Darf man auf einem Flohmarkt alles ohne Steuern verkaufen?

7 Antworten

wenn du das 1-3 mal im jahr machst kannst du das im allgemeinen einfach so machen.

bist du jedes we aufm flohmarkt und machst das mit gewinnerzielung siehts dann schon wieder anders aus. dazu müsste man sich das dann etwas näher ansehen.

Nein. Das hängt davon ab, ob der Verkäufer gewerblich tätig ist oder ob er privat verkauft.

Ein Tip: wenn Du etwas kaufst, um es weiterzuverkaufen, handelst Du bereits gewerblich.

Es kommt auf Dein geschäftliches Auftreten an.

Verkaufst Du an einem Sonntag ein paar Teile aus Deinem Hausstand, die zudem gebraucht sind und machst das vielleicht auch noch einen weiteren Tag, so wird hier keiner etwas sagen.

Erscheinst Du jedoch jeden Flohmarktstag erneut mit einer großen Auswahl an Artikeln, die dann vielleicht auch teilweise noch neu sind, dann wird's gewerblich und Du brauchst einen Gewerbeschein und musst Steuern abführen. Wobei die Sache "Umsatzsteuer" wieder gesondert zu betrachten ist (Kleinunternehmerregelung etc.)

Du handelst übrigens auch gewerblich, wenn Du sehr viele Artikel aus Deinem Privatbesitz veräußerst. Die Einordnung der Menge ist jedoch nicht genau festgelegt, dass liegt im Ermessen der Bewertenden.

Was möchtest Du wissen?