Darf ich z.B beim Mofa oder Fahrrad fahren ein Handzeichen mit dem Fuß geben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In §23 (3) Satz 3 der StVO (Straßenverkehrsordnung) heißt es für Fahrradfahrer:

Die Füße dürfen nur dann von den Pedalen oder den Fußrasten genommen werden, wenn der Straßenzustand das erfordert. 

Ich würde also sagen Du darfst es nicht. Allerdings stammt diese Vorschrift aus der Zeit, als Fahrräder noch keinen Freilauf hatten und man mit den Pedalen bremste. Der technische Fortschritt ist am Verordnungsgeber wohl vorbeigegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sage "JA"!  Würde es nicht als Regel einführen, könnnte mir aber Situationen vorstellen, wo es nötig werden könnte. Habe es auch selber schon gemacht. Körperhaltung am Anfang einer Kurve und des Bein sind eigentlich eindeutig. Das Gesetz ist da nicht so eindeutig!

Ein Richtungswechsel ist gemäß § 9 StVO rechtzeitig anzukündigen. Die
StVO schreibt vor, dass dazu "Fahrtrichtungsanzeiger" zu verwenden sind.
§ 67 StVZO verbietet aber Fahrtrichtungsanzeiger an Fahrrädern. Dieser
Konflikt wird von der StVO/StVZO nicht aufgelöst. In der Praxis geht man
davon aus, dass ein Radfahrer Handzeichen zum Abbiegen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchtest du eventuell auch deinen Penis (so du denn einen hast) oder deine ausgestreckte Zunge als Fahrtrichtungsanzeiger nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Frage ernst gemeint? Lmao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Sonst würde es Fußzeichen heißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?