Darf man als deutscher Staatsbürger in Holland Auto fahren wenn man gekifft hat?

9 Antworten

Schon die Fragestellung gibt Grund zu der Annahme, dass du zuviel gekifft hast, in welchen Land auch immer. Man darf nur Auto fahren mit klarem Kopf. Wer aus welchem Grund auch immer benebelt ist, sollte es bleiben lassen. Und verboten ist es ohnehin.

Auch Holländer dürfen nicht Bekifft fahren. Das ist ein Irrglaube. Dort muss man etwa 12 Stunden aus-nüchtern. Das kann man auch Grob feststellen, anhand der Abbauprodukte die man nachweisen kann.

Ein Freund von mir hat hier in Deutschland seinen Führerschein verloren, weil er ungefähr 12 Stunden nach dem letzten Joint angehalten und getestet wurde. Ich vermute, dass das in Holland sogar schlimmer ist. Ich würde einfach so lange nicht fahren, wie es mir möglich ist.

0
@inkaddict

In Deutschland darf man auch nur 1 Nanogramm einer bestimmten Substanz im Blut haben, sonst ist der Lappen weg. In Holland wird ein anderer Stoff gemessen, Genauer kann Ich das aber auch nicht beantworten. Aber ich schaue mal, ob ich bei Google etwas finde.

0

Nein, wieso sollte man das als Deutscher in den Niederlanden dürfen? Auch dort gilt das Prinzip der uneingeschränkten Fahrtüchtigkeit, und die ist unter der akuten Wirkung von Cannabis kaum gegeben.
Grundsätzlich gilt (hierzulande), dass man als Gelegenheitskonsument sein Auto 4 Tage stehen lassen sollte, damit bei einer eventuellen Kontrolle keine Cannabis-Abbauprodukte mehr nachweisbar sind. Ähnliches wird für die Niederlande gelten.

Was möchtest Du wissen?