Darf man beim Autofahren mit der Handbremse bremsen? Welchen Vorteil hat das?

6 Antworten

die Aussage von dem Freund ist nicht nur falsch, sondern diese Art von bremsen auch gefährlich. Das wurde von ainstein und yogitee schon beschrieben. Wenn es durch solche Bremsart zu einem Unfall kommen sollte, ist die Schuldfrage eindeutig. Im Übrigen greift die Handbremse in der Regel nur auf einen Bremskreis (Hinterräder), das heisst, die Bremsbeläge und Scheiben werden dort stärker abgenutzt.

Erst einmal halte ich das Bremsen aud diese Art und Weise für sehr gefährlich und zweitens sollte man sich mal fragen, ob man sein Auto überhaupt noch fährt, wenn man auf diese Art sparen will! Dann kann man den Wagen am besten gleich stehen lassen und zu Fuß gehen!

Also ich bremse manchmal - sehr selten und nur, wenn niemand hinter mir fährt - während der Fahrt mit der Handbremse, da durch die Erwärmung der Flugrost mal wieder entfernt wird, was die "Lebensdauer" der Beläge und der Trommel erhöht.

Richtig Anfahren (Fahrschule)

Hallo,

ich habe schon drei Fahrstunden hinter mir. Morgen folgt die vierte.

Eigentlich kann ich bis jetzt ganz okay Autofahren. Nur habe ich immer ziemliche Angst davor, wenn ich z.B an einer Ampel bremsen muss. Ersten Gang rein und Kupplung/Bremse gedrückt halten.

Sobald die Ampel auf Grün umschaltet, nehme ich den Fuß von der Bremse und nehme auch langsam den Fuß von der Kupplung. Und das so lange, bis das Auto etwas fährt und ich dann selber ein wenig Gasgebe.

Nun, dass hört sich eigentlich nicht so schwer an und manchmal klappt das auch gut. Nur fahre ich zu langsam an und manchmal säuft das Auto ab. Sowas macht mich richtig ärgerlich.

Könnt ihr mir da vielleicht ein paar Tipps geben?

Danke

...zur Frage

Anfahren, Beschleunigen, Antasten, langsamer werden - Hilfe

Hallo,

ich bin zu dumm fürs Autofahren!

Wenn ich an einer Ampel stehe, im ersten Gang und mit Kupplung gedrückt - und dann anfahren will, gebe ich da Gas wenn ich im Schleifpunkt bin oder schon vorher? Oder erst danach?

Wenn ich ca. 30 kmh fahre und in ca. 100 Metern eine rote Ampel erscheint - (ich bin im dritten Gang) - wechsel ich da den Gang zum zweiten und dann zum ersten (beim fahren) oder bremse ich einfach (mit Kupplung gedrückt), ohne vom dritten Gang runterzuwechseln, und dann wenn ich stehe erst zurück auf den ersten?

Wenn ich 70 kmh fahre und ich am Ortseingang auf 50 kmh runter will, muss ich da die Kupplung drücken zum abbremsen?

Wann wechsle ich vom ersten zum zweiten Gang?

Viele Fragen, wenig Antworten im Internet, denn anscheinend bin ich der einzige der so dumm ist und nachfragen muss. :D.

Danke!

LG

...zur Frage

Kia Sorento Problem mit Bremsen

Hallo Ich habe einen Kia Sorento mit Automatik, aber das ist denk ich egal. Gestern habe ich bemerkt, dass die Bremsen zwar funktionieren, allerdings "rüttelt" das Bremspedal beim treten und es macht ein komisches Geräusch. Heute während dem Fahren ist auf einmal irgendwas passiert, auf einmal ist immer eine Bremswirkung zu spüren. Die Handbremse ist nicht defekt. Bei der Automatik fährt der Wagen los, sobald man auf "D" schaltet, wenn ich von der Bremse gehe, wird der Wagen noch immer gebremst, bewegt sich nicht. Irgendwas bremst den Wagen also ungewollt.

Was kann das sein? Der Wagen ist 8 Jahre alt und hat 170.000km, ist aber bis jetzt einwndfrei gelaufen und hat nie Probleme gemacht. Service sollte wieder mal gemacht werden.

Würd mich über Hilfe freuen!

...zur Frage

Kupplung beim Bremsen durchtreten oder runterschalten?

Ich habe jetzt seit ungefähr zwei Monaten meinen Führerschein. Da ich erst 17 bin, muss ich noch mit Begleitung fahren.

Nun hab ich letztens beim ranfahren an eine rote Ampel gebremst und sobald der Motor im niedrigen Drehzalbereich war, die Kupplung getreten, bis das Auto still stand. Meine Begleitung meinte daraufhin, dass es nicht gut für die Kupplung ist und ich lieber runterschalten sollte.

Meine Frage ist jetzt: sollte man beim Bremsen lieber runterschalten, oder die Kupplung bis zum Stillstand durchtreten? Bzw. ist das schädlich für die Kupplung?

...zur Frage

Knapp rote Ampel überfahren

Hallo Community

ich war heute mit meinem Auto unterwegs, fuhr auf einer normalen Straße und habe kurz vor der Ampel bemerkt, dass sie rot wird, danach habe ich sofort auf die Bremse gedrückt und bin etwas weiter als die "Hier halten" Linie gerollt, jedoch nicht über Ampel gefahren. Dann habe ich noch bemerkt, dass sich bei der Ampel auch ein Blitzer befindet, welcher mich dazu noch geblitzt hat. Ich bin noch in meiner Probezeit, daher etwas ängstlich, ich bitte um guten Rat.

Lieben Gruß und ein besinnliches Jahr,

PinkFruit

...zur Frage

Anfahren am Berg - Handbremse unumgänglich?

Guten Morgen

Bin gerade am Autofahren lernen. Gestern standen wir an einer Ampel, die Strasse war sehr steil. Ich habe es nicht geschafft, das Auto vom Fleck wegzukriegen. Der Motor ist mir andauernd abgestorben.

War im 1. Gang, die Kupplung und Bremse gedrückt. Bei grün bin ich von der Bremse und musste dann schnell reagieren, weil hinter mir ein Auto war. Naja und dann hab ich den Motor abgewürgt. : D Neu gestartet und das gleiche Spiel. -.-

Nun meine Frage an die erfahreren Autofahrer: Benötigt man die Handbremse bei steilen Strassen? Kann mir nicht vorstellen, wie man innerhalb von Sekunden den blöden Wagen vom Fleck kriegt ...

Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?