Darf Kabel Deutschland Gebühren einziehen, obwohl der Anschluss des Kunden abgeklemmt wurde?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Nein, der Kunde soll alle Gebühren zurückerstattet bekommen 50%
Ja/Nein, der Kunde soll ein Teil der Gebühren zahlen und einen Teil der Gebühren erstattet bekommen 50%
Ja, Kunde soll alles zahlen 0%

2 Antworten

Nein, der Kunde soll alle Gebühren zurückerstattet bekommen

Was ist das ? Ich meine auf jeden Fall ein ganz großes NEIN.Kabel Deutschland haben aber wohl ihre eigenen Gesetze,machen immer schön auf sturr und wissen angeblich von nichts.Am besten mal drum kümmern ob es für die Öffentlichkeit,also über die Medien interressant wäre,da ein wenig an die Tür zu klopfen um an sein Recht bzw Geld zu kommen.Eine Frechheit ist das und traurig für unser Deutschland.

Ja/Nein, der Kunde soll ein Teil der Gebühren zahlen und einen Teil der Gebühren erstattet bekommen

ja.. in diesem fall vermutlich leider schon da der kunde keinerlei kündigungsnachweis hat und das erste umsonst gezahlte jahr vermutlich auch schon verjährt ist.. toll ist das natürlich nicht und zeigt mal wieder ein eher ungutes bild von kdg.. vor allem da durch zeugen nachgewiesen werden kann das der alte anschluss stillgelegt wurde bzw. für diese wohneinheit auch schon wieder ein neuer besteht.. aber in den datenbanken von kdg wird lediglich der übergabepunkt festgehalten nicht die exakte anschlussleitung.. ist also problematisch bei mehrfamilienhäusern..

Was möchtest Du wissen?