Darf man als moslim ein Roboterhund haben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, 

also täglich zwei Karat Abzug von meinen guten Taten, für das Halten eines lieben und treuen Hundes, das wäre es mir wert. 

Hunde sind tolle Geschöpfe und sich auf diese Beziehung einzulassen bringt Glück und Freude! 

Von der inneren Zufriedenheit profitieren auch andere, so dass man schneller gute Taten verrichtet. 

Die waren früher bestimmt gegen die Hundehaltung, weil der Hund Fleisch frisst und dieses zur Ernährung der Armen gebraucht wurde. Man kann ja einen Ausgleich schaffen und geht eine Patenschaft für ein Kind in einem armen Land ein, z.B. für ein Mädchen in Indien oder China.

Kannst mit dem Hund auch Hundesport betreiben, dann ist das für dich nicht nur psychisch sondern auch noch physisch gesund und damit ist er dem Hund in der Landwirtschaft gleichgestellt. 

Also such dir eine tolle Rasse aus und viel Spaß. 🙏

Fengolan 02.07.2017, 10:32

Genau sowas möchte ich sehen menschen mit verstand möge allah dich segnen!

0
MaraVgt 02.07.2017, 13:35
@Fengolan

Oh, danke und danke für die positive Bewertung.

0

Es ist mir nicht bekannt, dass im Islam irgendetwas über "programmierte Maschinen" steht.

Ich vermute, dass es im Islam --bzw. in der von surbarhar53 eingelinkten Fatawa--zunächst mal  um Hunde geht, die echte, biologische Lebewesen sind...

aber es spielen eine Reihe anderer Aspekt mit....

____________________________________________________________

Es ist das eine durchaus ernst und wichtig zu nehmende Frage, weil sie verschiedene Themenbereiche berührt.

Insgesamt wäre zu prüfen, ob 

1.)

"das besitzen einer Maschine, die einem Hund äußerlich ähnelt erlaubt ist "

falls "nein" entfällt die zweite Frage, falls "ja"

müsste weiter gefragt werden:

2.) 

"was ist, wenn diese Maschine so programmiert ist, dass sie Dinge tut, die dem Verhalten von Hunden ähnelt ?"

Spätestens hier wird deutlich, dass es wahrscheinlich islamisch NICHT erlaubt ist....

weniger wegen der "programmierten Maschine"....

____________________________________________________________

sondern:

A.) 

ist es nicht mal erlaubt Lebewesen zu zeichnen, geschweige denn Skulpturen von Lebenwesen zu machen ( sei es schnitzen, aus Lehm formen...o.ä.)

B.)

Der Hersteller so eines Roboterhundes  wetteifert mit Allah bzgl. der Schöpfung.

Daher ist vermutlich  sowohl das Produzieren so einer Maschine verboten, als auch deren Besitz.

C.)

Eine weitere Frage wäre dein persönlicher Grund:

z.B.:

Durch den Besitz eines Roboterhundes könntest du eine "innere Nähe" zur Hundehaltung im Haus entwickeln, und daraus könnte dein Wunsch entstehen, mal einen echten Hund haben zu wollen.

u.ä.

____________________________________________________________

Zusammenfassend:

Der Besitz eines Roboterhundes dürfte islamisch NICHT erlaubt sein, weil

--> Hauptgrund:

jegliche Robotik ein konkurrieren mit Allahs Schöpfung ist.

____________________________________________________________

Da ich kein Muslim bin, wäre es ggf. angebracht diese Frage in dem Forum zu stellen, wo der link von surbahar53 hinführt...da bekommst Du sicherlich eine fundiertere Antwort

Hallo,

Du solltest eigentlich selber besser wissen, was Du darfst oder nicht! Eine Hund ja eigentlich nicht, da er ja "unrein" ist. Wie das allerdings mit einem Roboterhund ist??

Dich sollte aber eigentlich ganz was anderes beschäftigen, was Du mit einem Roboterhund willst?

Es ist eine Maschine und wird Dir keinen "echten" Hund ersetzen. Ein Roboter hat keine Gefühle, keine Bedürfnisse usw., aber das willst Du vielleicht auch.

Und ganz ehrlich lieber hast Du eine Roboterhund als einen lebenden Hund.

Denn wer überhaupt darüber nachdenkt sich so einen Quatsch anzuschaffen, da muss man sich doch schon sehr fragen.

Anscheinend ist alles computergesteuerte auch für Dich das Beste, was es gibt. Reichen nicht schon Handy &Co ?

Denk mal ein bissl nach. Du unterstützt mit diesem Kauf, dass Maschinen immer mehr im Vordergrund stehen. Maschinen übernehmen teilweise schon die Arbeit von Menschen. Sollen Roboter jetzt auch schon die Tiere ersetzen. Auf Knopfdruck sein Geschäftchen machen ist ja auch einfacher und das er springt und hüpft, bellt  wann Du es möchtest.

Und wenn Du keine Lust mehr auf ihn hast, dann in die Ecke stellen und den Akku raus. Schöne neue Welt.

Selbstfahrende Autos usw.. Irgendwann gibt es keine Menschen mehr, weil diese überflüssig werden oder die Menschen werden unter den Maschinen stehen, wenn Du weißt, was ich meine.

