Darf man als FSJler Kinder wickeln?

4 Antworten

Ich muss ehrlich sagen, ich wusste nicht, dass man fürs Wickeln einen Kurs besuchen kann oder gar muss... und ich wüsste auch nicht, weshalb man dir das verbieten sollte.

Kann man, muss man aber nicht ;) war alles freizeitlich.

0
@nutellaellaella

Trotzdem... wie man ein Kind wickelt, das zeigt man dir einmal und sagt dir kurz, worauf du achten musst und dass du das Kind auf keinen Fall auf dem Wickeltisch alleine liegen lassen darfst, weil es sonst runterfallen könnte. Mehr gibt's da doch gar nicht zu wissen und spätestens nach ein paar Tagen ist das Routine.

0

ach klar, warum nihct. Die schauen das doch ob du das anständig machst und auch richtig und mal allen ernst: es ist kein Kunstwerk ein baby zu wickeln :=) Musst nur immer dabei bleiben bzw. nicht baby alleine oben drauf liegen lassen usw......ansonsten ist es kein Kunstwer das zu machen und mit strampelein muss man dann halt auch mal leben :=)-aber das ist doch irgendwie nicht schlimm :=) also, wenn ich wüße, dass es jmd. richtig macht und ich hätte ein kind, dann hätte ich damit kein Problem auch mal mein Baby von wem anders wickeln zu lassen. Aber auch nur, wenn ich weiß dass die Person es auch verantwortungsvoll macht.

weiß nicht kann sein musst du dort vor ort fragen ^^

Was darf ich beim FSJ?

Ganz einfach, ich möchte für das nächste Jahr ein FSJ machen in habe mich im Zuge dessen unter anderem an einer behindertenschule beworben, an der Kinder ab 12 bis (ab nächstem Jahr) 17 Jahre unterrichtet werden. Allerdings wurde mir beim Gespräch mitgeteilt, dass ich bei Situationen, wie dem schwimmunterricht die Schüler nicht nur umziehen, sondern in bestimmten Fällen auch im sanitären Bereich helfen soll. Das beinhalte auch die Arbeit mit Fäkalien. Das regelmäßige Wickeln der Schüler Gehöre nicht unbedingt dazu, sondern nur in diesen "Extremfällen". Schwimmen ist zweimal die Woche. Ich frage mich nun aber, ob ich, ganz abgesehen von meiner persönlichen Präferenz, überhaupt dazu bemächtigt bin, diese Tätigkeiten auszuführen. Im Altenheim darf man ja auch nur als Azubi im sanitären Bereich tätig sein. Darf ich das, oder sind das ungerechtfertigte Anforderungen? Man muss vielleicht dazu sagen, die Schule ist in Sachsen und beruht auf einer seit drei Jahren existierenden Initiative, was nahelegt, dass sie sich nicht unbedingt mit FSJ, beziehungsweise BFD Stellen auskennen.

...zur Frage

soziale arbeit mit 2,9 studieren?

Hey

ich habe mein Abi letztes Jahr mit 2,9 bestanden und mache gerade ein FSJ.

Danach würde ich gerne Soziale Arbeit studieren.

Hat jemand von euch ne Ahnung wo ich gute Chancen hätte? (Bundesland wäre mir egal)

Vielen Dank

Apple151

...zur Frage

Fühle mich im FSJ unwohl, was tun?

Hey Leute! Ich bin 17, weiblich und habe mein Realschulabschluss gemacht. Ich mache derzeit ein FSJ in einem Kinder Hort (Da wo die Grundschüler nach der Schule sein können) und dies seit 5 Wochen. Naja, ich merke, dass es mir überhaupt keinen Spaß macht. Ich habe morgens keine Lust aufzustehen, weil ich weiß, dass der Tag sehr lang sein wird. Ich würde lieber in einem Kindergarten arbeiten. Wisst ihr, ob man ein FSJ nach einem halben Jahr abbrechen kann, und wo anders eins anfangen kann?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Werde als FSJler von Kindern in der Kita gemobbt. Was kann ich tun?

