Darf in Deutschland ein Schlachthof entstehen in dem ohne Betäubung geschlachtet wird?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du solltest nicht alles glauben, was du so hörst. Hier die Info, die dir hilft:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/neusser-schlachthof-fuer-halal-fleisch-schaechter-wider-willen-aid-1.5710719

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nocheinnutzer
16.09.2016, 20:32

Vielen Dank für den link...... Ja du hast recht, ich hab es geglaubt.

Aber das klingt alles soweit überhaupt möglich doch sehr vernünftig! 

0
Kommentar von vitus64
16.09.2016, 23:00

Ich habe lange keinen so ausgewogenen, sachlichen und gut recherchierten Artikel mehr gelesen. Vor allem nicht in der Lokalpresse.

0

Ja natürlich, brauchst du nur das TierschutzG zu lesen, da steht es genau drin:

§ 4a

(1) Ein warmblütiges Tier darf nur geschlachtet werden, wenn es vor Beginn des Blutentzugs betäubt worden ist.

(2) Abweichend von Absatz 1 bedarf es keiner Betäubung, wenn

    1. sie bei Notschlachtungen nach den gegebenen Umständen nicht möglich ist,



    2. die zuständige Behörde eine Ausnahmegenehmigung für ein Schlachten
    ohne Betäubung (Schächten) erteilt hat; sie darf die
    Ausnahmegenehmigung nur insoweit erteilen, als es erforderlich ist, den
    Bedürfnissen von Angehörigen bestimmter Religionsgemeinschaften im
    Geltungsbereich dieses Gesetzes zu entsprechen, denen zwingende
    Vorschriften ihrer Religionsgemeinschaft das Schächten vorschreiben oder
    den Genuß von Fleisch nicht geschächteter Tiere untersagen oder



    3. dies als Ausnahme durch Rechtsverordnung nach § 4b Nr. 3 bestimmt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlachtung ohne Betäubung ist in Deutschland nicht legal, so etwas ist aber auch in Neuss nicht geplant.

http://www.mimikama.at/allgemein/schlachthof-fuer-halal-fleisch-in-neuss/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
16.09.2016, 20:32

Da bist du falsch informiert, denn es gibt durchaus Gründe, warum die Schlachtung ohne Betäubung erlaubt ist ... lies man das TierschutzG § 4a

1

Es gibt genaue Richtlinien, wie ein Tier geschlachtet werden darf. Das heißt, in den meisten Fällen mit Betäubung oder einem sauberen Kopfschuss.

Ich nehme an, dass dieser Schlachthof genau weiß, was er darf und was nicht und sich daran halten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, es gibt für religiöse Gruppen auch Ausnahmeregelung, um so koscheres und Halal Fleisch anzubieten. Warum sollte denn nur christlich geschlachtet werden, das leuchtet nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
17.09.2016, 17:29

"Christliche Schlachtung "? 

Das gibt es nicht !

0

Da hast du sicher etwas falsch oder Falsches gelesen, denn nach deutschen Gesetzen dürfen Tiere nicht ohne vorherige Betäubung geschlachtet werden. Ausnahmen in Einzelfällen gelten nur bei Notschlachtungen, wenn nach den Umständen keine Betäubung mehr möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keine Quelle angegeben, aber ehrlich gesagt, glaube ich es dir auch ohne...

Die Nachfrage nach "Halal-Fleisch" ist in letzter Zeit enorm gestiegen und ist nur eine weitere Auswirkung der Merkelschen Einwanderungspolitk.

Aber das Wichtigste ist: "EINE ISLAMISIERUNG FINDET NICHT STATT!!! " Und wer das Gegenteil behauptet, ist ein gemeiner Nazi!!!111einseinseins

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
16.09.2016, 20:36

Verbreite hier doch bitte nich deine unterschwelligen Parolen - lies das TierschutzG, das ist längst erlaubt. Und ja, auch, oder gerade, aus religiösen Gründen - aber nicht nur wegen der Muslime, sondern z.B. für Menschen des jüdischen Glaubens.

Hat also erst einmal gar nichts mit den Flüchtlingen zu tun ....

3

Ich traue unserem Staat,der vor bestimmten Gruppen ,ständig einknickt zu,das zu legalisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wippich
16.09.2016, 20:28

Das wird der mit Sicherheit.

0
Kommentar von dsupper
16.09.2016, 20:34

Das ist doch längst legal - § 4a TierschutzG erlaubt das längst aus religiösen Gründen - und nicht nur bei Muslimen, sondern ebenfalls z.B. für Menschen jüdischen Glaubens - nur damit es nicht wieder heißt "wegen der Flüchtlinge" ....

1

Was möchtest Du wissen?