Darf man als Aushilfe, wenige Stunden vor Beginn, nach der Arbeitszeit fragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist der Sinn, wenn man als Aushilfe eingestellt ist, entweder ist das vertraglich geregelt oder aber der Chef hat mehrere Leute an Hand und nimmt den ersten, der sagt, ok ich komme ... die Frage ist, wie lange du den Job behälst, wenn du mal oder öfter Nein sagst ...

eigentlich nicht, Du hast nach jeder Schicht ausgehend von 8 Stunden Arbeit ein Recht auf 11 Stunden Ruhezeit, die nur in besonderen Fällen unterschritten werden darf.

Dafür hat der Arbeitgeber einen Schichtplan zu erstellen.

Auch als Aushilfe brauchst Du dir so etwas Nicht gefallen lassen.

Es sei denn, dass der Arbeitgeber Dich persönlich "gebeten, gefragt hat" ob Du wegen Personalmangels bereit bist zu arbeiten.

Dann wäre es korrekt, denn so eine Situation kann schon mal vorkommen.

Ansonsten gilt dass, was in deinem Arbeitsvertag steht solange es nicht gegen das Arbeitszeitgesetz versößt.


Hattest du einen Vertrag unterschrieben? Dort würde dann eine Klausel über Arbeitszeiten stehen.

BrasilChief 11.09.2017, 21:20

Ich nicht aber meine Freundin habe ihn nicht gesehen

0

Er kann dich jedenfalls fragen, ob du zur Arbeit kommen willst....

Es kommt doch drauf an, was ihr vorher besprochen, oder schriftlich festgehalten habt.

"Müssen" bei Aushilfskräften ist eher nicht gegeben

Ich habe auch einen Aushilfsjob... und die Chefin DARF mich kurzfristig fragen...

es kam schon vor, dass sie mich 1 Stunde vorher anrief, und fragte, ob ich "kann", weil jemand ausgefallen ist...und ich zugesagt habe

Ansonsten will ich generell bis Mittwoch wissen, ob sie mich fürs WE eingeplant hat...

Ja das ist Sinn einer Aushilfe.

Es kann durchaus sein, das du 2 Stunden vorherfragt wirst, kannst du gleich kommen , Wenn ja, dann bist du dran und sonst der nächste.

Wenn du das 20m x sofort gesagt hast dann bist du bald ganz da.

Was möchtest Du wissen?