Darf man als Laie einem Kind bei akuter Blasenentzündung Aconitum C30 im Minutenabstand geben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Woher hast du das mit dem Minutenabstand? Das ist Blödsinn. Solche Krankheiten gehören nicht in Laienhände, ganz einfach.

Kommentar von MalNachgedacht
03.03.2016, 15:25

Woher hast du das mit dem Minutenabstand? Das ist Blödsinn. 

Der "Blödsinn" wurde von der Deutschen Homöopathie Union (DHU) auf den Seiten der Netmoms  präsentiert....

Hier der Link:

http://www.netmoms.de/magazin/gesundheit/homoeopathie/lexikon-der-homoeopathie-beschwerden-von-a-bis-z/glossary-detail/blasen-und-harnwegsbeschwerden-blasenentzuendung/

Beschwerden

Plötzlich unerträglich brennende Schmerzen

Trotz Harndrangs kommen beim Wasserlassen nur wenige Tropfen Dein Kind schreit dabei (die ganze Nacht), greift sich an die Genitalien.Heißer Urin, auch rötlich. Dein Kind ist durstig und unruhig. Entzündung als Folge von kaltem Wind.

Mittel
Aconitum C30* (bei akuten Fällen minütlich bis viertel- oder halbstündlich (max. 10-15 Gaben)) 

Vielleicht solltest Du mal der DHU Bescheid geben was sie da für einen Blödsinn empfiehlt - noch dazu da sich diese Empfehlungen ja an homöopathische Laien richten....

Solche Krankheiten gehören nicht in Laienhände, ganz einfach.

da bin ich ganz deiner Meinung - wobei ich allerdings auch selbsternannte Fachleute die kein einziges Beispiel ihres Fachwissens nennen können zu den Laien zähle....

3

Als eingefleischter Homöopathie - Gegner und dazu noch Laie,  das geht schon mal gar nicht.

Du solltest mit Deinem Kind in eine urologische Klinik fahren, damit es dort schulmedizinisch optimal versorgt wird.

Kommentar von MalNachgedacht
27.02.2016, 19:56

Als eingefleischter Homöopathie - Gegner und dazu noch Laie,  das geht schon mal gar nicht.

Aber als Homöopathiebefürworter und Laie dürfte man Aconitum C30 schon im Minutenabstand verabreichen und das würde dann auch Sinn ergeben?

3

Natürlich kannsst Du das geben - es wird Deineem Kind definitiv nicht schaden.

Da kannst hier auf etwas Placebo-Effekt hoffen, wenn Du dann aber wirklich echte Hilffe brauchst, dann gehe zu einem echten Arzt. Wahrscheinlich helfen hier nur echte Antibiotika.

Definitiv richtig ist folgende Aussage: In eineem homöopathisch hergestellten Mittel mit C30 ist definitiv kein einziges Atom der ursprünglichen Wirksubstanz mehr enthalten. Das kann Dir auch jeeder Homöopath bestätigen. Es gibt keine nachwweisbaare Wirkung und auch keine nachweisbare Nebenwirkung von C30 (egal von welcher Ursubstanz) - sollte hier ein Fan dder Homöopathie etwas bresseres Wisssen, dann  bitttee veröffentlichen, denn das wäre der Beweis der Homöopathie, auf den die Anhänger seit über 200 Jahren warten.

Nochmal: C30 wird deinem Kind nicht schaden, das ist definitiv. Es wird ihm aber leider auch nicht helfen, das ist schade,  aber leider ebenfalls ein Fakt.

Wenn Du das Beste für dein Kind möchtest, dann geh mit ihm zum Arzt, damit sich die Entzündung nicht ausbreitet.  Auch am WE steht in der Regel ein Praxis-Notdienst zur Verfügung.

Außerdem gibt Deinem Kind viel zu trinken, am besten Wasser und ungesüßte Tees.

Sogenannte homöopathische Arzneimittel sind leider nur wirkungslose Zuckerkügelchen, das gilt auch - und insbesondere - für sog. Hochpotenzen. 

Ich wünsche Deinem Kind eine gute Besserung!

Bring das Kind zu einem richtigen Arzt und lass solchen Unfug.

Was möchtest Du wissen?