Darf man am Feiertag in ein anderes Bundesland zum einkaufen fahren?

20 Antworten

Darf man am Feiertag in ein anderes Bundesland zum einkaufen fahren?


Das ist schwierig, aber nicht unmöglich. Du solltest dich gründlich darauf vorbereiten.

---------------------------------------------

Ziehe möglichst unauffällige Kleidung an. Frühstücke reichlich, denn du weißt nie, was an dem Tag alles passieren kann. 

Profi-Tipp: Verschaffe dir unbedingt gute Laune, bevor du losfährst; spätestens aber, sobald du die Landesgrenze überquerst! Wenn du eine positive Ausstrahlung hast, merken das die Polizisten. (Meist haben nämlich nur Verbrecher schlechte Gedanken.)

ACHTUNG! WICHTIG! Wasche dein Auto AUF KEINEM FALL vorher! Frisch gewaschene Autos werden statistisch häufiger kontrolliert. Überhaupt: Versuche möglichst unauffällig zu fahren. Am Besten ist es, wenn du so tust, als wäre es total normal, dass man 10 Minuten zum Einkauf fährt. Das wird dir vermutlich einiges abverlangen, aber ich glaube an dich: Du schaffst das!

Sobald du die Bundeslandgrenze überquert hast, tarnst du dich umgehend als Schleswig-Holsteiner. Das machst du am einfachsten, indem du einen dort gern gehörten Radiosender - etwa NDR 2 oder so - möglichst laut (aber nicht zu laut!) stellst, das Fenster ein bisschen aufmachst und laut mitsingst. So hört man schon von Weitem, dass da ein Schleswig-Holsteiner kommt. ... also zumindest denken das die Leute und vor allem der Landesgrenzschutz.

Auch beim Einkauf solltest du dich unauffällig verhalten. Mache einfach nach, was die Eingeborenen machen. Das ist relativ einfach, denn die Schleswig-Holsteiner sind sehr bedächtige Leute, die kaum unerwartete Bewegungen machen. 

Stelle dich nach dem Einsammeln der Waren im Supermarkt an der Kasse unbedingt an einer mittellangen(!!!!) Schlange an. So kannst du in Ruhe das Umfeld aus den Augenwinkeln auf mögliche Kontrollen checken, ohne dass du dich allzu großer Gefahr aussetzt, in letzter Minute enttarnt zu werden. (Profi-Tipp: Rechne beim Warten auch schon mal den Einkauf zusammen und lege das Geld (annähernd) passend hin, sobald du dran bist. Dann bist du schneller aus der Gefahrenzone.)

Sobald du den Einkauf ins Auto stellst, musst du wieder sehr, sehr vorsichtig werden! Du hast eine mindestens 10-minütige Reise vor dir. Da kann unendlich viel passieren, auslaufen, zerbrechen oder zerquetscht werden. Achte deshalb sorgfältig darauf, dass Eier und Quark UNBEDINGT OBEN liegen. (Das machen die Schleswig-Holsteiner auch immer so. Falls du also kontrolliert wirst, ist das schon mal ein Zeichen, dass du dich hier mindestens auskennst; also praktisch schon fast so gut wie integriert bist.)

Danach ist das Schlimmste schon fast überstanden: Du musst nur noch unauffällig nach Hause kommen. Beachte die Tipps für die Hinfahrt, dann sollte das kaum ein Problem werden.

Profi-Tipp: Gerüchteweise hört man, dass auch an solchen Tagen geblitzt wird. Deine ganze Mühe könnte umsonst sein, wenn du nach zwei Wochen Post aus Schleswig-Holstein bekommst. Da das Datum auf dem Bild festgehalten wird, hat man handfestes Beweismaterial. DAS MUSST DU UM JEDEN PREIS VERHINDERN!

Also, rüberfahren darfst du. Aber Einkaufen... das Beste wäre, wenn du den Tank präparierst und nur so viel Benzin im Tank hast, dass du auch ordentlich was schmuggeln kannst aber gleichzeitig auch wieder zurück kommst. Denn die Tankstellenbetreiber werden dich keinesfalls tanken lassen, wenn sie dein auswärtiges Kennzeichen sehen.

In der Seitenverkleidung der Türen, unter den Sitzen und im Dachzwischenraum sind auch gute Transportmöglichkeiten. Von Kofferraum (Ersatzradmulde) oder Motorraum rate ich ab, da schaut man immer gleich als erstes nach. Und im Motorraum so ein Schnitzel verstecken.. du willst es ja erst später essen, oder?

Fahr am Besten normale Wege. Auf Schleichwegen fällst du einfach zu schnell auf. Und verhalte dich unauffällig, wie immer halt. Dann wirst auch nicht so schnell angehalten..

Du machst Dich ja zum Mittäter.

2

Natürlich darfst du ins Nachbarbundesland fahren und dort einkaufen. Daran ist nichts verboten. Naklar in Holland ist Cannabis erlaubt hier in Deutschland aber nicht. Somit begeht man beim Überqueren mit solchen Substanzen eine Straftat. An Lebensmitteln ist aber doch nichts illegal. Also darfst du natürlich im Nachbarbundesland einkaufen.

Was möchtest Du wissen?