Darf man beim Billard (8-ball), ohne Zuordnung eine Kugel anspielen um die andere zu bekommen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ribbie,

ja, solange beim 8-Ball die Zuordnung der Kugeln noch nicht erfolgt ist, darf man nach den offiziellen Wettkampfregeln jederzeit eine Kombination Volle auf Halbe oder Halbe auf Volle spielen. Man nennt diese Situation "Der Tisch ist offen".

Die einzige Kugel die man jetzt noch nicht als erste anspielen darf, ist die 8 ( Das wäre dann ein Foul).

Erst nachdem die Zuordnung entschieden ist, ist es ein Foul, wenn bei einer Kombination zuerst eine Kugel der anderen Gruppe berührt wird.

Wichtig ist also, welche Kugel zuerst berührt wird!

Spielt man z.B. eine Kugel der eigenen Gruppe an und berührt danach mit der Spielkugel eine Kugel der anderen Gruppe und diese versenkt dann die angesagte eigene Kugel ist dies ein korrekter Stoß.

Dies gilt wie geschrieben für die offiziellen Wettkampfregeln. Danach muß beim 8-Ball vor jedem Stoß angesagt werden welche Kugel und welches Loch gespielt werden soll. Nur wenn diese Ansage mit einem korrekten Stoß erfüllt wird darf man weiterspielen.

Hier die offiziellen Regeln für Poolbillard:

http://www.billard-union.de/handbuch/30-Spielregeln%20Pool-03-2009.pdf

Gut Stoß, DerPMS.

Danke für die Auszeichnung als HA.

0

also ich mein mit der Weißen eine Halbe anspielen und mit dieser eine Volle versenken, ist das ein Foul oder hat man die Vollen in dem Beispiel?

kein Foul und man hat die Vollen, wenn man die versenkte Kugel angesagt hat.

0

nein wäre es nicht! kann dir ja niemand beweisen und dir wurde auch noch nix zugeordnet ;)

Was möchtest Du wissen?