Darf ich zwei Minijobs machen? Kann ich bei einem Minijob was aufstocken lassen Hartz 4 oder so?

2 Antworten

Darf ich zwei Minijobs machen?

Man darf mehrere Minijobs machen, aber nur bis insgesamt 450 Euro und nicht mehrere Jobs bei demselben Arbeitgeber.

Kann ich bei einem Minijob was aufstocken lassen Hartz 4 oder so?

Du kannst Hart 4 beantragen bzw. bekommen, wen die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Wohnst Du z.B. bei Deinen Eltern, bist 18 und hast noch keine Ausbildung, dann hast Du z..B. keinen Anspruch.

Wenn Du Anspruch auf Hartz IV hättest und Du würdest einen Minijob machen, dann würde er angerechnet werden.

Bei zukünftigen Fragen bitte unter die Frageüberschrift gehen, dort auf Weitere Details hinzufügen gehen.

Da kannst Du dann ausführlich Deine Frage beschreiben.

Jede Frage muss zusätzlich einen Erklärungstext (Details zur Frage) enthalten. Wenn Du hier zum Beispiel ein paar Hintergrundinfos reinschreibst, warum Du jetzt eine Antwort brauchst oder welche Art von Informationen Dir weiterhelfen, wirst Du auch hilfreiche Antworten bekommen. Siehe Bild.

MfG

Johnnymcmuff

 - (Hartz IV, Jobcenter, Mini-Job)

Wenn du insgesamt nicht über 450 € im Monat kommst,dann kannst du das machen !

Ob du eine Aufstockung bekommen könntest hängt von den individuellen Umständen ab.

Wohnst du z.B.noch bei deinen Eltern und bist unter 25,dann würden die vorrangig zum Unterhalt verpflichtet sein.

Du könntest also nicht unabhängig vom Einkommen und Vermögen deiner Eltern Leistungen nach dem SGB - ll ( ALG - 2 oder auch Hartz - 4 ) beziehen.

450 euro job ubernimmt das amt fahrtkosten?

Hallo Ich beziehe grad vom am ca 670 für miete usw. Ich wollte einen 450 euro job annehmen. Jetzt meine frage : 160 sind ja freibetrag bei 400 euro. Wie sieht es bei 450 euro aus? Bei 400 euro werden ja keine fahrtkosten übernommen wie ich das im internet verstanden habe wie sieht es bei 450 aus? Die fahrtkosten wären ca 40 euro im monat. Kennt sich jmd vll aus? Danke

...zur Frage

Jobcenter möchte Gehaltsabrechnung und Kontoauszüge?

Jobcenter möchte Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge im Rahmen der Mitwirkungspflicht. Ich habe zwei Minijobs und erhalte Aufstockung. Die Gehaltsabrechnungen sind nicht das Problem.Aber bei dem einem Minijob wird das Geld monatlich überwiesen (Kontoauszüge auch kein Problem) und bei dem anderen Minijob erhalte ich monatlich eine Barauszahlung.

...zur Frage

Hartz 4 + 450 Euro nebenjob Wie hoch ist der Auszuhalten de Betrag auf dem Konto?

Hallo zusammen.

Ich hab folgendes Problem undzwar Lebe ich zusammen mit meiner Mutter in einer "Bedarfsgemeinschaft".

Meine Mutter bezieht zusätzlich Hinterbliebenen Rente von 333 Euro monatlich und ich hab einen 450 euro Job aktuell. Ich bin 18 Jahre alt.

Ich erhalte 332 Euro für den Lebensunterhalt für mich

Wie viel davon wird mir ausgezahlt, wenn ich 450 euro verdient habe ?

Meine Rechnung wäre 450 minus 100 Freibetrag sind 350 davon 20 Prozent wäre 70 Euro dass zusammen ergibt 170. 450 weniger 170 sind 280 Euro die anzurechnen sind.

bedeutet das, dass ich 332 minus die 280 also ca 50 Euro als Auszahlungs Betrag erhalte ?

Ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen. Danke schon mal

...zur Frage

Wie viel Geld darf man jetzt zu Hartz IV dazu verdienen?

Ich habe gelesen man darf zum Hartz IV nur um die 100 Euro zu verdienen, dann einmal man dürfte 450 Euro verdienen, und auch noch man dürfte bei einem 1,200 Euro Job mit Hartz IV aufstocken?!

...zur Frage

Hartz 4 Leistungen gestrichen bei kündigung des Minijobs?