Es gibt schon geklonte Menschen - ohne Gefühle- und vieles, was wir gar nicht wissen und ich glaube, ich möchte es gar nicht wissen, weil dies alles nur beängstigend ist.

Leider gehörst Du auch zur Mehrheit der Menschen, die über die Folgen und was kommen wird, nicht nach denkt und sich an solchen Robotern und dem all genannten auch noch freut. Doch das dies alles nicht mehr normal ist, daran denkt leider keiner .

Gruß


Fengolan 02.07.2017, 10:31

Was ist dein Problem?Ich habe nur gefragt ob das erlaubt ist oder?!Ich bin nur darauf gekommen weil man ja kein Hund als moslim halten darf..

Meine fresse immer diese klugscheißer..

Bleib mal ruhig..

0

Angeblich kommen keine Engel ins Haus wenn ein Hund im Haus ist. Naja, wer es glaubt. Draußen wäre ja kein Problem, wenn es ein Arbeitshund ist. Früher war das auch in unserer Gesellschaft nicht anders. Tiere waren zum Arbeiten da und nicht zum Privatvergnügen. Keiner wäre auf die Idee gekommen einen Hund ins Haus zu nehmen. Das waren Wachhunde, Hirtehunde, Jagdhunde usw.  Man hat die reichen Leute verspottet, die sich im Haus ein Schoßhündchen hielten. Das waren eben unnötige Fresser, wenn das gemeine Volk selbst nichts zu futtern hat. Das hat sich schon lange gewandelt, mit Religion hatte das auch nichts zu tun, nur sind halt die Muslime in der Vergangenheit stehengeblieben. Der Islam mischt sich eben gerne in die Privatangelegenheiten der Anhänger ein. Das mußt du für dich entscheiden.

Nach Meinung einiger Gelehrten betreten die Engel der Gnade keine Wohnstätten in denen sich Figuren bzw. Bilder befinden, welche die Scharia für verboten erklärt, oder worin  Hunde sind. Davon ausgenommen sind Spielsachen, Bilder ohne Tierdarstellungen und Blinden-Jagd und Wachhunde usw.

Spielzeug in Gestalt von Menschen und Tieren.

"Unter den Menschen gibt es manchen, der zerstreuende Unterhaltung erkauft, um Menschen von Allahs Weg (ohne richtiges) Wissen in die Irre zu führen um sich über ihn lustig zu machen. Für solche wird es eine schmachvolle Strafe geben". (Surah Luhman 31:6)

 


 

Warum ist der Hund haram? Weil es ein unreines Tier ist. Roboter sind keine Tiere, und Das woraus sie bestehen ist nicht unrein.

Fengolan 02.07.2017, 20:08

Ich meinte ja nur weil es einen hund nachspielen soll also..

0
Muslimhelper 02.07.2017, 20:09

Es wurde ganz klar gesagt das Hunde haram Sind. Und Roboter die Hunde imitieren sind was ganz anderes als echte Hunde. Die Hunde wurden ja auch nicht wegen ihrem Verhalten verboten. Wa Allahu alem :)

0
Muslimhelper 02.07.2017, 20:10

Frag besser zusätzlich noch einen Gelehrten. Auf Facebook gibt es zum Beispiel auch einige die deutsch sprechen wie Sheykh Abdul Aziz at tarifi.  

0
Ursusmaritimus 02.07.2017, 20:23
@Muslimhelper

Woran macht der Koran Hunde als unrein fest, wenn es jedoch erlaubt ist diese "unreinen" Tiere als Wach , Hilfs und Hütehunde einzusetzen?

...und jetzt ganz im Ernst! Wie verhält es sich mit Blindenhunden welche ihrem Herrn ja überall, auch im inneren Haus helfen?

0
Muslimhelper 02.07.2017, 21:09

Hunde darf man als Nutztiere benutzen. dann ist es eine Ausnahme. Wie es mit Blindenhunden ist, weiß ich leider nicht.

0

In Deiner Religion werden Hunde als unrein bezeichnet, die Haltung wird als Sünde bezeichnet. Deine Religion tritt die Schöpfung mit Füssen.

Was ist ein Moslim? Falls du Muslim meinst, schreibt man das mit u. Ein bisschen Respekt, bitte. Und ja darf man. Nur ein echten Hund eher nicht, außer als als Wachhund oder Jagdhund also als Nutztier.

Fengolan 02.07.2017, 20:06

Als erstes wollte ich mich entschuldigen wegen "Moslim" bin ja selber ein Muslime.

Und meine frage an dich wäe zählt es auch als wachhund wenn er mich beschützen würde wenn ich raus gehe?

0
Jumik85 03.07.2017, 02:22

Alhamdu lillah. Dachte du wärst einer dieser Leute, die sich über den Islam lustig machen oder absichtlich provokante Fragen stellen, um den Islam schlecht darzustellen. Klar darf man das. Aber so was gibt es doch gar nicht im freien Handel. Kaufe dir lieber Pfefferspray oder Tränengas. Gibt es im Baumarkt an der Kasse. Ist aber ab 18.

0

Was möchtest Du wissen?