Darf man als Vegetarier angeln gehen und den Fisch dann essen?

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Es kommt darauf an weswegen du vegetarier bist.. ein vegetarier isst ja keinerlei tiere, dazu gehören natürlich auch fische.

Die beweggründe sind meist moralisch.. dass man eben z.b. ablehnt dass tiere sterben müssen für den eigenen fleischkonsum. Oder dass man die massenindustrie ablehnt.. usw.

Ob du trotz einer vegetarischen lebensweise selber den fisch essen möchtest den du fängst, ist allein deine entscheidung.. es gibt keine vegetarischen regeln die dich bei überschreitung aus dem veggie club schmeißen.. wie du leben möchtest und was du essen möchtest, entscheidest du für dich.

Ich persönlich lebe größtenteils vegetarisch.. da ich die die industrie ablehne. paar mal im jahr gibt es aber bei uns fleisch wie auch fisch, aus eigener zucht und schlachtung.. da esse ich dann auch mit. Seltener auch mal im urlaub.. wenn wildlebende tiere geschlachtet werden oder wo ich die haltung und schlacht (z.b. bei naturvölkern) selber miterleben kann. Auch geschossenes wild ist, aus vertrauensvoller quelle für mich nicht tabu.. gibts aber max. einmal im jahr. Das ist für mich okay.. weil ich eben dadurch nicht die tierindustrie unterstütze.

Eine gute Einstellung finde ich. Wäre gut, wenn mehr Menschen so denken würden. Verhält es sich bei Milch und Eiern bei dir genauso? Denn leider unterstützt man hiermit ja auch grausamste Haltungsformen. Erst gestern gab es dazu einen Bericht bei der Albert-Schweitzer-Stiftung: http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/milchkuh-recherche

0
@Annemaus85

Richtig.. gerade die eier und milchindustrie kostet sehr viele tierleben extremst qualvoll und daher verzichte ich auf solche produkte aus dem handel!

Glücklicherweise leben bei uns Hühner und wir haben auch 4 Kühe die ab und zu ein wenig abgeben wenn sie gerade ein Kälbchen großziehen dürfen. Und schafsmilch.. hmm! Ist garantiert ein riesen unterschied zu dem zeug im handel..

0

Hi jonius, ich finde deine Entscheidung zunächst mal gut und richtig. Allerdings solltest du dich ernsthaft und gründlich fragen, was deine Beweggründe zu diesem Schritt waren und was dir letztendlich wichtiger erscheint: Vegetarier zu sein aus Überzeugung oder die Lust zum Angeln. Sollte Letzteres überwiegen, würde ich dich als selektiven Fleischesser bezeichnen, denn Fisch ist auch Fleisch, das mal gelebt, gefühlt und vor allem gelitten hat.... Wäge einfach ab, was in dir überwiegt... Kannst dir auch eine gewisse Zeit für die Entscheidung geben, keiner setzt dich unter Druck.... Frage dich halt, ob dir die gefangenen Fische leid tun mit dem Haken im Mund und wenn sie nach Luft schnappen..... entscheiden musst du das für dich ganz allein, da kann dir nur dein Gewissen helfen ! Wenn das nicht der Fall ist, dann lass es ganz mit dem Veggiedasein und steh dazu.... Weißt du, ich hab generell ein Problem mit dem Begriff "Vegetarier".... Im Grunde bezeichnet diese Lebensweise eine rein pflanzliche, wieder mal etwas, das der Mensch in seiner Überheblichkeit umdefiniert hat.... Ich wünsch dir alles Gute und die richtige Entscheidung zum Wohle aller ! LG, Sigi

Richtige Vegetarier nicht. Aber was heit schon "dürfen"? Jeder ist da selber wie er will. Wenn du der Meinung bist, Fleisch essen von Kühen, Schweinen, Rindern, etc. gehört sich nicht, aber Fisch ist in Ordnung, dann ist das so. Es gibt da keine offiziellen Regeln.

qualvoll Fische am gekrümmten Haken verenden zu lassen, was hat das mit pflanzlicher Ernährung zu tun?...bitte erläutere deinen gefühlten Gedankengang..m.l.G.h

was du darfst oder was du nicht darfst können nicht wir dir sagen sondern das musst du mit deinem gewissen klären, oder, wenn es um gesundheitliche fragen geht, mit deinem arzt oder ernähungsberater :) aber ja, es gibt auch pesco vegetarier

Das kommt ganz auf deine eigene Einstellung an.

Es gibt viele Gründe Vegetarier zu werden.
- die Tiere leiden bei der Herstellung
- man möchte die im Fleisch enthaltenen Medikamente nicht mitessen
- man mag kein Fleisch

Also ich finde man darf angeln gehen. Das ist der ganz normale Weg der Natur.

Stimmt, ich seh ständig Bären mit Angeln am Ufer sitzen. ^^

0
@Annemaus85

HaveANiceDay: Also ich finde man darf angeln gehen. Das ist der ganz normale Weg der Natur.

Dann fische deine Fische ohne Angel und lauf deiner Beuter nach und reisse sie mit deinen scharfen Zähnen, das ist wohl eher das normale Weg der Natur.Sag mir aber vorher Bescheid, bestimmt wird es lustig dich dabei zu sehen lol

0
@Veganer09

Au ja, ich will auch, bitte..... Hatte schon lange nix mehr zu Lachen.... :)

0

Damit wirste zum Pescetarier. Vegetarische Ernährung ohne Verzicht aufs Fleisch vom Fisch.

