Darf man als FSJ'ler, pädagogische Mittel anwenden

5 Antworten

Das kommt darauf an, um welche Maßnahmen es geht und worauf man sich in der Einrichtung geeinigt hat. Wenn man sehr selbstständig mit Kindern arbeitet, ist es manchmal wichtig, dass man auch ohne Rücksprache mit dem Lehrer in einem gewissen Rahmen grenzen ziehen darf, z.B. ein Kind von einer Aktivität ausschließen. Deswegen solltest du am besten selbst die Lehrer fragen, was du tun darfst und was nicht.

Vielen Danke (bei Allen für ihre Antworten)

  • Ja ich arbeite in einer Förderschule mit vorpupertären "förderbedürftigen" Kindern, und mir wurde gesagt, dass ich ruhig Auszeiten etc. vergeben darf, Ein ADHSler der mir sehr am Herzen liegt, wird z.b wenn er zu hibbelig ist oder schlägt, zu einer Entspannungspause "verdonnert" oder wenn er im Unterricht mit etwas spielt, wird dieses "beschlagnahmt". In letzder Zeit bin ich immer mehr alleine mit einigen wenigen Kindern und würde nunmal gern wissen ob das rein "juristisch" okay ist. (Da heutige Kinder anscheinend immer mehr mit "ich klage dich an" reagieren)
0
@Jan0NIS

WENN es nicht OK wäre hättest am Ende eh nicht du das Problem, sondern die dir vorgesetzte Fachkraft, die dich anleiten soll.

0

Natürlich darfst du erzieherisch tätig werden. Solltest du es nicht dürfen, brauchst du gar nicht mehr antreten. Wozu bist du denn da? Um den Kindern den rechten Weg zu weisen - und wenn die Kleinen dir versuchen auf der Nase zu tanzen, musst du auch (milde) strafen dürfen. Sonst kannst du gleich einpacken und ausschließlich Beobachter sein, was niemandem einen Nutzen bringt.

nein darf sie nicht sie macht ein FSJ und hat keine Fachkompetenz

0
@ischdem

Und er / sie darf deswegen nicht sagen "Karl, zieh nicht an Sonjas Zöpfen"? Und wenn Karl es nicht lässt, muss sie mit den Schultern zucken? Wie soll Karl sich auskennen, wenn man Sonja mal an den Zöpfen ziehen darf und mal nicht, weil die Erzieherin nicht in der Nähe ist. JanONIS weiß ja, welche Maßnahme die ErzieherInnen in solchen Fällen ergreifen. Und genau derer darf er / sie sich auch bedienen.

1
@Schuhu

sie kennen nicht die Vorschriften des freiwilligen sozialen Jahres - AUSSERDEM HAT SIE KEINERLEI FACHKOMPETENZ

0

Hallo Jan0NIS,

pädagogische Mittel kannst und sollst du immer anwenden, innerhalb und außerhalb der Schule. Erziehungsmittel kannst du nur in Absprache mit dem entsprechenden Erziehungsberechtigten anwenden. Welche das sind, kannst du in der ASchO (Allgemeine Schulordnung - googeln!) nachlesen. Ordnungsmaßnahmen kannst du nicht anwenden (siehe auch hier ASchO). Strafaufgaben gibt es vom Begriff her überhaupt nicht - nur die Beauftragung mit besonderen Arbeiten, die dem Schüler sein Fehlverhalten einsichtig machen - das auch nur in Absprache mit dem verantwortlichen Lehrer.

Was möchtest Du wissen?