Darf in Deutschland die Buchführung nur auf Deutsch abgefasst werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast vor 5 Stunden gefragt, ob eine Buchführung in italienisch erfolgen kann, und darauf hatte Dir @wfwbinder eine passende Antwort gegeben.

Was soll diese neue Frage?

Ud tschüss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man muss nur ggf. eine Übersetzung liefern:

Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung:

§ 146 Abs. 3 AO:

Die Buchungen und die sonst erforderlichen Aufzeichnungen sind in
einer lebenden Sprache vorzunehmen. Wird eine andere als die deutsche
Sprache verwendet, so kann die Finanzbehörde Übersetzungen verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Amtssprache ist Deutsch. Wenn die Buchführung in einer anderen Sprache wäre, könnten die Finanzbehörden keine Steuerprüfung ohne vereidigten Dolmetscher/Übersetzer vornehmen. Die Kosten müßte der Steuerzahler bezahlen. Das wäre immens teuer. Das ist jedoch nicht erlaubt.

Deshalb MUSS die Buchführung auf Deutsch sein, damit sie von den zuständigen Beamten problemslos geprüft werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
28.09.2016, 11:29

Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung:

§ 146 Abs. 3 AO:

Die Buchungen und die sonst erforderlichen Aufzeichnungen sind in einer lebenden Sprache vorzunehmen. Wird eine andere als die deutsche Sprache verwendet, so kann die Finanzbehörde Übersetzungen verlangen.

Deshalb muss in diesem Fall Deine Antwort verkehrt sein.

1

Was möchtest Du wissen?