Hey bin in eine neue wohnung gezogen im dachstuhl. Hab ein minijob als zeitungsausträger. Hab heut mein chef angerufen das ich nicht weitermach, weil ich die zeitungslieferungen mit dem anhänger nicht vom dachstuhl nach unten tragen kann, weil die haustreppe zu steil und schmal ist. er sagte ich muss wenigstens die kündigungsfrist 4 wochen einhalten. war darauf heute beim anwalt der eine vollmachtkündigung geschrieben hat. sollte den brief vom anwalt persönlich beim chef abgeben. wollt ich machen doch der chef nahm den brief nicht an. ich hab ein video gemacht wie ich den brief in seinen briefkasten geworfen hab. wenn ich die zeitung heute nacht nicht austrag und ich gekündigt werde bzw will ich mich morgen krank schreiben lassen. wenn ich die kündigung mache oder bekomme wird mir dann hartz 4 beim minijob gestrichen?

...zur Frage

Wie lange darf das Amt kein Geld zahlen?

Seit diesem Monat zahlt mir das Jobcenter kein Geld mehr, ich musste nach 6 Monaten einen Verlängerungsantrag stellen, habe ich gemacht.

Jetzt unterstellt mir das Amt und meinem Freund, Student mit 450 Euro Job, dass wir ein einer Bedarfsgemeinschaft leben.

Wir leben in einer 4er WG, jedes WG-Mitglied zahlt seine Miete, hat sein Zimmer und seinen Platz in insgesamt 2 Kühlschränken. Mein Freund und ich stellen keine Bedarfsgemeinschaft dar, wir haben noch nie zusammen eingekauft, leben in dieser WG seit 2014, und haben auch seitdem völlig getrennte Wohnräume.

Ich bin nun in der 32ten Woche schwanger. Dass das Amt deswegen nochmal genau nachschauen möchte, bzw den Verdacht der Bedarfsgemeinschaft nachgehen möchte, verstehe ich, obwohl ich seit Monaten meinem Sachbearbeiter über betont habe, dass ein Besuch zur Prüfung der Wohnverhältnisse jederzeit möglich wäre.

Nichts ist passiert, bis auf letzter Woche, ich war auf dringend notwendiger SS-Kur, habe das dem Jobcenter angekündigt, genau dann kam ein Außendienstmitarbeiterin vorbei. Da diese meinem Freund nicht sagen wollte wer sie ist, was sie will, und woher sie kommt, und auch nicht um Eintritt gebeten hat,konnte er sie nicht reinlassen.

Jobcenter unterstellt mir daraufhin ich würde die Ermittlungen behindern, sowie Angabe falscher Tatsachen (Bedarfsgemeinschaft)

Habe daraufhin angerufen, ausgemacht dass sie letzten Dienstag wieder kommen dürfen, worauf eingewilligt wurde. Mein Freund hat sich extra frei genommen an dem Tag von Uni und Arbeit.

Es stand niemand vor der Tür, seitdem niemandem mehr dort erreicht.

Fakt ist, ich bin hochschwanger, Risikoschwangerschaft, habe große Ausgaben an medizinischen Dingen die die Kasse nicht zahlt, bekomme seit Anfang Mai kein Geld mehr, und hätte auch keines mehr auf dem Konto, hätte ich nicht letzen Monat das Geld für Erstaustattung bekommen, was ich jetzt zwangsweise für meinen Lebensunterhalt hernehmen muss.

Wie soll ich mich verhalten?

Ich bin auf das Geld angewiesen, wie sind meine Rechte? Wie lang darf das Jobcenter sich mit seiner Prüfung Zeit lassen, ist es in Ordnung dass der ausgemachte Dienstag nicht eingehalten wurde?

Ich bin im Moment nervlich und körperlich ziemlich am Ende, ich habe wie gesagt starke Schwangerschaftskomplikationen und mittlerweile auch eine schwere Depression, musste einen Großteil der SS im Bett liegen. Ich verstehe dass ein Amt Sachverhalte oder Wohnverhätlnisse prüfen muss, aber habe ich in meiner Lage gar keine Rechte, was weiß ich zwecks Mutteschutz?

Ich will nicht bemitleidet werden, aber ich kann einfahch nicht mehr

Fakt ist ja auch, selbst wenn sie uns fälschlicherweise eine Bedarfsgemeinschaft unterstellen, verdient mein Freund mit 450 Euro trotdzem nicht das Geld um mich zu unterhalten. Für das Kind wird er soweit aufkkommen wie es ihm möglich ist, das hat er vor dem Jobcenter auch schriftlich betont.

Ich beziehe seit Herbst 2016 Hartz Vier, wenn das noch wichtig ist. Danke für jeden Ratschlag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?