Darf ich vorhandenes Videomaterial nutzen um ein Video zu schneiden, dass ich Online zur Verfügung stelle , wenn ich die Quellen angebe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo AndreKern,

Ich habe mir das Video angesehen und kommen verschiedene Gründe in Frage. Erstens verlinkt er in der Videobeschreibung die Seiten von Dokumentarfilmern, die das offensichtlich professionell machen. Ich halte es daher für nicht unwahrscheinlich, dass er die Erlaubnis eingeholt hat, das Material zu verwenden.

Als zweites sind seine Videos aber auch mit einigem Recht "educational", damit darf er als in Amerika nieder gelassener Mensch (Postanschrift) nach der "Fair use" Regelung im amerikanischen Copyright urheberrechtlich geschütztes Material unter bestimmten Bedingungen verwenden.

Zum Fair use gibt es nach deutschem Urheberrecht kein Äquivalent.

Ansonsten sind halt Rechtslage und gängige Praxis immer zwei Paar Stiefel. Bei Youtube gibt es Millionen von urheberrechtswidrigen Videos. Und die überwiegende Mehrheit von denen wird nicht belangt.

Nach deutschem Urheberrecht darfst du lediglich Video-Szenen als "Zitat" nach §51 UrhG einbinden, wenn du eine Aussage damit belegen musst. (Du musst argumentieren können, dass du genau diese Szene an dieser Stelle zitieren musstest). Einfach zu beschreiben, was in der Szene passiert reicht nicht. Du musst den Inhalt analysieren und interpretieren.

Schließlich gibt es noch eine Möglichkeit: Wenn der Youtuber sein Video unter "Creative Commons"-Lizenz gestellt hast, darfst du das Video unter bestimmten Bedingungen verwenden. Unter welchen, wie und was es damit auf sich hat, liest du hier: http://www.utopianreflections.net/recht-bei-youtube-creative-commons-lizenzen/

Ansonsten ist in Deutschland die Verwendung von Videos ohne Lizenz (=Erlaubnis) nicht gestattet. Da musst du wenn die entsprechenden Youtuber fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreKern
12.01.2016, 15:46

Vielen lieben Dank, die erste auf meine Frage eingehende Antwort. Ich verstehe, danke für deine Mühe und das anschauen des Videos :) Have a nice day

0

Hi,

die Quellenangabe nützt dir rechtlich gar nichts!

Wenn der Rechteinhaber das nicht möchte, kann er das Video von YouTube sperren oder entfernen lassen. Weil das Hochladen solcher Videos
außerdem gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, kann Youtube das eigene Konto bei Wiederholung auch komplett sperren.

Versuche, einfache Youtube-Nutzer wegen Urheberrechtsverstößen rechtlich zu belangen, sind bisher selten vorgekommen, allerdings sind auch schon sehr hohe 5-stellige Geldstrafen vorgekommen.

Deine oben angeführte Argumentation nützt dir persönlich gar nichts!

https://irights.info/artikel/die-hufigsten-fragen-zu-musik-bei-youtube/7244

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst die explizite Erlaubnis des Urhebers. Punkt.

Eine Quellenangabe ersetzt keine Erlaubnis des Urhebers, genauso wenig wie ja auch eine Zettel an ein Fahrrad das man irgendwo stehen sieht zu hängen nicht ausreicht um es sich einfach nehmen zu dürfen!

Wenn andere Leute etwas machen das nicht erlaubt ist gibt es dir nicht die Erlaubnis das selbe zu tun. Es bleibt trotzdem nicht erlaubt. Du hast trotzdem mit den Konsequenzen zu rechnen und diese dann auch zu tragen, wenn du erwischt werden solltest, genau so wie die anderen auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes ist es uninteressant für deine Argumentation was andere machen. Du weißt nicht ob die ggf. die Erlaubnis vom Urheber haben. damit ist das wesentliche eigentlich schon gesagt. Das Recht des Urhebers.

Wenn du nicht die Rechte oder Erlaubnisse hast, dann bewegst du dich auf dünnem Eis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreKern
12.01.2016, 15:21

Ich weiß das die Erlaubnis bei den meisten Videos nicht gegeben ist, doch. Darum frage ich ja :) Meine Angabe ist eines unter vielen Videos und es scheint sich alles im grünen Bereich zu bewegen, seit Jahren gibt es diese Videos. Beschwert sich einfach niemand oder ist da wohl doch etwas in Ordnung ? :)

0

Wenn du Material verwendest, das nicht deines ist, veletzt du das Urheberrecht. Eine Quellenangabe hebelt nicht das Urheberrecht aus. Das wär ja, als gäb es keines. Wenn andere sich strafbar machen, mußt du das ja nicht auch tun.

Würdest du wollen, daß jemand dein Material verwendet, ohne dich zu fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?