Du solltest halt überlegen warum du Vegetarier bist. Schmeckt dir FLeisch ansicht nicht, dann kannst du ruhig fisch essen. Wenn du aber Vegetarier bist wegen den Tieren dann ist angeln und ein Tier töten nicht grade die beste wahl. Andererseits gibts viele "Vegetarier" die sagen ich esse nur was ich selbst erlegt hab. Ist halt immer auslegungssache,aber prinzipiell iss was dir spass macht.

Andererseits gibts viele "Vegetarier" die sagen ich esse nur was ich selbst erlegt hab.>

und nennen sich dann noch vegetarier? wofür steht den "veg"? !?

0
@Petrapetrapetra

Ich sag ja nur das es auslegungssache ist. Jeder Mensch kann darüber frei entscheiden und ich hab noch keine Leute vom Ordnungsamt gesehen die Vegetarier und deren Speiseplan kontrolliert.

1
@Dr4ch3

Es geht einfach um die Definition. Jemand, der sich Vegetarier nennt, aber Fleisch oder Fisch isst, der ist kein Vegetarier mehr. Da gibt es nichts auszulegen.

0

Eine Frau, die nur mit rothaarigen Männern sex hatte, ist auch nicht als Jungfrau zu bezeichnen.

Jemand der nur einmal im Monat schwimmen geht, ist auch kein Nichtschwimmer.

0

Du darfst das machen, aber bitte nenn dich dann nicht Vegetarier. Ich bezeichne mich auch nicht als Mann, selbst wenn ich gerne einer wäre. :P

Ich war schon mal beim Angeln dabei und ich weiß wirklich nicht, wie man daran Spaß empfinden kann, schon gar nicht als "Vegetarier". Einer der beiden Angler hatte einen Fisch herausgezogen, der den Haken zu tief geschluckt hatte, den ICH dann entfernen musste, weil derjenige, der ihn rausgeholt hat dazu nicht in der Lage war.. ich werde niemals wieder dabei sein, definitiv.

Solche Fragen sind einer der Gründe, weshalb ich Vegetarismus ablehne. Wenn du dich verpflichtet fühlst, ein Verbot einzuhalten, um einen bestimmten Status ("Vegetarier") behalten bzw. überhaupt führen zu dürfen, dann läuft da was falsch.

Dass du so unsicher bist, dass du hier fragst, zeigt nun, dass du eine solche Verpflichtung zumindest anerkennst oder vermutest.

Der Mensch ist kein Vegetarier, denn sein Organismus ist nicht genügend spezialisiert.

Wir sind Allesfresser, das heißt wir können neben pflanzlicher Nahrung auch Tierprodukte essen. In unserer Entwicklungsgeschichte sicher sinnvoll (Nahrungsmittelknappheiten, Eiszeiten), heute aber nicht nötig, da alles was wir brauchen auch in pflanzlicher Nahrung steckt. Heutzutage überwiegen die Nachteile des Fleischkonsums auf Umwelt, Klima, Regenwald, Gesundheit, Welthunger, Mitgeschöpfe.

Vegetarier haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs, Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im Schnitt länger.

Alles was wir brauchen bietet vegetarische/vegane Nahrung.

Warum glaubst du, dass unser Körper dafür nicht ausgelegt sei? :D

0

Du DARFST alles essen, da deine Ernährung eine freie Entscheidung von dir ist.

Und wo ist der Sinn , das Tier Fangen und nicht Essen, oder es zurück ins Wasser ? dann ist es auch Verletzt und leidet,

Macht es überhaupt einen Sinn Tiere zu jagen ( angeln) um sie zu töten?

0
@charmingwolf

Sicher? Der Mensch ist mit etwas Abstand betrachtet doch auch nur ein schädlicher Parasit...

0

Es kommt darauf an was für ein Vegetarier du bist Ovo etc...

Ovo steht für Eier, Lacto für Milch. Fischessende Vegetarier gibt es nicht, das sind dann Pescetarier, die manchmal fälschlicherweise als "Pesco-Vegetarier" bezeichnet werden, was aber nicht korrekt ist, weil das Vegetarierdasein den Verzehr von Fisch generell ausschließt.

0

es gibt kein Gesetz das dir das verbietet, vorausgesetzt und hast einen Angelschein und darfst dort fischen

geht so, die reinen vegetarier empfinden dich dann nicht mehr als einen von ihnen und geben dir abwertende bezeichnungen, die ich nicht schreiben kann, sie dir aber sicher gleich sagen

ansonsten sind für manche christen fische einfach früchte (des meeres halt)

ich würd ihn auf keinen fall essen, weil er zum erbrechen schmeckt

ja suchs dir aus

Natürlich darfst du alles essen was du möchtest. Aber dann bist du kein Vegetarier mehr.

Mir scheint, Sie waren einige Wochen Vegetarier... wenn Sie Fisch essen sind Sie keiner!

Sie dürfen essen was Sie wollen - aber wenn Sie Fisch essen, dann nennen Sie sich nicht Vegetarier - das wäre falsch.

Naja Fisch ist kein Fleisch ... Fisch ist Fisch , das ist etwas eigenes. :D

Kannst du das mal näher begründen? Sind Fische dann vielleicht auch keine Tiere?

0

Fisch ist kein Fleisch

Natürlich ist Fisch Fleisch. Er wurde lediglich von der Kirche aus rein praktischer Notwendigkeit umdeklariert, weil verhungerte Gläubige nicht mehr zur Beichte kommen und Steuern entrichten können.

0

du trinkst ja auch Milch,isst Käse und isst Eier dann kannst du genauso gut auch wieder Fische essen, konsequent seid ih Vegetarier ja nicht ( ich spreche nicht von denen die selten andere Tierprodukte als Fleisch kaufen)

Was möchtest Du wissen?