Darf man beim Arzt auf ein MRT bestehen?

9 Antworten

MRT (sehr teuer) wird nur gemacht wenn der Arzt es für notwendig hält! Darauf bestehen kann man nicht, ausser man bezahlt es selbst (700€) ! --> Anderen Arzt konsultieren!

Klar kannst du auf ein MRT bestehen. Das müsstest du allerdings selbst zahlen, wenn der Arzt keinen Grund hat/sieht, dies auf Krankenkassenkosten abzurechnen

Und macht es Sinn, wenn sich der Patient direkt an die Krankenkasse wendet?

0
@ladyliebchen

Nein, das macht keinerlei Sinn. Solange ein Arzt (oder mehrere Ärzte wie in Deinem Fall) ein MRT nicht für notwendig erachten, wird Dir die Krankenkasse auch nicht weiterhelfen. Du hast doch schon mehrere Arztaussagen - weshalb vertraust Du denen nicht? Hypochondrisch veranlage?

0
@turalo

Wie Turalo schon sagte, Nein es macht keinen Sinn und selbst ich sehe da keinen Sinn. Eine bösartige Erkrankung der Bauchspeicheldrüse kommt in deinem Alter praktisch nicht vor.

0

du könntest mal mit dem Hausarzt besprechen, ob er dich zu einem Gastroenterologen überweist. Der wird dich dann ebenfalls untersuchen und ggf. auch eine Magen-Darmspiegelung machen. und wenn erforderlich MRT . Er ist ein Fachmann auf seinem Gebiet!!!!! Ansonsten kannst du nur auf eigene Kosten dich untersuchen lassen....

Hallo Zusammen, ich habe 2 unterschiedliche Überweisungen zum MRT (HWS,BWS) und zum Röntgen (Bauspeicheldrüse) kann man beides auch nur mit dem MRT machen?

Wie funktionieren die MRT Geräte. Scannt der Doc den ganzen Körper und filtert sich dann den entsprechenden Bereich raus oder nur Teilbereiche? Sonst würde ich ihm sagen dass er sich auch gleich die Bauchspeicheldrüse mal anschauen soll. Womöglich will er dafür aber eine extra Überweisung weil davon nix auf dem aktuellen MRT Auftragsschein steht oder? Beim MRT habe ich bisher immer einen 2D Ausdruck mit bekommen (2x Knie). Gibt es das auch auf CD? Dann könnte der entsprechende Arzt auch die Bauchspeicheldrüse ansehen? Ein Weiteres Anliegen: Der MRT Arzt soll die Wirbelsäule scannen weil es dort immer zu Blockierungen kommt. Der Orthopäde vermutet eventuell Marfan-Syndrom will aber ein MRT der Wirbelsäule. Heißt das das der MRT Arzt auch die Aorta scannt, welche bei Marfan häufig vergrößert ist? oder nur das was auf dem Auftrag drauf steht (BWS, LWS). Auf dem Überweisungsschein steht ja der Verdacht des Artes drauf was er ausschließen will, darum hoffe ich schon mal dass der MRT Arzt auch kurz die Aorta scannt und nicht nur den Auftrag MRT: BWS/LWS ausführt welcher erstmal kein Aufschluss auf die Aorta gibt.

...zur Frage

Kann man eine Gehirnerschütterung nach mehreren Monaten in MRT/MRI erkennen?

Hallo Leute,

Hatte vor ein paar Monaten einen Kopfunfall, jedoch hat der Arzt gesagt es seien keine Anzeichen dafür da, dass man es näher untersuchen sollt. Da ich nach einigen Monaten immer noch beschwerden hatte lies ich ein MRI/MRT machen. Kann man wenn, man wenn man vor 4 Monaten eine Gehirnerschhütterung hatte, diese nachträglich in einem MRT/MRI erkennen ? Wenn ja, können auch leichtere Gehirnerschütterungen erkannt werden oder nur grössere ?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Blutuntersuchung: Was ist der Arzt VERPFLICHTET dem Patienten mitzuteilen?

Ich war heute morgen zur Blutabnahme bei meinem Hausarzt, um meine Schilddrüsenwerte untersuchen zu lassen. Auf dem Heimweg gingen mir ein paar Fragen durch den Kopf, nämlich ob mein Arzt dazu verpflichtet wäre es mir mitzuteilen, wenn er irgendetwas ungewöhnliches in meinem Blut entdecken würde - auch wenn das vielleicht nicht bei der Untersuchung im Vordergrund stand.

Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass beispielsweise bei einer HIV-Infektion der Arzt dazu verpflichtet ist, es dem Patienten mitzuteilen. Aber wie sieht es mit "harmloseren" Sachen aus, wie beispielsweise bestimmten Vitaminmängeln? Mein allgemeiner Gesundheitszustand ist derzeit nämlich nicht unbedingt in Bestform und nun frage ich mich, ob das vielleicht an irgendwelchen Mangelerscheinungen liegen könnte - und ob mein Arzt mir das sagen würde, auch wenn die Blutuntersuchung EIGENTLICH zwecks Schilddrüsenwerte gemacht wurde.

...zur Frage

Wie weit darf man als Arzt gehen, wenn man über andere Patienten spricht?

Hallo,

wenn ich zu einem Arzt gehe und er sagt: "Der Peter Stumm hatte genau das Gleiche Problem wie sie, auch diese Beschwerden am Knie.", dann darf er das doch nicht, oder? Aber was ist, wenn er sagt: "Ich hatte da mal einen anderen Patienten, der genau das Gleiche Problem hatte wie sie auch, diese Beschwerden am Knie."? Darf er das?

...zur Frage

Ich kann nicht mehr , will aber nicht in die Psychiatrie - was kann ich machen?

Ich kann nicht mehr, mir gehts total schlecht und das schon seit Monaten. Ich hab schon 2 Tavor (Beruhigungstabletten) genommen, aber mir gehts trotzdem immer noch schlecht und will endlich tot sein.

Was kann ich tun?

...zur Frage

MRT auf Überweisung

hallo

ich habe von meinem HA eine Überweisung erhalten, wobei er mir auch mündlich sagte es muss ein mrt gemacht werden um direkt auf meine beschwerden behandeln zu können. als ich mir jetzt die überweisung ansah steht der vedacht drauf wie bandscheibenvorfall die beschwerden und als auftrag vom arzt steht wortwörtlich : erbitte abklärung und therapie..

morgen habe ich ein mrt termin 7:30 uhr, reicht dieser überweisungsschein aus oder brauche ich einen neuen? denn wie ich gelesen habe soll mrt drauf stehen nur habe ich so früh einen termin das ich gar keine möglichkeit habe zu meinem HA zu gehen und einen neuen schein zu holen...für morgen den termin den kann und will ich ja auch nicht absgen müssen, deswegen meine frage ob das halt wirklich ausreicht ? ;(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?