Darf man als Schüler legal "Geschäfte" machen ohne es irgendwo kompliziert anzumelden, also Leistung gegen Geld?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast wohl noch nicht richtig nach einem wirklich passenden Job gesucht. Da Du 18 bist, kannst Du alles arbeiten und zu allen Zeiten. Somit könntest Du beispielsweise auch an Samstagen und Sonntagen arbeiten. Da wirst Du ja wohl keine Schule haben.

ich hoffe das Wort "befor" ist ein Tippfehler....!

Wie Dir andere schon sagten, sollltest Du vielleicht mal richtig nach einem Job suchen, sogar Studenten die täglich zu den unterschiedlichsten Zeiten Vorlesungen haben, etc. managen, einen passenden Job zu finden um sich über Wasser zu halten.

Wenn Du aber meinst, DIE Lücke in der Branche entdeckt zu haben, mit dem Videodingens...dann muss ich Dir leider mitteilen, dass jedwede "selbstständige" Tätigkeit, als Gewerbe (Gewerbeschein erforderlich) angemeldet werden MUSS und korrekt versteuert werden muss.

Du solltest mit ein wenig Flexibilität...(was im Leben immer erwartet wird) versuchen, einen "normalen" Job zu finden, dass dies nicht als Cutter in der Filmbranche sein wird, dürfte ich nicht weiter ausführen müssen.

Viel Glück

Eine selbständige Tätigkeit muss als Gewerbe angemeldet und registriert werden. Dies ist notwendig, da die Einnahmen ordnungsgemäß versteuert werden müssen. Hierzu zählen nicht nur die Einkommenssteuer, sondern auch die Gewerbesteuer. Der aktuelle Freibetrag der Gewerbesteuer liegt bei 24.500 Euro. Darüber hinaus dient die Gewerbeanmeldung auch statistischen Zwecken. Es gibt jedoch Berufe, die keine Gewerbeanmeldung erfordern. Hierbei handelt es sich um die so genannten Freien Berufe. Künstler wie Musiker, Bildhauer oder Schriftsteller, aber auch Ärzte und Heilpraktiker müssen somit kein Gewerbe anmelden.
Für einen Freien Beruf ist jedoch immer eine besondere Begabung oder eine hohe Qualifikation erforderlich. Dadurch unterscheiden sie sich von anderen selbständigen Tätigkeiten, die auch ohne besondere Ausbildung oder Begabung durchgeführt werden können und deshalb als Gewerbe angemeldet werden müssen. Eine weitere Regelung betrifft Berufe, die der so genannten Urproduktion unterzuordnen sind. Hierzu zählen selbständige Tätigkeiten in der Land- und Forstwirtschaft und in der Fischerei. Für diese Berufe ist ebenfalls keine Gewerbeanmeldung notwendig. Weitere Ausnahmen sind unter Paragraph 6 der Gewerbeordnung festgelegt. Eine nebenberufliche Selbständigkeit die Rentner, Hausfrauen oder Studenten zur Aufbesserung ihres Verdienstes annehmen, müssen hingegen als Gewerbe angemeldet werden.

Das ist eine selbständige Tätigkeit, dafür musst du kein Gewerbe anmelden. 

Steuern musst du dennoch zahlen. 

derbas 10.10.2015, 21:01

Leider falsch. Laut Gewerbeordnung muss jede selbständige Tätigkeit außer den in Paragraph 6 genannten angemeldet werden. Und dass er mit Videos schneiden ein Künstler ist, dürfte schwierig nachzuweisen sein, da das eher als Handwerk angesehen wird.

0

Was möchtest Du wissen?