Darf küchenbauer, küche wiedermitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Setz ihm mal das Obligationsrecht und den Artikel über Steuerhinterziehung bei der MwST vor die Nase. Im ersten steht dass du eine Zahlungsfrist von einem Monat hast, im zweiten dass er das Geld versteuern muss. Das ist bei Bargeldzahlungen meist nicht der Fall, also will er schwarz arbeiten. Von einer Barzahlung würd ich absehen, bevor du mit den Küchenstudio nicht genau besprochen hast, ob du das Geld den Arbeitern direkt geben sollst. Es ist im Bereich des Möglichen, dass das Geld gar nicht erst für die Küche eingesetzt wird und die echte Rechnung noch kommt. Zudem kassieren seriöse Unternehmen erst am Ende der Arbeit ein, nachdem alles in Augenschein genommen wurde. Ganz ehrlich... der ganze Deal stinkt zum Himmel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elvia022
04.10.2010, 10:41

Eben, was mach ich wenn die Elektrogeräte nicht stimmen, oder ein Schrank fehlt oder die Arbeitsplatte verschnitten wurde. Der Bauer sollte das Geld VOR dem Aufbauen kassieren.

0
Kommentar von CrazyDaisy
04.10.2010, 10:42

Die pauschale Annahme, dass eine Barzahlung meist nicht versteuert wird, ist mehr als absurd... Sobald eine Rechnung mit MwSt geschrieben wird, wird auch versteuert. Schließlich hat jedes Ladengeschäft täglich Bareinnahmen...

0

Sprich mit den Leuten vom Küchenstudio. Wenn das "Kleingedruckte" wie Liefer- und Zahlungsbedingungen nicht auf Deinem Kaufvertrag verzeichnet sind, kann man eigentlich auch nicht erwarten, dass der Kunde diese einhalten kann. Aber die Regeln im Vertragsrecht sind oft sehr schwierig bis garnicht zu verstehen bzw. nachvollziehbar. Wenn Ihr keine Einigung mit dem Küchenstudio erzielen könnt, wendet Euch an eine Verbraucherberatung. Die gibts in jedem grösseren Ort, bei Euch vll. im Nachbarort oder auch online, und dort hilft man i.d.R. schnell und wenn nicht kostenlos dann doch kostengünstig. Ich drücke Euch alle Daumen, dass Ihr schnell eine Lösung und auch die Küche bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Kiste. Barzahlung bei Übergabe ist allerdings nicht unüblich - insofern erscheint mir die Mitnahme gerechtfertigt.

Ebenfalls schlechte Chancen sehe ich bzgl. eine Schadenersatzes Eurerseits.

Die doppelten Montagekosten sind allerdings nicht gerechtfertigt, maximal eine Kostenpauschale für die Anfahrt.

Ich würde zuerst mal Kontakt mit dem Küchenstudio aufnehmen und dort Deinem Ärger ordentlich Luft machen. Wenn der Auftraggeber der Sub Dampf macht, wirst Du Dich wundern, was alles geht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elvia022
04.10.2010, 10:37

Ist ein Scheck nicht wie Bargeld?

0

Soll das ein Witz sein? Der Küchenaufsteller hätte ja vor dem Aufbau dezent nach dem Geld fragen können, um Ärger zu vermeiden. Ich würde ihn wegen Sachbeschädigung anzeigen, denn der Wiederabbau der Küche war eine Sachbeschädigung - und widerrechtliche Aneignung. Es ging der Firma schlicht darum, doppelt zu kassieren (Betrug) - oder du verschweigst wichtige Umstände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt nehmen:

Da die "umseitigen" Zahlungs-und Lieferbedingungen nicht vorhanden waren wird das wohl die schuld vom Küchenstudio sein und die müssen für die entstandenen mehrkosten aufkommen. wie gesagt: dringend anwalt einschalten vor allem bei so einer Geldmenge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine ganz linke Nummer und schöne Abzocke!

Dein Vertragspartner ist das Küchenstudio. Ich würde da mit ein paar Leuten aufsteppen und denen die Hölle heiß machen. Entweder sofortige Vertragserfüllung ohne Mehrkosten oder Vertragsrücktritt und Klage.

Wenn du dir eine Küche leisten kannst, kannst du dir auch für ein paar Euro eine Kochgelegenheit leisten, bis du einen neuen Anbieter gefunden hast, der seriös und bezahlbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elvia022
04.10.2010, 10:39

Dann sind wir aber die angezahlte 3000,- los

0

Achso wegen Kochmöglichkeit: Kauft euch auf die schnelle eine Mikrowelle oder eine mobile Herdplatte oder einen kleinen Backofen. Wenn ihr das Studio verklagt kann man diese Kosten sicherlich geltend machen. siehe anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sofort vom kauf zurück treten!!! es gibt viiiiele küchenhäuser die seriös arbeiten! und natürlich nen anwalt einschalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die örtliche Sparkasse hat keine 8700,- Euro????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elvia022
04.10.2010, 10:36

Nein, das muß man hier auf dem lande vorbestellen

0

Was möchtest Du wissen?