Darf man auf einem Grundstück anderer Leute eine "Nachricht" vergraben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der jetzige Eigentümer damit einverstanden ist, und es sich um nichts handelt, was in den Augen des Käufers als "versteckter Mangel" geltend gemacht werden könnte, der vom Verkäufer arglistig verschwiegen wurde, dann spricht nichts dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange dieses Grundstück nicht eingefriedet ist und du keine Klimmzüge machen mußt, um dorthin zu gelangen, nur zu.

Ich habe bei deiner Beschreibung eine Brache im Sinn, die irgendwann mal Bauplatz wird. Ist es so?

Wenn ja, was bezweckst du mit dem Vergraben einer Nachricht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von procElla
24.03.2016, 22:29

Es handelt sich bei dem Grundstück um ein Landgut von Bekannten (die hätten da garantiert nix dagegen), das verkauft wurde. Noch leben die Bekannten dort, aber ab Juli eben die Käufer.

Ich fühle mich sehr verbunden mit diesem Ort und hätte einfach gerne eine Botschaft an die Nachwelt hinterlassen. In der Umgebung lebt sonst niemand, den ich kenne und es ist sehr wahrscheinlich, dass ich dort nie wieder hinkommen werde :)

0

Grundsätzlich nicht, da es ja Sachbeschädigung wäre, wenn du einen Stein bemalst, wenn auch in sehr kleinem Ausmaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von procElla
24.03.2016, 22:25

Und wenn der Stein NICHT von diesem Grundstück stammt? :)

0

Es ist verboten Gegenstände aller Art auf fremden Grund und Boden einzubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?