Darf ihn in Thailand Homeofficearbeiten verrichten, wenn ich bei einer europaeischen Firma angestellt bin, der egal ist, von wo ich arbeite?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir ist nichts bekannt, was dagegen sprechen würde.
Du bist verpflichtet, die vom Arbeitgeber durch den Arbeitsvertrag verlangten Leistungen zu erbringen.
Wenn der Arbeitgeber dir keine bestimmte Arbeitsstätte zuweist und 'Home office' akzeptiert und du in der Lage bist, geforderte Besprechungstermine, die persönliche Anwesenheit erfordern, wahrzunehmen, dann sollte das völlig legal sein.
Wenn du natürlich gehindert sein solltest (z.B. Inhaftierung, Netzausfall) deine Arbeit zu erbringen, können Probleme für dich entstehen.

Da ich leistungsbezogen bezahlt werde, ist das denen egal, wie viel ich mache, solange ich ueber nem bestimmten Level bleibe. Ich kenne mich halt nur Null mit den rechtlichen Bestimmungen hier aus.

0

das machen etliche - das Problem ist immer ein Visum zu erhalten. Der Borderrun ist stark eingeschränkt worden - Geldnachweis direkt bei der Immi

Jup, ist mir auch bekannt. Mir sind bei der letzten Verlaengerung auch Fragen gestellt worden, wovon ich lebe und da ich mir nicht sicher bin, habe ich recht ausweichend geantwortet, Geld kommt von meinem Konto aus Europa, und habe es dabei belassen. Muss halt aber jetzt bald nach Laos zur Botschaft fuer ein neues SETV und ich wollte im Prinzip wissen, ob ich das auch dem Grenzbeamten, falls er fragt, so sagen kann oder ob ich lieber ausweichend bleibe. 

0
@Draxstroyer

habe in unterschiedlichen Medien gelesen, dass der Borderrun nur noch so 2x funktionieren soll - morgens weg und Abends wieder am Steintisch läuft nicht mehr

0

Nach thailändischen Gesetzen ist das verboten, auch wenn du für eine ausländische Firma arbeitest. De facto aber ist das gar nicht kontrollierbar, ich habe das lange gemacht und hatte nie Probleme. Du musst das einfach geheim halten und nicht rumerzählen.

Wäre es nicht sinnvoller dich in Thailand selber zu erkundigen? 

Sinnvoller schon, nur weiss das halt auch keiner aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis und gleich einen Anwalt heranziehen will ich auch nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?