Hey :) Wie ihr an meiner Titel Frage schon lesen könnt, mache ich ein FSJ in einer Kita, ich finde das alles nicht schlecht dort aber es gibt dann regelmäßig Situationen, wo ich wirklich von Kindern gemobbt werde. Sie beleidigen mich, werden unverschämt frech und klammern sich an mich ran. Ich kann den Kindern das natürlich nicht übel nehmen, denn manche wissen nicht was sie tun oder wissen noch nicht was gut und was schlecht ist aber denn noch, kann ich das nicht einfach runter schlucken und dann mit Wut nach der arbeit nach Hause gehen. Ich lächel die Kinder überwiegend an, wenn sie das machen und tue so als würde ich das nicht ernst nehmen aber innerlich denke ich mir nur: "Du kleiner W*chser, ich prügel dich Tod"! Natürlich gibt es dann noch Mitläufer Kinder die dann mit machen und das schlimmer machen, sie merken sich beleidigende Namen usw. was das alles noch zum ausarten bringt. Die Erzieher selbst können nichts dagegen machen, weil sie keine Kontrolle über die Kids haben, was ich nachvollziehen kann. Das ist echt hart. Darüber habe ich auch mit meiner Leitung usw. geredet und sie haben mir Tipps gegeben, was nur bei den wenigsten Kindern funktioniert. Die Kinder machen das auch überwiegend, weil sie mich so mögen, sie klammern sich gern an mich ran, kuscheln, springen mich an. Ich weiß auch, dass die Kinder mich mögen und es ist auch öfter so, dass man eine Person die man gern hat auch mal ärgert und rum stänkert aber das ist mir zu viel und ich lasse mir das ganz bestimmt nicht gefallen. Ich habe Angst, dass ich ein Kind vor Wut mit voller Wucht eine baller. Darin merke ich auch jeden Tag, was für schlechte Eltern und schlechte Erziehung dahinter steckt, wirklich grausam und fremdschämend.

...zur Frage

Zahlenrätsel Grundschule Einer/Zehner?

Hallo!
Der Sohn von meiner Tanze hat eine Aufgabe bekommen. Wir kommen leider nicht zum Ergebnis. Heutzutage werden wohl Kinder so gelehrt. Zu meiner Zeit war sowas nicht Alltag.
Danke für eure Hilfe/Tips!

...zur Frage

Richtziel, Grobziel, Feinziel

Hey Leute :)

Ich befinde mich zur Zeit in meinem zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin. Nach den Winterferien besucht mich meine Lehrerin in der Praxis und ich muss ein geschlossenens Angebot durchführen.

Jetzt befinde ich mich in der Phase der Ausarbeitung eines Praxisordners. Das Thema dieses Schuljahres in der Praxis ist das Thema Sprache. Ich mache mit den Kindern nun eine Dialogische Bilderbuchbetrachtung. In diesem Bilderbuch (Die einsame Giraffe) geht es um Sozialkompetenzen.

Hat einer von euch die ausbildung schon ist also ErzieherIn, oder kennt sich damit jemand aus und kann mir helfen?

Mein Grobziel ist: "Die Kinder erweitern und verbessern ihre nonverbalen und verbalen Ausdrucksfähigkeiten"(Orientierungsplan Ba-Wü, Bildungs- und entwicklungsfeld Sprache)

Jetzt komme ich nicht so richtig weiter. Als Feinziele habe ich:

  • Die Kinder haben einen besseren Umgang miteinander -Die Kinder erkennen Gefühle der anderen

Ist das so richtig? Oder eher nicht? Ich will hier nicht hören, dass ich in der Schule hätte besser aufpassen müssen. Leider ist es nämlich so, dass ich auf einer SEHR schlechten Schule bin, die uns entweder GAR NICHT oder viel zu spät informiert. Außerdem sagts jeder Lehrer über die Ziele etwas anderes. Die sind sich also auch nicht einig.

Ich hoffe es ist jemand unter euch, der mir helfen kann ;)

Danke schön schon mal für alle hilfreichen Antworten!

Liebe Grüße Zolah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?