Darf ich zum Frauenarzt? - Hilfe!

11 Antworten

Natürlich kannst Du. Es ist aber nicht so unnormal, dass man sich zwischendurch fragt, bin ich wirklich schwanger. Ich denke, dein Arzt kennt das und wird Verständnis für Dich haben. Lieber einmal zu oft gegangen als einmal zu spät dran. ;-)

Selbstverständlich kannst Du auch zum Frauenarzt gehen,wenn Du einfach ein schlechtes Gefühl hast und Dich sorgst, ohne hier auch gleich eine medizinische Begründung abliefern zu können! Die Seele ist auch schwanger! ;o) Und Körper und Seele funktionieren gerade in einer so sensiblen Zeit sehr miteinander.

Deine Sorgen könnten sich nach einer Untersuchung und einem beruhigenden Gespräch legen und dann ist auch der Körper wieder entspannt - es ist also durchaus angebracht, Dich heute einfach mal ohne Termin "zwischenschieben" zu lassen, damit Du heute abend gut schläfst!

Natürlich kannst du jederzeit hingehen. Ist ja wie ein "Notfall".

Hohe blutzuckerr in der Schwangerschaft hilfee!

bin in der 33 ssw und habe den ss diabetes ab dem 30. ssw bekommen war beim arzt vor dem zuckertest es war alles in ordnung nur meine angst ist jetzt ob der hohe blutzucker mein baby schadet ? was passiert dann mit meinem kind hilft mir Dankee.

...zur Frage

Hilft die Madinette (Pille) gegen Haarausfall?

Hilft die Pille gegen Haarausfall bzw. stoppt den während der Einnahme? Ich hätte da noch eine Frage mein FA hat mir die Chariva aufgeschrieben aber die Apothekerin hat mir die Madinette gegeben ist das die gleiche? Und soll ich jetzt die Madinette weiter nehmen und nicht die Chariva?

LG :)

...zur Frage

Blasenentzündung seit einem Monat - Schwangerschaftsanzeichen?

Hey, also mein Problem ist, wie im Titel halt schon steht, dass ich es seit einem Monat mit einer sehr hartnäckigen Blasenentzündung zutun habe, die auch nach zwei Antibiotikabehandlungen (1. Medikament war Monuril, 2. war Azithromycin) nicht weggegangen ist. Beide Ärzte, bei denen ich war (Frauenarzt+Hausarzt) haben mir bestätigt dass das keine leichte Entzündung sei und sie auch Blut im Urin gefunden haben.

Meine Mutter und ich rätseln jetzt wie das kommt dass das nicht weggeht. Sie ist dann auf den Gedanken einer möglichen Schwangerschaft gekommen, weil das bei ihr damals ein SS-Anzeichen war. Ich hab ihre Idee daraufhin verneint weil ich den Gedanken verdrängen wollte, aber möglich ist es. Ich vergesse sehr oft die Pille. Jedoch müsste es meiner Frauenärztin bei der Urinuntersuchung doch aufgefallen sein, wenn ich schwanger gewesen wäre.. oder?!

...zur Frage

Schwangerschaft Arzt verklagen?

Hallo community, meine Freundin (20) hat von ihrem Hausarzt Johannisbeerkraut zur Behandlung von Magenschmerzen bekommen, wurde aber nicht über die Wechselwirkungen mit der Pille informiert. jetzt ist sie schwanger .. ihr geht es richtig schlecht weil sie das Kind am abtreiben ist (es war ihre Entscheidung, sie hatte einen Termin ausgemacht bevor sie mir erzählt hatte dass sie schwanger sei), es würde ihre und meine Zukunft komplett zerstören. Sie ist völlig am ende, verständlicherweise.

Jetzt ist meine Frage ob ich/sie/wir da rechtlich was erreichen könnten - Schadensersatz / Schmerzensgeld?

Wenn hier jemand das gleiche widerfahren ist, bitte teilt uns mit was wir tun können... wir wollen das nicht so auf uns sitzen lassen, nur weil der Arzt sie darüber informiert hat, dass sie womöglich für immer einen psychischen Schaden davon trägt ..

gibt es eine gute Internetadresse oder Anwälte im Raum BaWü die sich auf dieses Szenario spezialisiert haben?

Vielen Dank für alle Informationen und tipps!

...zur Frage

ssw 13+5 Verdacht auf gestörte Frühgravidität

Hallo ich bin total verängstigt, bin jetzt in der 13+5 SSW und mein Baby ist drei Wochen zu klein es will nicht wachsen. Mein Frauenarzt hat eine ungewöhnliche Veränderung der Gebärmutter festgestellt und mich ins Klinikum überwiesen um einen genaueren Ultraschall zu machen. Jedoch hab ich jetzt erst nächste Montag einen Termin bekommen, jetzt ist die Angst groß, dass ich das Kind verliere. Auf dem Überweißungsschein steht "Verdacht auf gestörte Frühgravidität. Ich verspüre aber keine Anzeichen, dass etwas nicht stimmt, habe keine Blutungen und keine ungewöhnlichen Schmerzen.

Vielleicht hat ja jemand sowas ähnliches erlebt und kann mich etwas beruhigen.

...zur Frage

Vermox und Schwangerschaft?

Hallo, ich habe heute morgen im Stuhl weiße kleine "Würmer" festgestellt, bin daraufhin zum Arzt gegangen und mir wurde Vermox verschrieben. Ich soll drei Tage lang eine Tablette nehmen.

Heute habe ich gemerkt dass ich die Pille von gestern (1. Woche) vergessen habe und ich hattevor 4 Tagen GV.

Falls nun eine Schwangerschaft entsteht, soll ich heute trotzdem mit der Einnahme von Vermox beginnen? In der Packungsbeilage steht dass man Vermox während einer SS nicht nehmen sollte.. aber ich kann ja auch nicht drei Wochen warten um zu gucken ob ich meine Periode bekomme und dann erst was gegen die Würmer machen... oder?

Ich hoffe mir kann wer helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?