen am Dach. Wenn die der Blitz traf dann war der Fernseher kaputt. Beim Kabelanschluß kann ich es mir nicht vorstellen, und beim Satellit weiß ich es nicht. Diese Antenne wird ja meist nicht auf dem Dach angebracht sodaß es wohl keine Gefahr darstellt.

natürlich darfst du

es hat keine auswirkungen wenn der blitz einschlägt ist es egal ob dein fernseher an ist oder nicht

wenn die sicherung stark genug ist und du eine erdung hast (was normalerweise üblich ist) dann ist es egal ob der fernseher an ist oder nicht, so oder so wird es zu nem stromausfall kommen da die sicherung rausgeflogen ist. und wenn du eine dachantenne hast, dann hast du automaisch schon eine erdung

es hat keine auswirkungen wenn der blitz einschlägt ist es egal ob dein fernseher an ist oder nicht

Viele bei Gewitter angeschlossene Geräte die dabei zerstört wurden, sprechen aber eine ganz andere Sprache. :D

0

Dürfen darfste, es verbietet dir so keiner, allenfalls irgendwann dein Geldbeutel wenn du es Öfteren neue Elektronikgeräte anschaffen musst.^^

Wenn du aber dein TV, PC & Co liebst, sollteste schon alle Stecker abziehen. Nur ausschalten allein reicht nicht. Im Übrigen auch DSL/Modem, Telefon und Netzstecker trennen.

Auch einer alleinigen Überspannungsschutzsteckdose vertraue ich nur bedingt - hilft wohl ein wenig aber ob ein TV/PC da ohne Schaden davon kommt?

Der Blitz muss ja nicht einmal unbedingt direkt bei dir einschlagen, das kann auch einige 100 Meter weiter weg sein. Dabei kann er Überspannung in die Strom-, Kabel- und Telefonleitungen induzieren ("einstreuen") - und diese killt dann gerne Elektronikgeräte.

Und folglich ohne Stromanschluss guckt sichs auch über Sat- oder Dachantenne eher schlecht^^ und es ist nicht weniger gefährlich wenn da der Blitz reinhaut (ja, ich kenne genug, denen der Blitz in die Antenne gesenst ist, aber nichts im Haus zerstört wurde da alles abgeklemmt war) .^^

Es gibt zwar Überspannungsschutzeinrichtungen für die Hausinstallation, die sind zurzeit aber in den wenigsten Häusern vorhanden. Und ob dies einen 100 %iger Schutz gewährleistet, steht auf einem anderen Blatt.

Fassen wir zusammen: Bei Gewitter immer Netz-, Antennen, DSL und Telefonstecker von allen Elektronikgeräten abziehen und du bist auf der wesentlich sicheren Seite. ;)

Und bevor hier wieder einige die "Blitzableiterkeule" auspacken: Die wenigsten Häuser haben einen und einen 100 %igen Schutz bietet der auch nicht!

pc würde ich komplett vom netz (stom und internet) trennen, kabel abziehen.

wenn ein blitz rein geht, musst du sonst mit datenverlusten rechnen. auf aufpassen, womit der pc noch verbunden ist (mein bruder hat sich mal den pc gegrillt, weil die überspannung durchs verbindungskabel zur stereoanlage zum pc ist).

fernseher hat meist keine wichtigen daten gespeichert. da die chance auf blitzeinschlag nicht allzu hoch sind, kann man fernseher dran lassen, wenn überspannungsschäden von der hausratversicherung abgedeckt sind. wenn du dann pech hast, bekommst du den schaden ersetzt.

unersetzlich sind nur wichtige daten auf dem pc, da würde ich kein risiko eingehen und immer alle kabel trennen bei starkem gewitter.

Besser alle Stecker aus der Steckdose. Gebranntes Kind scheut Feuer.

bringt nur leider genau null, wenn der Blitz entweder im Haus oder einige Meter daneben einschlägt.

das elektromagnetische Feld des Blitzes zerstört JEDES elektrische Gerät im Umkreis von ca. 10 Metern. Ob eingesteckt, ausgesteckt, eingeschaltet oder ausgeschaltet - egal. Danach sind se gegrillt.

0
@TimeShift

Von wegen es bringt null. Denn wenn sie angeschlossen sind, reicht u. U. auch ein Einschlag in mehr als 100 m Entfernung, wenn Überspannung in das Strom- oder Kabelnetz induziert wird.

Im Übrigen haben alle meine Geräte einen Einschlag in ca. 6 m Entfernung überlebt, da sie alle abgezogen waren. Einige Nachbarn hatten weniger Glück. :D

0
@Eichbaum1963

wenn das gerät ein geschlossenes metallgehäuse hat und keine allzu langen kabel daran hängen in die der blitz was induzieren kann, sind die chancen gar nicht übel.

0
@dhilbert

Es geht nicht darum ins Gerät zu induzieren, sondern um die Einstreuungen in sämtliche Kabel die von außen kommen. Denn das "föhnt" die meisten Geräte. ;))

0
@Eichbaum1963

mein kommentar bezog sich auf geräte, deren stecker gezogen sind und deren anfälligkeit für einen blitz in direkter umgebung. hier bleiben nur die induktiven effekte gegen die das metallgehäuse ganz passabel schützt.

0
@dhilbert

Ahso, ahnte ich schon, war mir aber nicht ganz sicher, wenn von uns beiden du meinstest.^^

0
@Eichbaum1963

passt, nachfrage/korrektur war schon gut, dann missverstehts auch kein anderer ;)

0

ja, wenn du einen Blitzableiter hast natürlich =)

Du kochst ja auch auf dem E-Herd

Selbstverständlich darfs du.

Was möchtest Du wissen?