darf man als Beamter die Theorien von Sarrazin unterstützen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Grundprinzipiell: natürlich. Ein Lehrer, der sich vor seine Klasse stellt und erklärt, alle türkischen Schüler stellen laut Statistik im Prinzip eine Belastung für die anderen dar, wird wohl vorerst aber trotzdem beurlaubt werden und das ist ja wohl auch richtig so. Ob derselbe Lehrer am Abend privat auf nem Lanzakonzert aber alle Lieder mitgröhlt, ist seine Sache. (Sarrazin hat mit Lanza natürlich nichts zutun, er ist auch kein alter Nazi!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf man das. Wir haben hier in Deutschland eine Demokratie, und in dieser Demokratie darf ich meine freie Meinung äußern. Ein Beamter darf sogar noch weitergehen, wenn er durch Sarrazin inspiriert wurde, darf er in seinem Ermessungsspielraum die entsprechenden Inspirationen realisieren und durchführen. Eine Sache die ich sogar sehr befürworten würde, wobei man sich hier gar nicht an Sarrazin orientieren muss, sondern lediglich an den Gepflogenheiten der Nachbarländer und Länder der europäischen Union.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte das, was Politiker tun, den Beamten vorenthalten bleiben? Auch sie haben ein Recht auf Meinung - und das Recht, ihre Meinung zu vertreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher,ob jeder seine eigene Meinung haben darf.jedenfalls nicht in verantwortlicher Position.man muss schon ziemlich viel Rückgrat haben,oder man buckelt und schmeichelt sich ein. Das erlebst du mit allen facetten im täglichen Leben.Man muss nur mit offenen Augen durchs Leben gehen. Nur um des Willens anderen etwas sagen zu dürfen ,muss man sich nicht hergeben und verbiegen(lassen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat das Recht, seine Meinung frei zu äussern.....aber nicht die Pflicht dazu. Wenn man mit den Konsequenzen leben möchte, kann man seine Meinung auch öffentlich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn man keine lust mehr auf seinen job mehr hat schon

du weisst doch.. du weisst doch wie die meisten menschen ticken. meinungsfreiheit und toleranz nur für sachen die wir gut finden, alles andere hat zu verrecken

traurig aber so sind wir in de. und die meisten sind auch noch stolz darauf -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf man das! Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich.

Warum sollten Beamte unbedingt klug sein. Wenn einer seine Dummheit preis geben will, nur zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von velodog
06.10.2011, 13:33

Seitdem das Buch rausgekommen ist warte ich darauf, daß mir mal so ein kluger Mensch für welchen du dich aufgrund deines bevorzugten politischen Weltbildes offensichtlicht hältst mal die eine oder andere Passage aus dem Buch sachlich wiederlegen kann......

Aber dazu müßte man das Buch überhaupt ja erst Mal gelesen haben, nicht war?

Ach ich vergaß........: linke Sozialromantiker brauchen Bücher ja nicht zu lesen um zu wissen, was drinsteht.....

0

Der Thilo Sarrazin hat keine Theorie aufgestellt, der ist einfach ein Nazi und sowas unterstützt man nicht und erstrecht nicht als beamter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blubius
06.10.2011, 06:02

nur was unterscheidet uns von einem nazi wenn wir meinungen verbieten oder verfolgen? wir behaupten gerne das hier meinungfreiheit und sowas herrscht. nur letztendlich sind wir dann genau solche verbrecher wie die

0
Kommentar von gansh
06.10.2011, 06:46

der hat die weiterentwicklung der muslime in D beschrieben und dabei übertrieben.

0

ja, es spricht nichts dagegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt ja sowas wie Meinungsfreiheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darf man das.
Warum sollten Beamte intelligenter sein als normale Bild-Zeitungsleser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?